Mittwoch, 24 Oktober 2018 12:33

Alle sechs Teams auf Punktejagd

geschrieben von
Zwei Siege für Flo Merkel in der Ersten! Zwei Siege für Flo Merkel in der Ersten!

Am vergangenen Wochenende fanden wieder zahlreiche Begegnungen in den verschiedenen Ligen statt, in welchen der PostSV vertreten ist, von der B-Klasse bis zur Bayernliga.

Die Erste konnte nur ein mageres Pünkterl aus den beiden Partien mitnehmen, womit man sich nicht zufriedengeben kann. Trotzdem ist man froh um das erste Zählbare dieser Saison und ist nun warmgelaufen und bereit für die ersten Siege. Am Samstag war man zu Gast in Diedorf. Dort konnte man nur das erste Herrendoppel und zwei Herreneinzel für sich entscheiden, woraus sich ein 3:5 zu Gunsten der Diedorfer ergab. Von acht Spielen wurden sechs im dritten Satz hauchdünn entschieden. So verlor man beispielsweise das Damendoppel im Entscheidungssatz 21:19, das zweite Herrendoppel 21:18 und das Mixed 24:22. Dort fehlten die letzten wenigen Prozent zum Sieg. Nur wenige Punkte fehlten zu einem Unentschieden, wenn nicht gar zu einem Sieg. Dementsprechend geknickt war das Team am Ende des Tages.

Doch am Sonntagmorgen war die Niederlage ausgeblendet und angepeitscht von einer Ansprache von Jakob Bachhuber, die sich gewaschen hatte, startete man auch gleich siegreich in die Partie. Beide Herrendoppel wurden gewonnen, während das Damendoppel den Kürzeren zog. 2:1 hieß der Zwischenstand, der durch das erste Einzel gleich ausgebaut wurde. Daraufhin beschlich einen das Gefühl, das gleiche Schicksal des Vortages würde das Team einholen. Das Dameneinzel und zwei Herreneinzel gingen verloren. Das abschließende Mixed konnte zumindest das Unentschieden retten.

Fazit ist: Da geht noch mehr und da wird noch mehr gehen!

Die Zweite

Am zweiten Spieltag der Bezirksoberliga konnte die zweite Mannschaft des PostSV die Tabellenführung behaupten und sogar noch etwas ausbauen. Dank einer sehr geschlossenen und konzentrierten Mannschaftsleistung gewann man gegen Post Süd Regensburg 6:2 und gegen DJK Regensburg 7:1. Neben dem Ergebnis war auch die Art und Weise, wie die Spiele gewonnen wurden, erfreulich, denn neben doch einigen Negativerlebnissen der Vorsaison hat man mittlerweile wieder Selbstvertrauen getankt.
Besonders hervorzuheben an diesem Spieltag ist die Leistung unseres Youngsters Tobi Müller, der in seinem ersten Einsatz für die 2. Mannschaft durch seine ruhige Spielweise gleich drei Siege feiern konnte.

Die Dritte

Nachdem am ersten Spieltag die dritte Mannschaft noch komplett durch Jugendspieler vertreten wurde, konnte man am zweiten Spieltag in Stammbesetzung antreten. Zuhause war es das Ziel, gegen SG TB 03 Roding / FC Chamerau 1927 und SV Fortuna Regensburg die ersten Punkte einzufahren. Im ersten Spiel gegen die Spielgemeinschaft Roding / Chamerau hat es sich leider doch etwas bemerkbar gemacht, dass einzelne Spieler durch kleinere Wehwehchen geschwächt antreten mussten und man verlor mit 3:5, wobei sechs der acht Spiele knappe Dreisatzspiele waren. Im zweiten Spiel gegen Fortuna Regensburg konnte dann immerhin ein Unentschieden erkämpft werden. Auch wenn an diesem Spieltag somit nur ein Punkt erzielt wurde, haben sich der Teamspirit und die spielerischen Leistungen sehr gut angefühlt, sodass man optimistisch auf die weitere Saison blicken kann.

 

PostSV IV – TSV Regen                  3:5

PostSV IV – Vilshofener BV             3:5

 

PostSV V – BC Grafenau                6:2

PostSV V – TSV Regen II               5:3

 

PostSV VI – TB Weiden II               5:3

PostSV VI – TV Viechtach II           3:5

Gelesen 74 mal