Samstag, 09 Juli 2022 07:02

Sommerfest der Tennisabteilung

geschrieben von

Ein gelungenes Fest bei traumhaftem Wetter

Sommerfest 2022 1

 

Das Sommerfest war die erste große Feier der Tennisabteilung in diesem Jahr. Obwohl herrliches Wetter war und ringsum Feste stattgefunden haben und die Biergärten eingeladen hatten, konnte Abteilungsleiter Tennis, Günter Eisele. Sehr viele Tennismitglieder willkommen heißen.

In der Begrüßungsrede dankte Günter Eisele allen Teilnehmern, dass durch die Bereitstellung verschiedene Speisen ein umfangreiches und abwechslungsreiches Buffet mit vielen Köstlichkeiten bereitgestellt werden konnte. Das Freibier dazu spendete Franz Gallmaier.

Dann informierte er die Anwesenden über die Aktivitäten der Tennisabteilung. Erster Punkt war, dass dieses Jahr erstmals die Plätze von einer Firma aufbereitet wurden. Aus diesem Grund und wegen der günstigen Wetterlage konnte schon ab 23. März, so früh wie noch nie, der Spielbetrieb eröffnet werden. Leider kamen aber dann noch massive Frosttage und richteten einigen Schaden an. Die Plätze mussten nachgebessert werden. Aber wie auch in den Jahren zuvor, haben sich bewährte Helfer eingefunden, um die notwendigen Arbeiten auszuführen. Dazu muss aber gesagt werden, dass der Abteilungsleiter immer mit gutem Bespiel voran geht.

Es musste die obere Sandschicht abgetragen, neuer Belag aufgestreut und eingewalzt werden.

Die Überarbeitung war auch sehr wichtig, weil für die diesjährige Saison wieder fünf Mannschaften zum Spielbetrieb gemeldet waren. Günter Eisele bedankte sich bei den Helfern für die Tätigkeiten auf der gesamten Anlage.

Er bedankte sich auch für so manch anderen Arbeiten wie zum Beispiel, die Reparatur des großen Kühlschranks, die Erneuerung der Lattenroste vor den Umkleidekabinen und sonstige Ausbesserungsarbeiten und Tätigkeiten an der Grünanlage. Der Abteilungsleiter äußerte an alle Tennisfreunde die Bitte, auch in Zukunft mit Eigeninitiative zum Erhalt der Tennisanlage beizutragen.

Leider gab und gibt es weiterhin noch Probleme mit der Instandsetzung der Abwasserkanalisation. An verschiedenen Stellen sind Wurzeln in die Abwasserrohre eingedrungen, die zur Verstopfung führten. Die günstige Lösung, dieses Problem zu bewältigen, war ein zusätzlicher Kanalanschluss.

Die letzten Arbeiten hierzu stehen noch an.

Des Weiteren führte Eisele aus, dass die Tennisabteilung zurzeit ca. 120 Mitglieder hat. Mitunter ist diese erfreuliche Entwicklung auch darauf zurückzuführen, dass die Tennisabteilung ohne weitere Kosten für neue Mitglieder auf Wunsch Übungsstunden für Kinder, betreut von Claudia Stefan und Übungsstunden für Anfänger, betreut durch Hans Geier, anbietet.

Durch die fünf Plätze gibt es für alle Tennisfreunde genügend Spielgelegenheiten an allen Tagen.

Er erwähnte auch, dass für weitere Freizeitaktivitäten auch eine Bocciabahn zur Verfügung steht.

Eisele musste den Tennisfreunden aber auch eine traurige Mitteilung bekannt geben. Einige Tennisfreunde hatten schon bemerkt, dass der 2. Vorsitzende, Peter Schröter, der bei derartiger Veranstaltung für stimmungsvolle Musik bemüht ist, diesbezüglich nicht vorgesorgt hatte. Der Grund war, dass Hans Gradl, der frühere langjährige Kassenführer der Tennisabteilung, nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Hans Gradl war seit 1. Mai 1988 Mitglied und von 2008 bis 2019 Kassenführer der Tennisabteilung. Neben seiner Kassentätigkeit war er auch viele Jahre für den Betrieb des Getränkeautomaten zuständig. Darüber hinaus war er ein angenehmer und gern gesehener Tennispartner. Er war immer hilfsbereit und war da, wenn er gebraucht wurde. Zudem war er zweimal in der Woche für die Tafel Landshut als Fahrer ehrenamtlich tätig

Trotz herber Schicksalsschläge, die er neben seiner Krankheit erleiden musste, ließ sich Hans Gradl bis zuletzt nicht entmutigen. Als er sich von seiner Krankheit zwischenzeitlich etwas erholt hatte, spielte er sogar wieder Tennis. Letztendlich konnte er den Krebs aber nicht besiegen.

Mit den Worten, wir werden Hans Gradl stets in guter Erinnerung behalten, bat der Abteilungsleiter die Anwesenden, sich zu einer Gedenkminute von den Plätzen zu erheben.

 

 

Gelesen 344 mal Letzte Änderung am Sonntag, 10 Juli 2022 20:08