Montag, 27 Januar 2020 16:59

Berg- und Talfahrt an nur einem Wochenende

geschrieben von
Blaue Flecken an den Knien tun dem Michi gut! Blaue Flecken an den Knien tun dem Michi gut!

Mit einem Paukenschlag meldet sich die Erste in die Rückrunde zurück. 8:0 - wie schon in der Hinrunde - stand am Ende gegen den TSV 1846 Nürnberg auf dem Papier. „Der Daumen wurde draufgehalten gegen zeitweise widerstandsfähige Franken,“ meint Michi Nettinger. Am Sonntag wurde der Spieß aber umgedreht, denn auch die 1:7 Niederlage gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg II aus der Hinrunde hat sich wiederholt.

 

Am Samstag stand es nach nur einer Stunde bereits 6:0 für die Postler. Alle drei Doppel, das Dameneinzel sowie das erste und zweite Herreneinzel gingen problemlos in zwei Sätzen an die Landshuter. Sowohl Jakob und Hannes im ersten, als auch Michi und David im zweiten Doppel haben über die Hinrunde hinweg einen sichtlich guten Rhythmus gefunden. Charumon Helbig rückte als Ersatzdame aus der dritten Mannschaft in die Erste und wurde von der erfahrenen Sophia klug zum Sieg geleitet. Auch die Einzel waren schnell vorbei. Die Fitness der Landshuter war hier zum neuen Jahr bereits etwas besser ausgebaut als die der Gegner. In den letzten beiden Spielen zeigten die TSVler dann den Spirit, der die aktuell Tabellenletzten vor dem Abstieg bewahren könnte. Michi im dritten Einzel sowie Charumon und David im Mixed mussten in den Entscheidungssatz und gewannen diesen je knapp mit 21:19.

Heiß gelaufen für das Sonntagsspiel und gut genährt vom vereinsinternen Neujahresempfang der Badmintonabteilung, bei dem Bilanz zum Vorjahr und ein Ausblick zum 2020 gezogen wurde, empfing man in der fröhlich gestimmten Carossahalle den aktuell Tabellenersten. Das Spitzenpiel der Oberliga sollte darüber entscheiden, ob die Neuhausener doch noch ihre weiße Weste verlieren sollten.

Mit dem Motto „heute können wir nur gewinnen, die Anderen zittern," gingen die Postler gut gestimmt in die Partie. Ganz so viel gezittert haben die Münchner dann leider doch nicht. Die Neuhausener beweisen weiterhin, dass sie klarer Aufstiegsgarant sind. Lediglich Hannes gewann das erste Herreneinzel gegen Patrick Biechl. Die sieben weiteren Partien gingen relativ souverän an die Tabellenersten. 

Für die Postler spielten: 

Sophia Weisensee, Steffi Weisensee Charumon Helbig, Katja Strobl, Jakob Bachhuber, Hannes Kirschner, Michael Nettinger, David Disterheft, Clemens Bein.

 

Ein Traumstart in die Rückrunde für die 2. Mannschaft in der Bayernliga Süd

Am Samstag war die DJK aus Regensburg zu Gast in Landshut. Nach der 3:5 Hinspielniederlage war die Motivation sehr hoch sich in eigener Halle zu revanchieren. Da zudem die Regensburger leicht ersatzgeschwächt antraten, war es insgesamt auch eine klare Angelegenheit – in keinem einzigen Spiel wurde ein Entscheidungssatz benötigt. So ging der Sieg mit 6:2 verdient nach Landshut. Unser Jungstar Tobi feierte im Doppel seinen Premierensieg in der Bayernliga.

So reiste das junge Team mit zwei weiteren Punkten im Gepäck am Sonntag zum schweren Auswärtsspiel nach Augsburg. Die im Herrenbereich verstärkten Augsburger wollten unbedingt Punkten, um aus dem Tabellenkeller rauszukommen. So entwickelten sich von Anfang an gleich sehr spannende Spiele. Das Damendoppel und das 2. Herrendoppel mussten jeweils in den Entscheidungssatz, jedoch mit glücklicherem Ende für Landshut. Das erste Herrendoppel ging souverän nach Landshut, sodass wir zum ersten mal in dieser Saison nach den Doppeln mit 3:0 in Front lagen. Dann folgten die drei Herreneinzel, in welchen Augsburg den Rückstand wieder egalisierte und zum 3:3 ausglich. Lediglich Markus im 2. Herreneinzel konnte sein Spiel lange offen gestalten und unterlag erst denkbar knapp im Entscheidungssatz.  So lag es an Lucie im Dameneinzel und an Charumon und Alfons im Mixed die Punkte nach Landshut zu holen. In beiden Spielen überzeugten die Landshuter Spieler und gewannen jeweils deutlich ihre Sätze.

Auch im 2. Rückrundenspiel gewinnen die Postler also mit 5:3 und starten mit vier Punkten perfekt in die Rückrunde.

 

Weitere Ergebnisse:

Post SV III - BC Bodenwöhr  7:1

Post SV III - SV Fortuna Regensburg 3:5

Post SV IV - TSV Plattling 5:3

PostSV IV - PostSV V 3:5

PostSV V - TSV Plattling 3:5

PostSV VI - TV Zwiesel II  4:4

PostSV VI - TSV Vilsbiburg II 6:2

Gelesen 598 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 29 Januar 2020 17:31