Dienstag, 13 Mai 2014 23:00

Mitgliederversammlung des Postsportvereins 2014

geschrieben von

                         Harmonisch verlaufende Mitgliederversammlung des Postsportvereins

2014 mit Neuwahlen

 

Walter Hörmann neuer zweiter Vorsitzender

 

 

2013 war sportlich gesehen ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr sagte Helmut Brummer der

1. Vorsitzende des Postsportvereins bei der Mitgliederversammlung im Gasthaus Zollhaus. Er begrüßte auf besonders charmante Art alle anwesenden Mitglieder, insbesondere den ehemaligen 1. Vorsitzenden Dr. Wilhelm Seitz, die zu ehrenden Jugendlichen und die, die aufgrund langjähriger Vereinstreue und besonderer Leistungen geehrt wurden sowie die Sportler denen das Sportabzeichen überreicht wurde.

 

 

In seinem Jahresbericht sprach der 1. Vorsitzende mit Bedauern darüber, dass 2013 das Tennis-Vereinsheim wieder von Einbrechern heimgesucht wurde. Nachdem an der Nordseite neue Vergitterungen angebracht wurden, hat man jetzt die Fenstervergitterung an der Ostseite des Vereinsgebäudes aufgebogen und die Scheibe eingeschlagen. Seither ist aber nichts mehr passiert. Das Juli-Hochwasser bereitete den Sportgruppen in der Nikola-Schulturnhalle sehr große Schwierigkeiten. Der Hallenboden stand unter Wasser, musste aufwändig saniert werden, sodass bis in den Herbst keinerlei Sportbetrieb stattfinden konnte.

Zu den sportlichen Höhepunkten waren die 9. Auflage des Kinderlaufs, die Bladenights, die 40. offenen Landshuter Stadtmeisterschaften in Badminton, die Titelverteidigung des Nordic-Walking-Trainer Günter Ciesielski bei den Senioren-Hallen-Europameisterschaften 2013 in San Sebastian / Spanien im Walking über 3000 m mit 22:30 Minuten und über 5000 m mit 37:40 Mininuten, hervorzuheben. Ciesielski trug durch seine Siege dazu bei, dass die Deutsche Mannschaft im Medaillenspiegel Platz 1 erreichte. Im Mai 2013 konnte Günter Ciesielski bei den Europäischen-Senioren-Meisterschaften in Upice / Tschechien im 10-km-Straßengehen und mit der Mannschaft in dieser Disziplin, in seiner Alterklasse, erneut den Europameistertitel holen.

Einen Wechsel gab es bei einzelnen Abteilungen. In der Volleyballabteilung übernahm Thorsten Lehmann von Horst Kirchermeier, bei der Skitourengruppe Stefan Hertling von Max Ecker und in der Tennisabteilung Günter Eisele von Günther Breier die Leitung.

Die Vereinsjugendleitung wurde beim Vereinsjugendtag am 13. Dezember 2013 neu gewählt. Neuer Jugendleiter ist jetzt Andreas Gschwendtner, Stellvertreter Alexander Künast, Beisitzer Jakob Bachhuber, Sophia Weisensee, Nora Müller, Emily Schmittner, Lukas Euringer, Tobias Seeanner, Peter Lienemann, Felix Sterr und Markus Maierhofer. Die gewählte Jugendleitung wurde bei der Mitgliederversammlung von den Anwesenden ohne Gegenstimme bestätigt. Brummer bedanke sich abschließend bei allen freiwilligen Helfern, Übungsleitern und Trainern, die durch ihre aufopfernde und verantwortungsvolle Tätigkeit einen Sportbetrieb erst möglich machen und bei der Stadt Landshut für die stets freundliche und wohlwollende Unterstützung. Am Ende seiner Ausführungen bat Brummer die Anwesenden, sich zu erheben und in einem kurzen Moment der verstorbenen Sportkameraden zu gedenken.

Sportleiterin Bärbel Fischer begann mit ihren Berichten über die Abteilungen mit der Tennisabteilung. Günter Eisele ist neuer Abteilungsleiter, Dr. Peter Schröter sein Stellvertreter. Für 2014 wurde neben der Herren 50 auch eine Herren 40 gemeldet. Der neu ausgebildete C-Jugendtrainer Hans Geier wird künftig das Training der Jugendlichen übernehmen, sodass die Aussicht besteht, in 2015 im Nachwuchsbereich wieder Mannschaften für die Verbandsrunde melden zu können. Die Schüler trainiert weiterhin Claudia Stefan. Die Tennisabteilung ist sehr stolz, dass über 33 % der Mitglieder Schüler und Jugendliche sind. Markus Drahtschmid wurde Vereinsmeister, bei den Juniorinnen wurde Judith Lustig und bei den Junioren Markus Lustig Vereinsmeister. Als talentiertester Nachwuchsspieler wurde Filip Jovic ausgezeichnet.

Die Straßenhockeyspieler haben ihr Trainingsquartier in der ehemaligen Kasernenturnhalle und sind damit äußerst zufrieden.

Ab Montag, den 31.03.2014 wurde bei der Nordic-Walking-Abteilung wieder auf „Sommerbetrieb“ umgestellt. Am 13. April wird man gemeinsam mit dem VfL erneut die AOK beim „AOK-Nordic-Walking-Parcour“ mit dem gesamten Trainerteam unterstützen. Alle weiteren Termine über zusätzliche Touren und Veranstaltungen werden etwa 4 Wochen mit Flyer bekannt gegeben.

Die Fußballer trainieren weiterhin mittwochs gemeinsam mit den Sportlern des SV-Münchnerau.

Bei der Wintersportabteilung hat die Saison mit der Aus- und Fortbildung der Ski-Übungsleiter am 23./24. November am Kitzsteinhorn mit den Schwerpunkten Free-riden und Verschüttungssuche nach Lawinenabgängen begonnen Der Skiflohmarkt fand erstmalig in der Turnhalle des Sonder- pädagogischen Förderzentrums in Ergolding statt. Die Programm-Eröffnungsfahrt am 15. Dezember nach Fieberbrunn (bei guten Schneeverhältnissen) fand guten Zuspruch. Wegen Schneemangel mussten die Zwergerlkurse, die Nachtskifahrt und die Kinderbetreuungsfahrt abgesagt werden. Die Ski- u. Snowboardkurs- und die Wochenendfahrten verliefen sehr gut. Reichlich Neuschnee gab es bei den Unternehmungen im Skigebiet Ratschings, Plose und Bergeralm. Die Saison-Abschlussfahrt wird am 26./27. April zum Stubaier Gletscher führen.

Von den Sportkegeln war zu hören, dass die 1. Herrenmannschaft zwei Tage vor Saisonende in der Bezirksliga Ost mit 2 Punkten Vorsprung die Tabelle anführt. Natürlich hofft man mit weiteren Siegen auf die Meisterschaft und auf den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga A. Dass Bernhard Irene und Hörmann Walter bei der Stadtmeisterschaft einen Stockerlplatz erreicht haben und sich damit für die Kreismeisterschaften im April in Straubing qualifizierten. Bei den 17. Bundespostmeisterschaften im Kegeln in München werden sich die Postkegler mit zwei Seniorenmannschaften beteiligen.

Im Nachwuchsbereich der Badmintonabteilung ist man sowohl bei Ranglistenturnieren als auch Meisterschaften auf der Bezirksebene und der Bayerischen aktiv. Es wurden wieder Ranglisten-Sieger und Bezirksmeister gestellt. Für die „Südbayerischen“ haben sich vom PostSV 20 Kids in allen Altersklassen qualifiziert. Besonders hervorzuheben ist in dieser Saison Markus Maierhofer, der sich über die verschiedenen Ebenen über Ranglistenturniere u. Meisterschaften auf Deutscher Ebene qualifiziert hat. So belegte er in seiner Altersklasse U19 Platz 16 in der Deutschen Doppelrangliste und Platz 30 in der H-Einzelrangliste. Die Jugendmannschaft wurde Bezirksmannschaftsmeister! Die Aktiven der 1. und 2. Mannschaften spielen nächstes Jahr weiterhin in der Bayernliga. Im November wurde mit gutem Erfolg ein Freizeitspieler-Turnier mit 100 Teilnehmern abgehalten. Dieses wird man auch in 2014 wiederholen. Am 12./13. April finden die 41. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaften statt. Erwartet werden 150 Teilnehmer von 40 Vereinen.

Der Kinderlauf findet am 24. Mai bereits zum 10. Male in Folge statt. Im vergangenen Jahr sind 500 Läufer 5600 km gelaufen. Es konnte eine beachtliche Summe an die SOS-Kinderdörfer, die Landshuter Tafel sowie den Hochwasseropfern überwiesen werden.

Beim Kinderturnen der Altersgruppe 6 – 12 Jahre harmoniert das Übungsleiter-Team sehr gut.  

Bei der Abteilung Wandern, Fahrten, Radwandern, Skilanglauf begann die Radlsaison mit der Tagesradtour von Osterhofen nach Passau, gefolgt von der sechstägigen Radveranstaltung auf dem Lahntalradweg sowie die Herbstradtour auf dem Ilmtalradweg. Neu im Programm war die Wanderung auf dem Münchener Jakobsweg, von München bis zum Hohen Peißenberg. Die Ski-Langlauf-Saison begann am 6. Jan. 2014 mit einer Winterwanderung am Walchsee/Kössen. Am 10. April folgt eine Theaterfahrt nach München in die Komödie im Bayerischen Hof. Am 4. Mai steht die Tages-Radlfahrt von Passau bis Schlögen und Ende Mai die große Rhein-Bodenseefahrt auf dem Rheinradweg und die Herbstradtour vom 21. bis 25.9. auf dem Elberadweg von Prag bis Dresden auf dem Programm. Die Wanderung auf dem Jakobsweg wird vom 15. bis 22.06. vom Hohen Peißenberg bis Bregenz am Bodensee fortgesetzt.

Alexander Künast, neu gewählter stellvertretenden Jugendleiter, berichtet, dass beim Jugendtag im Dezember 2013 neben den bereits erwähnten Wahlen, die Sportabzeichen an 31 Jugendliche verliehen und die Ehrungen für sportliche Leistungen vorgenommen wurden. An der Jugendfahrt am Faschingswochenende zum Skigebiet Wildkogel nahmen leider nur neun Jugendliche teil.

Kassenführer Gerd Schoch gab in seinem Kassenbericht für das Jahr 2013 an, dass der Haushalt in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen ist und einen kleinen Jahresüberschuss ausweist. Dieser resultiert aus den geringeren Ausgaben der Abteilungen bei Beschaffungen.

Kassenprüfer Michael Axmann hat die Kasse satzungsgemäß geprüft und in allen Belangen für in Ordnung befunden. Die Entlastung des Vereins-Kassenführer, des Kassenführer der Tennisabteilung und den Mitgliedern des Sportrates für die Jahresrechnung 2013 erfolgte ohne Gegenstimme.

Gerd Schoch erläutert anschließend den Wirtschaftsplan für das Geschäftsjahr 2014. Es ist mit einem Jahresverlust von 1.410,60 € zu rechnen. Der Wirtschaftsplan wurde ohne Gegenstimme angenommen.

Die Wahlen für die neue Vorstandschaft leitete Bernd Mikschl. Er bekleidete das Amt des 2. Vorsitzenden seit 2006, stellte sich aber nicht mehr zur Wahl. Helmut Brummer bedankte sich bei Mikschl für seine Einsatzbereitschaft und seine charmante Art und überreichte ihm zum Abschied ein kleines Geschenk.

Einstimmig wurden gewählt:

 

Zum  1. Vorsitzender            Helmut Brummer,

         2. Vorsitzenden            Walter Hörmann,

zur     Sportleiterin                Bärbel Fischer

zum   Kassenführer               Gerd Schoch  

          Geschäftsführer         Johann Linseis           

           Pressesprecher             Gustl Sieber

           Kassenprüfer            Michael Axmann

           Kassenprüfer              Helmut Preisinger.

 JaHa2014-01

von links: Johann Linseis, Gustl Sieber, Helmut Brummer, Gerd Schoch, Alexander Künast, Walter Hörmann, Bärbel Fischer, Helmut Preisinger.

        

Gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden nahm Sportkamerad Manfred Winner die Sportabzeichenverleihung an die Teilnehmer „Deutsches Sportabzeichen Erwachsene“ vor.

Die Kinder und Jugendlichen erhielten ihr Sportabzeichen bereits bei der Jahresabschlussfeier Jugend im Dezember 2013.

Hervorzuheben war, dass Andrea Graf das Sportabzeichen in Gold zum 23. Mal und Manfred Winner zum 33. Mal abgelegt haben.

Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurden 27 Personen mit der goldenen Ehrennadel und Urkunde des Vereins vom 1. Vorsitzenden ausgezeichnet.

Helmut Brummer dankte allen Geehrten für die großartigen sportlichen Erfolge, für ihren unermüdlichen Einsatz und die langjährige Treue zum Verein.

Pressesprecher Gustl Sieber gab bekannt, dass er Anfang April alle Schüler und Jugendlichen von 13 bis 23 Jahre zu einer Informationsveranstaltung am 09. Mai ins Gasthaus Zollhaus einladen wird. Das Motto lautet: „Jugend im Verein, Mitsprache und Mitwirkung“.

Der bisherige 2. Vorsitzende Bernd Mikschl sprach ein paar Worte zu seinem Abschied und betonte dabei, dass er sehr gerne über seine 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Geschäftsführenden Vorstand zurückdenkt. Er wünschte seinem Nachfolger Walter Hörmann alles Gute für seine künftigen Aufgaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gelesen 3986 mal Letzte Änderung am Dienstag, 13 Mai 2014 23:50