Sonntag, 18 November 2018 13:13

Tennis: Stimmige Saisonabschluss

geschrieben von

Stimmige Saisonabschluss bei der Tennisabteilung des Postsportvereins mit Ehrung der Vereinsmeister

Nachdem sich das Wetter weiterhin für den Tennissport eignete, wurde erst jetzt die Saisonabschlussfeier der Tennisabteilung des Postsportvereins abgehalten. Die zahlreich erschienen Mitglieder waren zu einem vielseitigen und reichhaltigen Buffet geladen. Abteilungsleiter Günter Eisele dankte den Spielführern der Herren 40 und Herren 55, dem Sportwart Hans Hunger, für die Abwicklung der Vereinsmeisterschaft, gratulierte dem Vereinsmeistern, die an diesem Abend auch geehrt wurden, berichtete über die anfallenden Arbeiten während des Jahres, danke Georg Wiethaler für die Organisation des Trainingslagers am Ossiacher See, den Jugendtrainern Claudia Stefan und Hans Geier für ihre vorbildliche Arbeit und Traudl Paul und Monika Breier, die jeden Mittwoch zu den geselligen Abenden die Brotzeiten zubereiteten.

 

 

Das Tennisheim war gut Platz gefüllt. Auch die Jugend war stark vertreten. Die Anwesenden, es zählen auch Köche zu den Tennismitgliedern, brachten köstlich zubereitete und nicht alltägliche Speisen mit. Die Tennisdamen stellten dann ein vielseitiges und sehr reichhaltiges Büffet zusammen. Zu späteren Stunde wurde dann noch ein Kuchenbuffet angerichtet. Monika Breier spendete Bier aus kühlem Fass und für die Weinliebhaber war auch gesorgt.

Günter Eisele sprach zuerst über die wichtigsten Arbeiten und Sanierungen, die im Laufe des Jahres zu erledigen waren. Auf den im Frühjahr von den Mitgliedern der Abteilung sorgfältig aufbereitet Tennisplätze, konnte das ganze Jahr über problemlos gespielt werden. Im Laufe des Jahres mussten Netzverankerungen und Magnetverschlüsse erneuert und die Ballwurfmaschine repariert werden. Ein nicht zu übersehendes Problem stellte die automatische Beregnungsanlage für die Tennisplätze dar. Die Anlage ist zwischenzeitlich über 30 Jahre alt. Sie musste nun aber ihrem Alter Tribut zollen. Doch mit provisorischen Lösungen konnte auch dieses Jahr wieder eine größere Sanierung –zumindest vorerst- vermieden werden. Gegen Ende der Saison wurde der Radlstellplatz mit Pflastersteinen, in Eigenregie, neu gestaltet. Der Abteilungsleiter dankte den Spielführern der Herren 40, Ralf Aigner und der Herren 55, Hans Hunger, für ihren Einsatz. Georg Wiethaler, dem Organisator des Trainingslagers am Ossiacher See sprach er ebenso seinen Dank aus, wie Hans Hunger, der schon seit Jahren die Vereinsmeisterschaft ausrichtet.

Dann gratulierte Eisele dem Mannschaftführer den Herren 40, Ralf Aigner zur Meisterschaft in der Kreisklasse 2 und überreichte eine Urkunde vom BTV.

Daran anschließend wurden von Sportleiter Hans Hunger die Vereinsmeister mit Urkunden geehrt.

Clubmeisterschaft im Herren-Einzel wurde Sepp Wünsch, Vizemeister Jakob Drahtschmid. Meister im Herrendoppel wurden die Nachwuchsspieler David Glas und Filip Jovic`, die nach hartem Kampf im Matsch-Tiebreak gegen Ralf Aigner und Hans Geier siegten. Mixedmeister wurden Bianka und Ralf Aigner die das Endspiel gegen Edith Gallmaier und Max Fischer gewannen.

Für die Durchführung des Trainings der Schüler und den Jugendlichen bedankte sich Eisele bei Claudia Loredana Stefan und Hans Geier. Zurzeit sind ein Drittel der Mitglieder der Tennisabteilung Schüler und Jugendliche. Dies ist mitunter auch ein Verdienst der beiden Übungsleiter. Zu bemängeln war leider, dass das Training der Kinder und Schüler dieses Jahr, in Sachen Pünktlichkeit, nicht immer reibungslos verlaufen ist. Das Wintertraining für den Nachwuchs kann, wenn alles gut läuft, Anfangs Januar 2019 stattfinden. Die Eltern sind aber schon informiert

Die Abteilungsleitung ist immer bemüht, neue Mitglieder, jeden Alters zum Tennis spielen zu bewegen. Dieses Jahr konnten auch neue Mitglieder gewonnen werden. Aber durch Wegzug einiger Familien und beruflicher Veränderungen von Spielern, hat man auch wieder Mitglieder verloren.

Damit das gute Klima bei der Tennisabteilung erhalten bleibt, wurden wieder einige Feste gefeiert. Unter anderem hatten fünf Tennismitglieder, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiern durften, unter Mitwirkung der Kapelle „die Mutzenbacher“, ihre Tennisfreunde zu einem geselligen Abend geladen. Gustl Sieber hatte an diesem Abend fleißig fotografiert. und Traudl Paul hat eine Fotocollage zusammengestellt. Zur Saisonabschlussfeier übergab sie jedem Geburtstagskind zum Dank für die Einladung eine Fotocollage, die mit treffenden Sätzen gerahmt war.

Das alljährliche Schafkopfturnier, organisiert von Günther Breier, krönte abschließend für dieses Jahr, den Veranstaltungskalender der Tennisfreunde. Zum Schluss erinnerte Eisele daran, dass die Tennisanlage noch winterfest gemacht werden muss. Zurzeit kann noch auf drei Plätzen gespielt werden. Er wird zu gegebener Zeit durch E-Mail den Termin die anstehenden Arbeiten ankündigen und hofft, dass seine Tennisfreunde, wie auch bisher, fleißig mithelfen.

Gelesen 116 mal Letzte Änderung am Sonntag, 18 November 2018 18:41
Mehr in dieser Kategorie: « Tennis: Turnier des Tennisnachwuchses