Mittwoch, 03 August 2022 22:05

Viele neue Gesichter beim Sommerfest der Badmintonabteilung des Postsportvereins

geschrieben von

Alfons Bachhuber, Abteilungsleiter der Badmintonabteilung des Postsportvereins freute sich, dass nach langer Zeit wieder ein Sommerfest gefeiert werden konnte. Das Sommerfest war gut besucht. Es waren auch viele neue Mitglieder zu begrüßen. Bevor mit den neuesten aktuellen Informationen loslegt wurde, konnten die Gäste sich an einem reichhaltigen Büffet stärken.

Kurzer Rückblick auf die Saison 2021/22
Mit fünf Mannschaften ist man in eine schwierige Saison gestartet. Nachdem immer wieder Spieler durch Corona fehlten, musste die 2. Mannschaft zurückgezogen werden. Seit dem Frühjahr finden wieder Turniere im Nachwuchsbereich statt. Dabei hat der Nachwuchs der Badmintonabteilung gut abgeschnitten. Bei der Bezirksmeisterschaft konnten die Nachwuchsspieler (Simon Birzer, Thomas Birzer, Maja Summer und Levi Mostert) vier Titel erringen.
Die Aktion „Kinder laufen für Kinder“ konnte am 21. Mai wieder durchgeführt werden. Es waren 700 Läufer am Start. Es konnte eine Spendensumme von 22.000 € an die Projekte überweisen werden. Bachhuber dankte allen, die bei der Durchführung am Lauftag mitgeholfen haben.
Die 48-zigste Auflage der Offenen Badminton-Stadtmeisterschaft wurde durchgeführt. Der Erlös (Meldegebühren + Verkauf) geht an Projekte für die Ukrainehilfe in Landshut bzw. vor Ort. 120 Spieler aus 40 Vereinen waren am Start. Bachhuber dankte auch hier den Helfern und Kuchen-/Salatspendern.

Neues aus der Abteilung Bei der Ehrung des Stadtjugendringes wurde Pia Ruhland mit dem Jugendehrenamtspreis für ihre hervorragende Nachwuchsarbeit ausgezeichnet. Pia ist seit Beginn der Ballschule als Trainerin in diesem Bereich tätig. Seit Februar ist die Badmintonabteilung des Postsportvereins für die Altersklassen U13/U15 ein Stützpunkt des Bayerischen Badmintonverbandes.Damit die Abteilung auch in Zukunft gut in der Nachwuchsarbeit aufgestellt ist, werden nach den großen Ferien wieder neue Kurse für Badminton und für die Ballschule angeboten. Es sollen neue Mitglieder, vor allem Mädchen gewonnen werden, um für die Zukunft besser aufgestellt zu sein.

Schutzkonzept (PSG) gegen sexualisierte Gewalt
Sophia Weisensee und Lisa-Marie Meinhardt haben das Schutzkonzept (PSG) gegen sexualisierte Gewalt vom Bayerischen Badmintonverband übernommen und auf die Situation der Badmintonabteilung angepasst. Dieser Entwurf wird noch mit dem Vorstand des Postsportvereins und den übrigen Abteilungen abgestimmt. Für die Badmintonabteilung ist dieses Schutzkonzept wichtig, weil der Bayerische Badmintonverband in der Trainerausbildung großen Wert auf das Schutzkonzept legt. Andrea Liesegang-Steindl ist für die Abteilung die Ansprechpartnerin.

Neue Saison 2022/23 Aufgrund der Erfahrungen aus der letzten Saison, wo man immer mit Spielermangel zu kämpften hatte, startet man in die neue Saison mit drei Aktiven-Mannschaften. Es wird erwartet, dass so ein vernünftiger Spielbetrieb durchgeführt werden kann. Im Nachwuchsbereich hofft man mit zwei Jugend- und zwei Schülermannschaften an den Start zu gehen, falls noch Mädels für Badminton begeistern werden können. Beim Badminton sind für eine Mannschaft mindestens vier Jungs und zwei Mädels erforderlich. Sowohl bei den Aktiven als auch im Nachwuchsbereich und bei den Mädels bzw. Damen habt man zurzeit Probleme. Das Sommerfest wurde auch genutzt, um die erforderlichen Wahlen durchführen zu können bzw. die bisherigen Verantwortlichen zu bestätigen.

Wahlen: Welche Aufgabenbereiche werden in der Badmintonabteilung besetzt?

  • Spielbetrieb der Aktiven: Alfons Bachhuber jun. wird mit Unterstützung der Mannschaftsführer den kompletten Spielbetrieb (Spielplan koordinieren, Mannschaftsaufstellungen absprechen, usw.) leiten. Ein Dank wurde Bärbel Grieser und Michael Nettinger ausgesprochen, die in den letzten 10 Jahren bei der Organisation des Spielbetriebs mitgeholfen haben.
  • Nachwuchsbereich: Tobias Seeanner, Sophie Weisensee, Bianca Froschauer und Lisa-Marie Meinhardt sind für die Turnierorganisation, den Spielbetrieb und sonstige Aktivitäten im Nachwuchsbereich zuständig. Sie werden unterstützt durch die Jugendvertretung: Maja Summer, Marie Bernt, Levi Mostert und Jonas Mayr, die die Interessen des Nachwuchses vertreten und Ideen einbringen.
  • Freizeitspieler: Kinauer Rudi kümmert sich um die Belange der Freizeitspieler. Sie sind zwischenzeitlich eine große Truppe innerhalb der Abteilung und erfreuen sich großer Beliebtheit.
  • Trainer: Jakob Bachhuber ist für die Koordination der einzelnen Trainingseinheiten und Übungsleiterausbildungen zuständig. Ab September unterstützen ihn vier neu ausgebildete Trainerassistenten (Maja Summer, Lisa-Marie Meinhardt, Levi Mostert und Jonas Mayr) für den Trainingsbetrieb im Nachwuchsbereich.
  • Finanzen: Die finanziellen Angelegenheiten in der Abteilung werden von Christl Euringer und Regina Graf geregelt.
  • Abteilungsleiter: Alfons Bachhuber sen. ist Ansprechpartner innerhalb und außerhalb des Vereins, für Belange der Abteilung gegenüber dem Bayerischen Badminton Verband und für die Geschäftsstellenarbeit innerhalb der Badmintonabteilung. Die genannten Personen hatten sich bereit erklärt die Badmintonabteilung in den nächsten Jahren zu führen und wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. Bachhuber wünschte abschließend allen weiterhin eine erfolgreiche Zeit in der Badmintonabteilung.

 

Gelesen 333 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 03 August 2022 22:25