Donnerstag, 18 Dezember 2014 17:22

Weihnachtsfeier der Kinderturner

geschrieben von

Kinderweihnachtsfeier beim Postsportverein

Die Kinderturnabteilung des Postsportvereins unter Führung von Johanna Bachhuber, die die Abteilung seit über 25 Jahren leitet, hatte zur Weihnachtsfeier in der Mehrzweckhalle des Hans-Carossa-Gymnasiums geladen. Eine große Anzahl von Eltern erlebte zuerst einen neu gestalteten, besinnliche und einen mit sportlichen Höhepunkten gespickten Spätnachmittag.
Zu dieser Weihnachtsfeier hat man eine fantastische Adventstimmung geschaffen. Die Mehrzweckhalle wurde kurzweilig abdunkelt. Die Kinder saßen im Kreis und sangen unter Gitarrenbegleitung von Johanna Bachhuber, stimmungsvolle Weihnachtslieder. Dann tanzten die Kinder mit Musikuntermahlung mit verschiedenfarbigen Jongliertüchern im Reigen. Zu den Vorführungen wurde eine etwas andere Weihnachtsgeschichte gelesen. Es war eine frohe, besinnliche Einstimmung für diese Weihnachtsfeier. In früheren Jahren hat man zusammen mit den Großen die Weihnachtsfeier abgehalten. Es war aber viel besser mit den Kinder und Schüler eine eigene Veranstaltung durchzuführen, weil sich so erst richtig entfalten können und sich auch mehr zutrauen.


Übungsleiterin Dagmar Seeanner begrüßte anschließend die Eltern und Kinder und kündigte den weiteren Programmverlauf an. Zwischenzeitlich versammelten sich die Kinder an den verschiedenen Sportgeräten, um den Eltern zu zeigen, was sie das ganze Jahr über von den Übungsleiterinnen Johanna Bachhuber, Dagmar Seeanner, Ines Steffen und Martina Hofstetter gelernt haben. Ihr Ziel ist, den Kindern von zwei bis 12 Jahren Freude an der Bewegung zu vermitteln und ihnen zu zeigen, wie sie ihre eigenen Grenzen ausloten können. Außerdem sollen die Kinder kreativ werden und Bewegungserfahrung sammeln. Sei es beim Turnen mit den Turngeräten oder beim Spielen mit dem Ball. Aber auch an die rhythmische Sportgymnastik und an die Leichathletik werden die Kinder herangeführt.
Die Gruppe am Trampolin begann mit Hocksprung, Flugrolle und Strecksprung, Die zweite Gruppe zeigte am Kasten Rolle auf den Kasten und Abrollen vom Kasten, Handstand auf dem Kasten mit Absprung rückwärts im Drehsprung und Strecksprung über den Kasten. Die Kinder an der Matte begannen mit einem Rad, dann folgten Handstand, Handstandüberschlag, Doppelrolle mit gekreuzten Armen, Rolle vorwärts und rückwärts und eine Baumstammrolle. Die Gruppen wechselten an den Gräten, bis alle Kinder ihr Können an jedem Gerät gezeigt hatten. Für die Ausführung dieser Übungen war schon Geschick, Kraft und entsprechender Mut nötig, wenn man das Alter der Kinder berücksichtigt. Bei verschiedenen Kindern sah man schon, dass sie die Übungen elegant und mit einer Leichtigkeit ausführten und ihnen der Turnsport Freude bereitet. Bei anderen war der Spaß am Sport festzustellen. Mit Bewunderung und starkem Applaus wurden die Kinder für ihre wirklich gut vorgetragenen Vorführungen bedacht.
Anschließend an die sportlichen Vorführungen überreichten Johanna Bachhuber, Dagmar Seeanner und der stellvertretende Jugendleiter des Postsportvereins, Alexander Künast, als Anerkennung für erbrachte Leistungen Turn-Papperl und Sportabzeichen. Das Turn-Papperl ist eine Vorstufe des Sportabzeichens. Bei Erwerb des Turn-Papperls können sich Kinder an verschiedenen Groß- und Kleingeräten, nach Altergruppen getrennt, austoben. Sie können ihre Geschicklichkeit alleine oder mit einem Partner bei Übungen wie Sputnik, Rollmops, Zehenbaggern oder Dreifuß unter Beweis stellen. Von insgesamt 10 Übungen müssen sechs geschafft werden. Das Turn-Papperl ist das erste Sportabzeichen, das man vom Bayerischen Turnverband ablegen kann.
Verliehen wurde das Turn-Papperl 1 an: Laurin Haas,
Turn-Papperl 2 an: Sue Arsovska, Leon Haas, Calla Neher und Sarah Schmohel.

Das Deutsche Sportabzeichen in Gold wurde verliehen an: Melanie Giglberger, Nina Höfling, Hofstetter Amelie, Hofstetter Sofia und Lysann Schellschmidt,
in Silber an: Heidi Froschauer, Sabrina Giglberger, Laura Hoffmann, Ida Nowak, Lisa Rahmann, Leonie Wiethaler,
in Bronze an: Leonie Bauer, Carolin Englet, Stephanie Englet.

Alle Kinder die am Sportprogramm anlässlich der Kinderweihnachtsfeier teilgenommen hatten, bekamen ein kleines Geschenk für ihre sportlichen Leistungen.

KT Geehrten HP

Die geehrten Kinder mit den Übungsleiterinnen Ines Steffen, Dagmar Seeanner, Johanna Bachhuber und Martina Hofstetter v.l.n.r.

Gelesen 3940 mal