Montag, 05 Februar 2018 21:39

PostSV Nachwuchs bei den Bezirks-Ranglistenturnieren erfolgreich

geschrieben von
Der PostSV-Nachwuchs U11-U15 Der PostSV-Nachwuchs U11-U15

Bei den Bezirksranglistenturnieren in Bodenwöhr, Landshut und Regensburg zeigten die Nachwuchsspieler des PostSV Landshut sehr gute Leistungen. So konnten in der Endrangliste (Aufsummierung der erreichten Platzierungen) an die 15 Podiumsplätze erreicht werden.

Kim Schmid konnte in der Altersklasse U17 in allen Disziplinen die Poleposition belegen; und zwar im Doppel mit Tobias Müller und im Mixed mit Chiara Brendel (TSV Freystadt). In der Altersklasse U17 sind die PostSV Jungs Kim Schmid, Tobias Müller, Clemens Bein, Matthias Krimmel, Gregor Schad und Niels Spietzer alle in den TOP-TEN zu finden.

Der PostSV war bei den Bezirksturnieren immer mit mehr als 25 Nachwuchsspielern am Start. 14 davon haben sich nun für die Südbayerischen bzw. Bayerischen Ranglistenturniere qualifiziert. In der Altersklasse U11 haben mehrere Jungs erste Spielerfahrungen gesammelt. Kilian Mayr konnte sich in der Endabrechnung Platz 2 sichern. In den Altersklassen U13 und U15 ist der PostSV Nachwuchs leider nicht bei den vorderen Plätzen vertreten. Hier heißt es die Nachwuchsarbeit in diesen Altersklassen zu intensivieren, um den Anschluss nicht zu verlieren. In U19 konnten sich Bianca Froschauer und Daniel Krüger unter die besten Vier in den jeweiligen Disziplinen spielen.

Die beiden Nachwuchsspielerinnen Mira Bein und Nina Plodzien spielen keine Jugendturniere mehr da sie sich voll auf die Bayernliga konzentriert haben und dort erfolgreich aufschlagen.

Bei den Bayerischen Ranglistenturnieren heißt es für einige Spieler, weitere Spielerfahrungen zu sammeln und sich weiterzuentwickeln. Tobias Müller und Kim Schmid können im Einzel und Doppel bestimmt im vorderen Feld der Bayerischen Rangliste mitspielen.

Gelesen 527 mal