Dienstag, 07 Mai 2013 16:36

Europäische Hochschulmeisterschaft in Badminton

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Vergangenes Jahr fand in Jena die Deutsche Hochschulmeisterschaft Badminton statt, an der Regina und Jakob Bachhuber gemeinsam im gemischten Doppel an den Start gingen. Mit einer fantastischen Leistung erreichten die beiden als Gruppenzweiter die Endrunde des Qualifikationsturniers zur Europäischen Meisterschaft. Im Halbfinale traf das Geschwisterpaar auf das eingespielte Regionalliga-Mixed Ufermann/Kaminski aus Bonn, die das Aus der Landshuter besiegelten. Der damit erreichte 3. Platz diente für die direkte Qualifikation zur Europäischen Hochschulmeisterschaft.
Die Vorfreude auf ein solch großes internationales Turnier war riesig, wenn auch die Chancen dort ein Spiel zu gewinnen sehr gering waren.


Vom Allgemeinen Deutschen Hochschulverband mit Kleidung ausgestattet, traten Regina und Jakob Bachhuber vergangenen Dienstag die Reise zur Europäischen Hochschulmeisterschaft nach Uppsala (Schweden) an. Zur Akklimatisation und Halleneingewöhnung stand tags darauf eine Trainingseinheit in der Fyrishov Turnierarena auf dem Programm.
Für Donnerstag war die erste Runde Mixed angesetzt, in der das Landshuter Badmintonpaar ebenfalls auf eine deutsche Paarung traf. Taktisch richtig, aber mit zu vielen Fehlern mussten Regina und Jakob Bachhuber den ersten Satz an die Gegner aus Hamburg abgeben. Die Anfangsnervosität legte sich dann aber schnell und die Bachhuber-Geschwister ließen den Gegnern im 2. Satz keine Chance. Eine Entscheidung musste also im dritten Satz gefunden werden. Leider schafften es die Landshuter nicht die zuvor gezeigte Spannung und Konzentration aufrecht zu erhalten und mussten sich in einem insgesamt langen und spannenden Spiel geschlagen geben. Diese Niederlage bedeutete das sofortige Turnieraus.
Die restlichen deutschen Teilnehmer waren indes erfolgreicher.
So ging der Europameistertitel im Herreneinzel an den Bundesligaspieler Sven Eric Kastens. Die C-Kader-Athletin Anika Dörr sicherte sich den Meistertitel sogar im Dameneinzel und im Damendoppel mit Laura Wich an ihrer Seite. Auch der dritte Platz im Damendoppel ging an die deutsche Paarung Emrich/Reich. Den dritten Platz im Herrendoppel sicherte sich Nationalspieler Hannes Käsbauer zusammen mit seinem Partner. Lediglich im gemischten Doppel schaffte keine deutsche Paarung den Halbfinaleinzug.
Mit drei Titeln und zwei dritten Plätzen im Gepäck traten die deutschen Turnierteilnehmer zufrieden die Heimreise an. Auch Regina und Jakob Bachhuber waren mit ihrer gezeigten Leistung an dem mit vielen Nationalspielern stark besetzten Turnier sehr zufrieden.

EUC-MIX

 


Mix

 

Gelesen 935 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 15 Mai 2013 11:56