Dienstag, 22 März 2022 10:49

Pflichtsieg erschmettert

geschrieben von
Gegen den Tabellenletzten, TS Marktredwitz, hat sich die Erste im letzten Heimspiel Wochenende der Saison einen wichtigen 5:3 Sieg erkämpft. In der zweiten Begegnung gegen den Tabellenzweiten TSV Neuhausen-Nymphenburg 3 gab es eine 0:8 Niederlage.
In einer Spielrunde, die durch Ausfälle und den Rückzug der zweiten Mannschaft geprägt war, sollten zum Ende hin alle motivierten SpielerInnen zum Zuge kommen können, insofern die Platzierung im Mittelfeld der Tabelle bereits gesichert ist. Wie so oft in dieser Saison war die Aufstellung der Postler also unvorhersehbar.
Gegen die Münchner musste man bereits in der Hinrunde eine Niederlage einstecken und auch diesmal war nicht viel zu holen. Die Gegenüber reisten in voller Stärke nach Landshut und sie machten klar, warum sie um die Meisterschaft mitspielen. Lediglich im Mixed kratzten Nina und Lukas an dem Ehrenpünkterl, doch verloren dann doch im dritten Satz. Die weiteren Spiele gingen in zwei Sätzen an die Gäste.
Am Samstag spielten: Sophia Weisensee, Mira Bein, Nina Plodzien, Lukas Euringer, Markus Maierhofer, Florian Merkel, Tobias Müller
Am Sonntag lief es dann deutlich besser. Jakob Bachhuber kam ins Team hinzu und das Ziel war klar: Die Niederlage vom Vortag nicht auf sich sitzen zu lassen. Mit frischem Elan drehten die Postler die Ergebnisse des Vortages im ersten Herrendoppel mit Jakob und Lukas und im Damendoppel mit Sophia und Mira um. Beide Partien gingen klar an die Landshuter. Das zweite Doppel bestand aus den Tobi und Florian. Für die beiden sollte das Tempo der Liga auf dem Papier etwas zu hoch sein. Doch indem sie mutig aufspielten, holten sie den ersten Satz nach Hause und hatten die Überraschung auf ihrer Seite. Im Spielverlauf fanden die Martkredwitzer immer besser ins Spiel und konnten es noch rechtzeitig zu ihren Gunsten drehen. Im dritten Satz hatten sie es dann fest im Griff. Kein Problem, denn sowohl Mira, als auch Jakob schalteten nochmal einen Gang hoch. Wer im Einzel erfolgreich sein will, muss sich auf lange Ballwechsel einstellen, und auch in einem dritten Satz Konzentration und Geduld aufrecht erhalten. Das bewiesen die beiden und holten das zwischenzeitliche 4:1 nach Landshut. Dann wurde es nochmal spannend, denn die beiden weiteren Herreneinzel gingen an die Gäste. Doch das Mixed der Landshuter bewies die konstante Stärke dieser Saison und holte den Gesamtsieg nach Hause. Am Sonntag spielten: Mira Bein, Nina Plodzien, Lukas Euringer, Jakob Bachhuber, Florian Merkel, Tobias Müller Das letzte Spiel der Saison ist ein Auswärtsspiel gegen die direkten Tabellennachbarn aus Neubiberg-Ottobrunn. Die Tabelle zur Einsicht: https://www.badminton-bbv.de/liga/liga/21/22/28055<
Gelesen 293 mal Letzte Änderung am Montag, 11 April 2022 21:19