Mittwoch, 03 August 2022 22:28

Kinder laufen für Kinder brachte 22.000 € für soziale Projekte

geschrieben von

Nach zwei Online-Events in 2020 und 2021 konnte die Aktion „Kinder laufen für Kinder“ wieder in der ursprünglichen Forma auf dem Schulgelände des Hans-Carossa-Gymnasiums stattfinden und dies mit durchschlagendem Erfolg. 700 Läufer absolvierten eine Strecke von 7600 Kilometer und verbuchten eine Spendensumme von 22.000 Euro.


Ins Leben gerufen wurde das Sozialprojekt in Landshut bereits im Jahre 2005 durch die Initiative von Johanna und Alfons Bachhuber mit ihrem starken Helferteam der Badmintonabteilung des PostSV Landshut. Eine echte Erfolgsstory, die durch Zahlen belegt werden kann. Insgesamt waren einschließlich 2022 über 11.200 Läufer (Kinder, Eltern, Lehrer, Hobbyläufer) am Start, die eine Gesamtstrecke von über 140.000 Kilometer zurückgelegt haben, dies ist mehr als dreimal um die Erde. Dies ergibt eine Spendensumme von 314.600 Euro, mit der soziale Einrichtungen, überwiegend im Bildungsbereich, in der Region und auf interanationaler Ebene unterstützt wurden.

Mit von der Partie ist nicht nur der PostSV Landshut, sondern auch das Hans-Leinberger-Gymnasium, das Hans-Carossa-Gymnasium, das Maristen Gymnasium Furth, das Gymnasium Ergolding und die Schulen der Schulstiftung Seligenthal (Gymnasium, Wirtschaftsschule, Fachakademie, Grundschule und Kindergarten) sowie die Realschule Ergolding und der Staatlichen Realschule Landshut. Die Studierenden der Fachakademie Seligenthal sind dabei eine große Stütze, sie helfen bei der Ausgabe der Laufkarten, sie stempeln die Runden ab, sie schneiden Obst und Gemüse …. „Das nimmt uns einerseits viel Arbeit ab und es ermöglicht andererseits, den angehenden Erzieherinnen und Erziehern, wertvolle Erfahrungen bei der Organisation eines Großprojektes zu sammeln“, bilanzierte Alfons Bachhuber.
Die Spendensumme von 22.000 Euro wurde mit jeweils einem 5.500 €uro-Scheck an vier soziale Einrichtungen übergeben. Die begünstigten Institutionen stellten ihre Projekte kurz vor und betonten unisono das großartige Engagement der Läuferinnen und Läufer sowie der Organisatoren. Der Verein Landshut packt an unterstützt hier vor allem Hilfsprojekte in der Ukraine und hilft den ukrainischen Landsleuten in Landshut, z. B. bei der Wohnungssuche oder bei Ausstattung der Wohnung und auch bei Behördengängen. „Wir sind glücklich, dass wir durch diese Spende in unserer Arbeit unterstützt werden und Kinder in ihrem Schmerz manchmal für eine kurze Zeit in eine andere Welt verzaubern können“, betonte Katrin Handgrödinger de Ruiz vom Dachverband der Klinikclowns. Scheck Nummer drei ging an den Förderverein des Kinderkrankenhauses St. Marien für die Anschaffungen von neuen Geräten, damit die Kinder besser versorgt werden können. Einen weiteren Scheck bekam die Kinderpalliativhilfe Ndb., die Familien bei der Betreuung von schwerkranken Kindern unterstützt.

Für so viel gemeinsame Hilfe im Ehrenamt gab es Lob und anerkennende Worte vom Schirmherrn des Event Herrn Manfred Brodschelm MB der niederbayrischen Realschulen, vom Oberbürgermeister Alexander Putz und von Philipp Hummer von der Initiative. „Kinder laufen für Kinder“

Das Orga-Team freut sicch schon auf den Lauf in 2023 und hofft wieder auf viele begeisterte Läufer, die eine tolle Spendensummer für die Hilfsprojekte erlaufen

Gelesen 293 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 03 August 2022 22:33
Mehr in dieser Kategorie: « Auf der Suche nach...