Samstag, 16 September 2017 19:09

Landshuter Doppel gewinnt das Erdinger Semptturnier

geschrieben von

Im Zuge der Vorbereitung auf die Bayernligasaison 2017/18 nahm das Doppel Michael Nettinger/Lukas Euringer am vergangenen Wochenende am 36. Erdinger Semptturnier teil. Kurz vor dem am 22.09. anstehenden Saisonauftakt wollte man nochmal Spielpraxis sammeln und sich im Wettkampf messen.

Die absolvierte Vorbereitung zeigte ihre Wirkung und so konnte kein anderes Doppel der Landshuter Bayernligapaarung Paroli bieten. Es scheiterten nach dem Gruppensieg erst Roman Okine mit seinem Partner im Viertelfinale, dann Routinier Udo Lehmann mit Partner im Halbfinale an den Landshutern. Diese konnten dann auch das Finale gegen Pal/Hopp (TuS Geretsried) für sich entscheiden und gewannen somit das diesjährige Semptturnier im Herrendoppel A.

 

Liebe Gäste und Mitglieder, Liebe Eltern und Kinder

 

leider müssen wir witterungsbedingt das Nachmittagsprogramm ab 14.00  unserer Jubiläumsveranstaltung am Samstag absagen. In Kälte und Nässe kann keine Hüpfburg und Menschenkicker benutzt werden, und bei Regen entfallen auch alle Aktivitäten im Freien und in der Wiese. 

Die Jubiläumsfeier im Festsaal findet wie angekündigt ab 18.30 Uhr im Festsaal statt.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Vergnügen, es wird ein besonders abwechslungsreicher und vergnüglicher Abend werden !

Fürs leibliche Wohl ist ja bestens gesorgt.

Euer Veranstaltungsteam

 

Sonntag, 10 September 2017 17:08

Trainingswochenende mit Europameister Oliver Roth

geschrieben von

Zur Saisonvorbereitung führte die Badmintonabteilung des Post SV Landshut ein Trainingswochenende mit dem ehemaligen Nationalspieler Oliver Roth durch. Oliver Roth wurde mit der Deutschen Nationalmannschaft 2013 Mannschaftseuropameister und im Jahr 2012 Vizeeuropameister im Herrendoppel. Außerdem gewann er noch einige internationale Turniere im Herrendoppel während seiner aktiven Laufbahn. 2015 beendete Oliver Roth seine internationale Karriere und spielt jetzt beim TSV Freystadt in der 1. Bundesliga.

Samstag, 09 September 2017 19:56

Skitouren- und MTB-Programm 2017/18 ist nun online

geschrieben von

Seit Ihr auch schon startklar für die neue Skitourensaison?

Ihr wartet schon, dass es endlich wieder losgeht? 

Aufstiegsgruppe Martelltal

 Dann schaut Euch unser neues Tourenprogramm 2017/18 an.

http://www.postsportverein-landshut.de/winter/skitouren 

Viele Spaß dabei.

 Euer Stefan

Mittwoch, 30 August 2017 22:03

Badminton beim Ferienprogramm

geschrieben von

Auch in diesem Jahr nahm die Badmintonabteilung des Post SV Landshut am Ferienprogramm der Stadt Landshut teil, um den Kindern die Sportart Badminton nahezubringen. Um neue Kinder mit unserer Begeisterung fürs Badminton anzustecken und somit Nachwuchs für die Abteilung zu bekommen, entschied man sich diesen Weg auszuprobieren.

Nachdem die Abteilung ca. 30 Leihschläger besitzt, wurde die Teilnehmeranzahl pro Veranstaltung sicherheitshalber auf diese Zahl begrenzt. Die Verantwortlichen Trainer wurden jedoch positiv überrascht. So waren beim ersten Mal sogar Kinder auf der Warteliste angemeldet. Mit dem wöchentlichen Ferienprogramm im August konnten wir, federführend unter der Leitung von Sophia Weisensee, knapp 100 Kindern aus Landshut unsere Sportart näherbringen. Viele hatten bereits zu Hause im Garten gespielt oder auch die Wettkämpfe bei den olympischen Spielen verfolgt.

So freuen wir uns nun, nach den ersten Trainingseinheiten mit dem jungen Landshuter Trainergespann, einige der Kinder zu Schuljahresbeginn im September wieder bei uns in der Turnhalle des Hans-Carossa-Gymnasiums begrüßen zu dürfen.

Die Trainingszeiten für Anfänger sind:
* Donnerstags von 17.00 bis 18.30 Uhr
* Freitags von 18.00 bis 19.30 Uhr
* in der Turnhalle des Hans-Carossa-Gymn., Zugang über Loretoweg

Montag, 28 August 2017 20:30

Tennis näher kennen lernen

geschrieben von

Der Postsportverein beteiligt sich am Ferienprogramm

 Ferienprogramm 2017

Nach einem Jahr Pause beteiligte sich die Tennisabteilung des Postsportvereins wieder am Sommerferienprogramm des Stadtjugendamtes. Dem Aufruf „Tennis näher kennen lernen“ folgten 11 Kinder im Alter zwischen neun und 13 Jahren. Am Eingang der wunderschönen Tennisanlage des PostSV, wurden Eltern und Kinder nicht nur vom Abteilungsleiter Tennis, Günter Eisele und Pressesprecher Gustl Sieber, sondern auch mit einen nostalgischen „Herzlich-Willkommen-Plakat“ begrüßt.

Fritz Kraus, geprüfter Tennislehrer, gab kurz den Ablauf des Nachmittagsprogramms bekannt. Er befragte die Kinder nach bisher ausgeübten Sportarten und teilte sie dann nach Alter und Spielstärke in Gruppen ein. Anschießend führte er mit den Kindern, mit ausgesuchten und differenzierten Trainingsübungen, ein kleines Aufwärmtraining durch. Es begann mit Auflockerungs-übungen, Laufkombinationen, Seilstepp, Hopserlauf und abschließendem Stretching. Die inzwischen in Gruppen aufgeteilten Kinder wurden dann unter fachlicher Anleitung von Fritz Kraus und mit Unterstützung von Günther Bongardt, Günter Eisele, Max Fischer und Gustl Sieber mit Ball und Schläger an den Tennissport herangeführt. Ziel war es, die Kinder fürs Tennis zu begeistern. Die Gruppe der Neun-Jährigen begannen mit dem Einschlagen mit Softbällen im Kleinfeld. Für die 10 – 13-Jährigen begann das Training mit Balljouglieren, Zielwerfen und Zuspiel im Halbfeld. Die Schüler sollten anfangs den Spaß am spielenden Schlagtraining finden. Danach wurde Vorhand und Rückhand, Volley und im Speziellen Aufschlag geübt und kameradschaftliches Spiel miteinander trainiert. Kurzspiel in der Gruppe sowie das Spiel mit der Wand als Partner, ergänzten das Trainingsprogramm.
Hans Gradl sorgte dafür, dass in den Pausen immer gekühlte Erfrischungsgetränke ausgeteilt werden konnten, die auch nach den Anstrengungen immer nötig waren. Einige der Kinder zeigten schon sehr beachtliche Leistungen. Ein Teilnehmer, der erst einmal Tennis gespielt hat, aber andere Sportarten ausübt, zeigte in der kurzen Zeit schon sehr starke Ansätze. Fritz Kraus würde nach den gezeigten Trainingseinheiten einigen Teilnehmer empfehlen, dem Tennissport treu zu bleiben. Nachdem doch anstrengendem Tennistraining unterhielten sich die Kinder mit den Eltern bei Pizza und gemischtem Eis noch eifrig über so manchen gelungenen Ballwechsel. Der Postsportverein würde sich freuen, einige Schüler, aber auch die Eltern im Verein begrüßen zu dürfen. Nähere Angaben erhalten Sie unter Telefon 0171 5538 919 sowie auf unserer Homepage:
www.postsportverein-landshut.de

Veronika und Florent Bujupi wurden als Vereinsbeste ausgezeichnet

Auf der wunderschönen Tennisanlage des Postsportvereins an der Harlanderstraße trafen sich 18 Tennisschüler/innen mit Ihren Eltern zum Sommerfest. Nachdem schönstes Wetter angesagt war, wurde das Abschlussturnier schon am Vormittag angesetzt. Die Kinder konnten bei den Abschlussspielen weitere Punkte für eine noch bessere Platzierung in der Rangliste sammeln. Nach der Siegerehrung und dem Essen hat man in gemütlicher Runde so manche gute Leistung der Schüler noch gebührend gefeiert.

Schon zu Beginn der Freiluftsaisonen hielt Sportleiterin Claudia Stefan die gezeigten Leistungen der Tennisschüler des PostSV schriftlich fest. Durch ein Punktesystem wurde für die Spieler/innen eine Rangliste erstellt, die wöchentlich verbessert werden konnte. Die Kinder und Schüler/innen der U 9 und U 10 konnten so während der Saison bei ihren Spielen im Einzel und im Doppel fleißig Punkte sammeln.

Für die Meisterschaft der U 10 verbuchte die Sportleiterin für Veronika Bujupi 140 und somit die meisten Punkte. Sie lag am Ende knapp vor Florent Bujupi, der 136 Punkte vorweisen konnte. Aufgrund der ausgezeichneten Leistungen, wurden beide bei den U 10 mit wunderschönen Pokalen geehrt. Sie hatten auf die nachfolgenden Teilnehmer einen deutlichen Punktevorsprung. Yani Bouabe, der 2016 noch als bester Spieler geehrt wurde, konnte seinen Titel bedauerlicherweise nicht verteidigen.

Auf den Plätzen folgten: Luisa Brandhuber mit 107 Punkten, Robin Huang mit 95 Punkten, Valentina D`Elia mit 92 Punkten, Samuele D´Elia mit 83 Punkten, Sebastian Heindl mit 79 Punkten, Yani Bouabe mit 47 Punkten und Marco Jsaak mit 32 Punkten.

Den Spieler/innen auf den nachfolgenden Plätzen überreichte Claudia Stefan kleine Erinnerungspokale.

Mit den Bambinis und Schülern der U 9, im Alter von fünf bis acht Jahren, wurden während der Tennissaison auch kleine Geschicklichkeitswettbewerbe durchgeführt. Man will sie so langsam an den Tennissport heranführen. Aber auch sie konnten im Kleinfeld bereits Punkte sammeln. So belegte bei den U 9 Paul Seel mit 116 Punkten, vor Naomi Stefan mit 101 Punkten den ersten Platz. Er durfte den Pokal des Siegers von Claudia Stefan in Empfang nehmen. Auf den weiteren Plätzen folgten Lena Seel, Lisa Isaak, Michael Adolf und Jakob Adolf. Die nachfolgend Platzierten bekamen von den Sportleitern ebenfalls kleine Erinnerungspokale.

Von der Abteilungsleitung der Tennisabteilung des Postsportvereins wurden Geschicklichkeits- und Unterhaltungsspiele besorgt. Je nach Platzierung dürften sich die jungen Tenniscracks Preise aussuchen.

Damit die sportlichen Leistungen verbessert werden können, findet weiterhin jeden Freitag von 17 Uhr auf den Tennisplätzen des Postsportvereins an der Harlanderstraße das Training statt. Schön wäre es, wenn sich am Tennissport noch interessierte Schüler/innen anschließen würden.

 

 

Bild: Die Ranglistenbesten bei den U9 mit Sportleiterin Claudia Stefan

 

Dienstag, 18 Juli 2017 08:48

11.400 € für einen guten Zweck

geschrieben von

Bei der Aktion "Kinder laufen für Kinder" am 20. Mai 2017 waren 630 begeisterte Läufer (Kinder, Erwachsenen, Familien) am Start um etwas Gutes zu tun und sie lieben dabei 7.270 km. Mit jeder Runde wurde Geld erlaufen um Kinder in den verschiedensten Projekten zu unterstützen. Bei der Spendenübergabe im Maristengymn. Furth konnten nun 11.400 € an folgende Projekte übergeben werden.

  • Kinderheim Casadeni des BLLV in Ayacucho (Peru)
  • Schulprojekt der Maristen im Kongo
  • Kinderheim St. Vinzenz in Landshut
Donnerstag, 13 Juli 2017 17:54

Unser nächster Dienstagstreff

geschrieben von

Unser nächster Dienstagstreff als Tribühnenfest

in der Altstadt

anlässlich der Landshuter Hochzeit

am 18. Juli ab 19 Uhr

Wir laden alle Mitglieder, Freunde und Interessierte herzlich dazu ein! 

                                   Treffpunkt an den Tribühnen, nähe ehemaliger HypoVereinsbank in der Altstadt

                                     Wir freuen uns wenn Ihr kommt und neben eine Brotzeit gute Laune mitbringt

 

Wahl der Vereinsjugendleitung beim Postsportverein                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Neuer Stellvertreter Tobias Seeanner

 

Damit sich die Jugendordnung des Postsportvereins mit Leben erfüllt und die Jugendarbeit in geregelte Bahnen gelenkt wird, findet alle zwei Jahre die Wahl der Vereinsjugendleitung statt.

Die Wahl zur Jugendleitung war schon überfällig. Jugendleiter Andreas Gschwendtner, der als Einziger zur Wiederwahl angetreten ist, musste eine neue, möglichst tatkräftige Mannschaft zusammenstellen. Nachdem es nicht immer leicht ist, bewährte Kräfte für ehrenamtliche Aufgaben zu finden, dauerte es eben eine ganze Weile, bis geeignete Personen gefunden waren.

Ende der letzten Woche wurde dann unter der Wahlleitung vom Pressesprecher Gustl Sieber die Jugendwahl durchgeführt. Als Jugendleiter und Vereinsjugendsprecher stellte sich wieder Andreas Gschwendtner zur Verfügung. Nachdem er aus beruflichen Gründen zur Wahl nicht anwesend sein konnte, gab er per Handy seine Zusage. Tobias Seeanner, mit dem Andreas Gschwendtner vorher schon über die Mitarbeit in der Jugendarbeit gesprochen hatte, übernahm die Aufgabe des Stellvertreters. Zu künftigen Beisitzern ließen sich Mira Bein, David Glas, Filip Jovic` und Nina Plodzien wählen.