Donnerstag, 13 Juni 2024 12:48

Die zweite Bladenight führte bei etwas kühleren Temperaturen in die Münchnerau

geschrieben von

Am Dienstag fand die zweite Bladenight dieses Jahres statt. Bei etwas kühleren Temperaturen trafen der Blader neben der Eishalle II der Fanatec-Arena. Nach kurzer Einweisung der Teilnehmer durch die Bladeguards-Leiterin Patricia Winner wurde pünktlich um 19.30 Uhr gestartet.

Der Bladerzug wurde wie immer von einem Fahrzeug der Polizei angeführt und am Ende von einem Polizeifahrzeug gesichert. Es folgten einer der zwei DJs-Fahrzeuge, die für die musikalische Unterhaltung sorgten. Am Start fanden sich gut zwei Drittel der Teilnehmer ein. Wie immer schlossen sich mehrere Skater erst unterwegs der Bladergruppe an.

Die Strecke führte dann über den Gutenbergweg 13 Kilometer bis zur Münchnerau. Die Flutmulde Richtung Siebensee musste umfahren werden, weil sich in der Senke immer noch Hochwasser befand. Die freiwilligen Helfer des THW Ergolding und 20 Bladeguards des Postsportvereins, mit Warnwesten gekennzeichnet, sperrten wie gewohnt zuverlässig die wichtigsten Kreuzungen. So war die Sicherheit der Skater gewährleisteten.

Es gab keine Unfälle und auch keine Verletzungen. Für den Notfall hätten freiwillige Helfer des Roten Kreuzes, die mit einem Fahrzeug mitgefahren sind, zur Verfügung gestanden. Vom Besenwagen müssten nur drei Personen aufgenommen werden. Insgesamt haben sich nur 200 Blader an der Veranstaltung beteiligt. Wahrscheinlich wegen der zunehmenden Kühle am Abend. Beim Star hat man nur 12 Grad gemessen. Die Schutzkleidung lies wie immer zu wünschen übrig. Helme wurde nur wenige getragen. Nur die Kinder waren vorbildlich gekleidet. Der Großteil der Teilnehmer war zwischen 18 und 40 Jahren.

Für die Veranstaltung der Bladenight war die Stadt Landshut und für die Organisation und Ausrichtung wieder der Postsportverein zuständig. Sabrina Högl, die Sportbeauftragte der Stadt Landshut und Ludwig Heilmeier der 1. Vorsitzende des Postsportvereins zeigten sich zufrieden mit dem guten und reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Nach Rückkehr konnten die Teilnehmer noch in der Eishalle II ihre Runden drehen. Das Angebot wurde reichlich angenommen. Bei einem frischen Getränk und einer würzigen Pizza ließen die Teilnehmer dann den Abend ausklingen.

Im Juli und August finden jeweils am zweiten Dienstag im Monat noch zwei weitere Veranstaltungen statt. Höhepunkt ist im August die Abschlussparty in der Eishalle II. Eventuell gibt es aber auch schon eine Überraschung nach der Juli-Veranstaltung.

Danke an alle Bladeguards (siehe Bild), die zum erfolgreichen Event beigetragen haben!

Gelesen 302 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Juni 2024 12:56