Dienstag, 01 November 2016 09:14

3. Spieltag in der Bayernliga

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Hannes Kirschner fehlte leider an diesem Spieltag wegen einer Verletzung Hannes Kirschner fehlte leider an diesem Spieltag wegen einer Verletzung

Wichtiger 5:3 Sieg für die Erste
Die Erste hatte gegen den Aufsteiger ESV München nur ein Spiel zu bestreiten und so verstärkte Wolfgang Auer das Team. Die beiden Herrendoppel Maierhofer/Waffler und Bachhuber/Auer konnten die Landshuter klar für sich entscheiden, wobei das Damendoppel Reinhardt/Blomeyer noch nicht den richtigen Spielrhythmus gefunden hat. Die 2:1 Führung wurde im 1. Herreneinzel durch Alfons Bachhuber mit einem klaren Zweisatzsieg auf 3:1 ausgebaut.

Im 2. Herreneinzel durch Markus Maierhofer konnten die Münchner auf 2:3 verkürzen, bei Maierhofer läuft es nach seiner Verletzung im Einzel noch nicht richtig. Stefan Waffler holte mit einem souveränen Sieg im 3. Herreneinzel Punkt 4 und Johanna Reinhardt konnte in einem spannenden 3-Satz-Sieg den Sieg für die Postler sicherstellen. Das Mixed Auer/Blomeyer ging im Entscheidungssatz an die Münchner. Mit 6:4 Punkten liegt man zwar noch auf Platz 5 aber die Plätze 2 bis 5 trennt nur ein Punkt.

1 Punkt aus dem Wochenende – Da wäre mehr drin gewesen!
Am Wochenende standen für die Mannschaft des Post SV Landshut 2 zwei schwere Auswärtspartien in Dillingen und in Diedorf an. Durch den kurzfristigen Ausfall von Hannes Kirschner musste das Team mit einem starkten Handicap nach Schwaben anreisen, Andreas Gschwendtner rückte für Hannes in die Zweite auf. Das sogenannte „Schwabenwochenende“ begann am Samstag in Dillingen gut, denn sowohl Nettinger/Gschwendtner als auch Müller/Euringer konnten ihre Herrendoppel im 3. Satz für sich entscheiden. Nur im Damendoppel mussten sich Bachhuber/Weisensee gegen die routinierte Elke Cramer und ihre junge Partnerin Isabelle Mader geschlagen geben. Nach der 2:1 Führung verloren die Landshuter leider alle vier Einzel relativ deutlich, so dass auch das gewonnene Mixed von Bachhuber/Euringer die 5:3 Niederlage nicht mehr verhindern konnte.
Am Sonntag dann fast dasselbe Schauspiel wie am Vortag nur in Diedorf und mit etwas besseren Ausgang für die Postler. Auch am Sonntag fanden die Landshuter den besseren Start in die Spiele und konnten wie auch am Vortag beide Herrendoppel für sich entscheiden. Nur das Damendoppel ging gegen Lorenz/Karrer (TSV Diedorf) verloren und man startete wieder mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Bis auf Michael Nettingers 2. Herreneinzel, gegen den von der Relegation schon bekannten Kim Mayer, gingen wieder drei von vier Einzeln verloren. So stand es vor dem Mixed 3:4 aus Landshuter Sicht und es ging darum um ein Unentschieden zu kämpfen. In einem knappen Dreisatzspiel schaffte es die Landshuter Paarung den Sieg davonzutragen und damit das Unentschieden so sichern. Somit konnten die Postler wenigstens einen wichtigen Punkt aus dem Auswärtswochenende mitnehmen.

Gelesen 391 mal Letzte Änderung am Dienstag, 01 November 2016 18:38