Mittwoch, 12 Februar 2020 09:34

Neujahrsempfang der Badmintonabteilung

geschrieben von

Erfolgreiches Jahr der Badmintonabteilung des Postsportvereins Jahresabschlussfeier mit Vorschau auf das Sportjahr 2020

Beim Neujahrsempfang in der Mehrzweckhalle des Hans-Carossa-Gymnasiums feierte die Badmintonabteilung des Postsportvereins das abgelaufene Sportjahr. Neben Ehrungen der vereinsbesten Jugendlichen sowie für sozialen Einsatz, wurden auch die Sportabzeichen verliehen. Regina Graf, aufgrund der Neuorganisation der Badmintonabteilung zuständig für Finanzen, begrüßte im Namen der Abteilung die zahlreich erschienenen Mitglieder, Eltern, Sponsoren und Gäste. Die Aktivitäten und sportlichen Erfolge der Abteilung mit einer kurzen Vorschau auf 2020 wurden in einer kurzweiligen Fotoshow von Alfons Bachhuber sen. präsentiert. Der Neujahrsempfang gehört zu den Höhepunkten im Vereinsjahr des Postsportvereins.
Regina Graf war auch für die Führung durch den Abend verantwortlich. Ihre Begrüßungsansprache endete mit den Worten: „Das Büffet ist eröffnet“. Sie wünschte allen Anwesenden einen guten Appetit.
Spieler, Ehrenamtliche, Eltern, Freunde und Gönner der Abteilung wurden zu einem reichhaltigen und vielseitigen warmen und kalten Buffet geladen. Mit dieser Geste dankte die Badmintonabteilung allen, die das ganze Jahr über dazu beitragen, dass so viele sportliche Aktivitäten durchgeführt werden können.

Nach dem Buffet ersuchte Regina Graf die anwesenden neuen Funktionsträger, die in der Badmintonabteilung nach der Neuorganisation Tätigkeiten und Verantwortung übernommen haben, sich mit ein paar Sätzen den Gästen vorzustellen.
Für den aktiven Spielbetrieb waren das Michael Nettinger und Alfons Bachhuber jun., für den Spielbetrieb Nachwuchs Sophia Weisensee, Tobias Seeanner und Alfons Bachhuber sen., für die Finanzen Regina Graf und Christl Euringer. Alfons Bachhuber sen. ist weiterhin Ansprechpartner der Abteilung nach außen, wie der Stadt Landshut, den Sponsoren und dem Bayr. Badmintonverband und natürlich auch innerhalb des PostSV. Die zuständigen Funktionäre wurden mit großem Applaus bedacht. Daran konnte man erkennen, dass die Mitglieder und Eltern mit der bisher geleisteten Arbeit sehr zufrieden sind.
Tobias Seeanner, Stellvertreter der Jugendleitung und Regina Graf überreichten dann die Sportabzeichen an die Schüler, Jugendlichen und Erwachsenen der Badmintonabteilung. Sophia Weisensee und Jakob Bachhuber ehrten dann die besten Badmintonnachwuchsspieler für 2019/2020, Clemens Bein und Gregor Schad. (Ehrungen, siehe eigenen Bericht).
Alfons Bachhuber sen. präsentierte die Fotoshow zum Jahresrückblick über die sportlichen Aktivitäten, Leistungen und Erfolge der Mannschaften und Spieler, die durchgeführten Turniere und Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr.
Die Badmintonabteilung des PostSV hat zurzeit 235 Mitglieder. Davon sind 40 % Jugendliche unter 18 Jahren. Die Abteilung spielt mit 6 Mannschaften von der B-Klasse bis zur Bayerischen Oberliga und mit 5 Nachwuchsteams im Spielbetrieb. Sie gehört zu den größten Badmintonvereinen in Bayern.
Die Saison 2018/19 wurde mit dem Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bayerische Oberliga und der 2. Mannschaft in die Bayernliga gekrönt. Zum Start der Saison 2019/20 wurde der Abteilung die Ehre zu teil, das Eröffnungsspiel in der Bayerischen Oberliga ausrichten zu dürfen. Mit 200 begeisterten Zuschauern und vielen Ehrengästen konnte man einen unerwarteten 8:0 Sieg über den TSV Nürnberg erspielen.
Am Ende der Vorrunde 2019/20 standen die sechs Aktivenmannschaften auf guten Plätzen in ihren Ligen. Sehr erfreulich ist 3. Platz der 1. Mannschaft, die sich mit dem TSV Freystadt einen Kampf um den zweiten Platz liefert. Die 2. Mannschaft belegt als Aufsteiger in die Bayernliga Platz 4.
Es wurden auch wieder Turniere für Aktive, wie die 46. Offene Landshuter Stadtmeisterschaft mit 160 Teilnehmern aus ganz Bayern, ausgerichtet. Hannes Kirschner und Michael Nettinger belegten hier den Platz 3 im Herren-Doppel. Der Termin für die 47. Offene Landshuter Stadtmeisterschaft ist der 4./5. April 2020.
Bei der Bayerischen Meisterschaft der Aktiven mit 120 Teilnehmern wurden Jakob Bachhuber und Hannes Kirschner Bayerische Vizemeister im Herrendoppel. Sie konnten sich gegen einige TOP-Paarungen aus der Regionalliga und 2. Bundesliga durchsetzen.
Die Kids konnten bei der Bezirksmeisterschaft viele TOP-Platzierungen erspielen. Bei den Ranglistenturnieren auf Bezirksebene und bei den Südbayern Meisterschaften waren vom Badmintonnachwuchs viele gute Platzierungen zu verzeichnen. So ist es nicht verwunderlich, dass in der Bayerischen Jugendrangliste viele Spieler des PostSV vertreten sind. Tobias Müller ist im Einzel und im Doppel unter den TOP TEN in seinem Jahr 2003 zu finden. Clemens Bein hat sich in 2019 in seinem Jahrgang 2003 um 100 Ranglistenplätze verbessert klopft somit ebenfalls bei den TOP TEN an..
Bei den Bayerischen Meisterschaften wurden Tobias Müller und Kim Schmid Bayerische Vizemeister im Herrendoppel U17 und belegten auf der Süd-Ost-Deutschen Meisterschaft Platz 5.
Auch bei Turnieren im Ausland war die Badmintonabteilung vertreten. In den Osterferien konnte man bei einem internationalen Jugendturnier in Budapest tolle Platzierungen vorweisen: Villö Futo belegte im Dameneinzel Platz 2 und Pia Ruhland Platz 3. Tobias Müller und Gregor Schad konnten das Herrendoppel für sich entscheiden.
Im sozialen Bereich engagierte sich die Abteilung weiterhin in der Aktion Kinder laufen für Kinder. Dieser Lauf wird von der Badmintonabteilung in Zusammenarbeit mit Landshuter Schulen seit nunmehr 15 Jahren ausgerichtet. 2019 konnten von den erlaufenen 16.000 € an das BLLV Kinderheim Casadeni in Peru, die Klinik Clowns, das Kindeheim St. Vinzenz in Landshut und ein Schulprojekt der Maristen im Kongo, jeweils 4.000 € gespendet werden. Seit dem 1. Lauf 2005 wurden durch den Kinderlauf über 260.000 € an soziale Einrichtungen gespendet. 2020 findet der Lauf am Samstag, 16. Mai statt.
Erwähnenswert war auch, dass die Badmintonabteilung bei der Fussballiade tatkräftig mitgewirkt hat. Man betreute 230 Sportler während der Veranstaltung über drei Tage und Nächte in den Räumen des Hans-Carossa-Gymnasiums. Dies war vor allem für unser Jugendteam um Tobias Seeanner eine besondere Herausforderung, die sie aber mit Bravour bestanden haben.
Der Vortrag wurde mitunter auch aufgrund der netten und lustigen Beiträge von Alfons Bachhuber zu manchem Bild, mit riesigem Applaus bedacht.
Bachhuber sen. betonte abschließend die besonders lobenswerte Zusammenarbeit der einzelnen Sparten -Spielbetrieb - Nachwuchs - Training - Freizeitspieler - Eltern-. Nur so ist es möglich, mit so vielen Mannschaften am Spielbetrieb teilzunehmen und Turniere auszurichten zu können. Bachuber sen. bedankte sich bei allen Helfern und natürlich bei der Stadt Landshut, dem Hauptverein und den vielen Sponsoren für das Entgegenkommen und die gute Zusammenarbeit.
Die Badmintonabteilung startet im Februar mit einer neuen sportlichen Herausforderung und zwar mit einer Ballschule für Kinder von 6 bis 10 Jahren, die ab 3. Febr. jeden Montag von 17.15 bis 18.45 in der Turnhalle des Hans-Carossa-Gymnasiums. stattfindet.
Für 2020 hofft man auf eine erfolgreiche Rückrunde, wenn möglich ohne Verletzungen.

Gelesen 113 mal