Sonntag, 18 April 2021 11:29

Beim Spendenlauf wird auch geradelt

geschrieben von

Du willst in einem Monat beim alljährlichen Spendenlauf Kilometer für den guten Zweck sammeln! Aber du kannst oder willst einfach nicht laufen? Da wirst du jetzt beruhigt sein, denn wir kennen die üblichen Ausreden des inneren Schweinehundes und haben für dich klare Argumente gegen ihn gefunden.

 

Erste Ausrede: "Laufen ist einfach nicht mein Sport!"

Und das ist völlig ok! Ein Glück, dass es vielfältige Alternativen gibt. Selbstverständlich können motivierte SportlerInnen auch walken, schwimmen, radeln oder Räder schlagen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, solange es irgendwie vorangeht und die Kilometer nur so purzeln. Wenn deine Sponsoren überrascht von der ersportelten Summe sind, hast du dein Ziel erreicht.

Zweite Ausrede: "Da können die Kinder für mich mitlaufen!"

Kinder aufgepasst! Wenn sich eure Eltern vor dem Mitlaufen drücken wollen, lasst nicht locker! Ursprünglich ist die Veranstaltung zwar als Kinderlauf ins Leben gerufen worden, doch wer schaut schon genau hin, wenn es darum geht, möglichst viele Kilometer für den guten Zweck zu sammeln? Außerdem sollten sich alle Erwachsenen ab und zu mal wie Kinder fühlen dürfen.

Dritte Ausrede: "Genau an dem Tag hab ich schon was vor!"

Wir haben die Lösung: Statt an nur einem Tag findet das Event ein ganzes verlängertes Wochenende lang statt. Vom 13.-16. Mai hast du genug Zeit, um zumindest einmal die Sportklamotten anzuziehen. Natürlich kannst du auch mehrere Einheiten absolvieren und die Leistung dann addieren. Je mehr, desto besser.

Vierte Ausrede: "Das Knie schon wieder..."

Gerade am Laufwochenende zwickt dein Knie auf den ersten hundert Metern. Kein Wunder, wenn die Laufschuhe fünf Jahre alt sind und du übermotiviert im Vollsprint losrennst. Wärme dich anständig auf, gönn dir ein paar Dehnungen, oder lauf zumindest langsam los, bevor du dich steigerst. Ein Spendenlauf ist ein Marathon, kein Sprint. Falls es aber trotzdem nicht geht, steig um auf eine Sportart mit anderer Belastung wie zb. Radfahren.

Fünfte Ausrede: "Spendenlauf in Landshut? Noch nie gehört!"

Der Spendenlauf beruht auf der langjährigen Tradition "Kinder laufen für Kinder" - ein Event, das mittlerweile eine feste Institution in Landshut ist. Da große Menschenansammlungen noch nicht denkbar sind, hat das Orga-Team beschlossen, den Lauf "online" zu veranstalten. Du suchst dir deine Sponsoren im Vorfeld, legst am Laufwochenende möglichst viele Kilometer zurück und trägst deine Leistung hier auf der Website ein. Wie genau das alles abläuft, findest du hier auf der Spendenlauf-Seite des PostSV Landshut.

Gelesen 121 mal Letzte Änderung am Sonntag, 18 April 2021 12:25
Mehr in dieser Kategorie: « Abbruch der Saison 20/21