Montag, 10 November 2014 08:58

Freizeitspielerturnier

geschrieben von

Für das Freizeitspielerturnier am kommenden Samstag 15. Nov. haben sich an die 70 Spieler aus 15 bayerischen Vereinen angemeldet.

Das Turnier beginnt am Samstag um 9.00 Uhr mit den Mixed, ab ca. 11.00 Uhr folgend ie Einzeldisziplinen und ab 13.00 Uhr die Doppel.

Hier ist die Meldeliste der einzelnen Disziplinen

Montag, 03 November 2014 19:24

Bayernligaspieltag 8./9. November

geschrieben von

Am kommenden Wochenende sind alle Badmintonteams des PostSV im Einsatz, und zwar

Bayernliga
Die 1. Mannschaft empfängt am Samstag um 16.00 Uhr in der Carossahalle den TSV Diedorf, der erst am letzten Spieltag unserer Zweiten das Leben schwer gemacht hat. Durch den Sieg der Diedorfer gegen die 2.te ist die Mannschaft um Heiko Müller gewarnt und wird die Spiele sehr konzentriert angehen um die nötigen Punkte in Landshut zu lassen.
Am Sonntag geht es nach Dillingen zum letztjährigen Bayernligameister, die derzeit ihrer Form etwas hinterherlaufen. Aufgrund des Heimvorteil dürfen die Donaustädter nicht unterschätzt werden, aber mit konzentriertem Spiel sollte für die Landshuter ein gutes Ergebnis drin sein.

Die zweite Mannschaft hat am Samstag spielfrei, da das Spiel gegen Rosenheim auf So. 16. Nov. verlegt wurde.
Am Sonntag um 10.00 Uhr kommt der Tabellenführer TSG Augsburg in die Carossahalle. Da haben die Landshuter keinen leichten Gegner um sich nach den beiden Niederlagen vom letzten Spieltag wieder Selbstvertrauen zu holen.

Bezirksoberliga
Die 3. Mannschaft muss nach Regen reisen um gegen den TSV und den Tabellenführer DJK Regensburg anzutreten.
Obwohl es schwer wird gegen die Regener in eigener Halle einen Punkt zu holen sollte dies für die Landshuter das Ziel sein. Gegen die DJK als letztjähriger Meister und erneuter Favorit wird es ebenfalls nicht leicht.

Bezirksliga
Die 4. Mannschaft schlägt in Plattling gegen die Zweite und den TSV Vilsbiburg auf. Hier wird es schwer werden, dass die Landshuter einen Punkt holen, wobei dies gegen Plattling schon drin ist.

A-Klasse
Hier läd die 5. Mannschaft zum Gipfeltreffen in der A-KLasse ein. Den um 10.00 Uhr empfangen die Postler den TSV Plattling III und den BC Grafenau. PostSV und Grafenau liegen hinter den Tabellenführer TSV Plattling. Bei guten Verlauf könnten die Postler am Ende die Tabelle anführen.

 

Montag, 27 Oktober 2014 09:31

PostSV verliert Spitzenspiel

geschrieben von

am 3. und 4. Spieltag der Bayernliga-Süd gab es für die PostSV-Teams folgende Ergebnisse

PostSV I   --  OSC München   5:3
PostSV I   --  TuS Geretsried  3:5
Dadurch rutschen die Postler auf den 3. Tabellenplatz

Spielbericht von der 1. Mannschaft
Vergangenes Wochenende bestritt die 1. Badmintonmannschaft des Post SV Landshuts zwei Heimspiele, die von der Zielsetzung nicht unterschiedlicher sein konnten.
Am Samstag ging es gegen den damals noch Vorletzten der Tabelle OSC München. Das Ziel war schnell formuliert: Um der zweiten Mannschaft aus Landshut etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen zu können, muss gegen das Münchner Team gewonnen werden. Hochmotiviert gingen die Postler die einzelnen Spiele an, doch der OSC München wollte sich nicht einfach geschlagen geben. So kam es zu sehr spannenden und hart umkämpften Spielen. In Drei-Satz-Krimis konnte jeweils das erste Herrendoppel, das erste Herreneinzel und das Dameneinzel gewonnen werden. Das Damendoppel von Franziska Werther und Regina Bachhuber war, obwohl in zwei Sätzen gewonnen, nicht weniger spannend. Nach vielen langen Ballwechseln konnten die Landshuter Damen den ersten Satz äußerst knapp mit 30:28 für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz behielten sie die Oberhand. Michael Nettinger setzte mit seinem 3. Herreneinzel den Siegpunkt für die Landshuter, sodass die Postler dieses Spiel mit 5:3 für sich entscheiden konnten.
Am Sonntag hingegen stand mit der TuS Geretsried ein Meisterschaftskandidat vor der Tür. Das Ziel war auch diesmal sofort klar, nämlich den Weg der Geretsrieder in Richtung Tabellenspitze so lange, hart und steinig wie möglich zu gestalten. Man wollte es ihnen keinesfalls zu einfach machen. Und so schlugen die Postler erneut höchst konzentriert, wenn auch ersatzgeschwächt auf. Die Landshuter Herren hatten an diesem Tag ein schweres Los gezogen und mussten sich in all ihren Spielen geschlagen geben. Lediglich die Damen hielten die Landshuter Fahne hoch und gewannen ihre Spiele. So kam es schließlich zum Endergebnis von 3:5. Aufgrund dieser Niederlage haben die beiden Mannschaften in der Tabelle ihre Plätze getauscht. Der Post SV Landshut I ist nun Tabellendritter.

Dienstag, 21 Oktober 2014 20:02

Sport in der Nikola-Schulturnhalle

geschrieben von

Wegen dringend notwendiger Sanierung des Hallenbodens ist die Untere Turnhalle für den Sportbetrieb bis auf weiteres gesperrt -
vermutlich geht's am Montag, 03. November 2014 wieder weiter!

Montag, 20 Oktober 2014 18:50

Super Erfolge bei der Bezirksmeisterschaft

geschrieben von

Tobias Müller (U13) und Nina Plodzien (U15) dreifache Sieger
Am Wochenende fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften für die Schüler und Jugend in Landshut statt, die zugleich das Qualifikationsturnier für die Bayerische Meisterschaft Ende November in Lauf ist. Vom PostSV waren 32 Nachwuchsspieler in den Altersklassen U11/U13/15/17/19 am Start. Die jungen Postler konnten dank der guten Nachwuchsförderung hervorragend aufspielen und sicherten sich TOP-Platzierungen, wie 10 Titel, 11 zweite und 6 dritte Plätze, wobei man in allen Disziplinen aus dem Mädcheneinzel U11 in der Finalrunde vertreten war. Die Sieger wurden in den Disziplinen Dameneinzel, Damendoppel, Herreneinzel, Herrendoppel und Mixed gekürt und wenn sich einer bis in die Finalrunde vorspielte hatten die Spieler bis zu 10 Spiele zu bestreiten. Da waren sie gefordert.

Montag, 20 Oktober 2014 10:25

Bayernligaspieltag 25./26. Oktober

geschrieben von

An alle begeisterten Badmintonspieler

die beiden Bayernliga-Teams des PostSV bestreiten am 25./26. Oktober ihre nächsten Heimspiele in der Carossahalle.
Wer sind die Gegner:

Samstag 25. Oktober
- PostSV I um 15.00 Uhr gegen den OSC München
- PostSV II um 17.30 Uhr gegen TV Dillingen III
Sonntag 26. Oktober
- PostSV I um 10.00 Uhr gegen den TuS Geretsried
- PostSV II um 12.30 Uhr gegen den TSV Diedorf

Es ist wieder mit spannenden und nervenaufreibenden Spielen zu rechnen, den es sind für jede Mannschaft, nicht nur für die PostSV-Teams, richtungsweisende Spiele für den Saisonverlauf.

Wie ist die Situation der PostSV-Teams

PostSV I
- liegt z.Z. mit 6:0 Punkten auf den 2. Tabellenplatz und möchte diesen Platz auch solange wie möglich für sich in Anspruch nehmen.
- gegen OSC München sollte nicht nur im eigenen Interesse gewonnen werden, sondern auch im Interesse der 2. Mannschaften, den beide Teams sind mit 1:5 Punkten
im unteren Teil der Tabelle
- gegen den TuS Geretsried geht es um den 2. Tabellenplatz, die Geretsrieder haben als Ziel Regionalliga ausgegeben und wollen natürlich ganz vorne mitspielen, aber wer will das nicht.
PostSV II
- liegt mit Dillingen, Diedorf und OSC mit 1:5 Punkten im unteren Teil der Tabellen
- jeder Punkt ist daher an diesem Wochenende wichtig und notwendig

Mehr Spannung geht eigentlich nicht.
Lasst euch diesen Nervenkitzel nicht entgehen und unterstützt unsere Bayernliga-Teams, damit wir auch weiterhin mit 2 Mannschaften in der Bayernliga vertreten sind.

Auf eure Unterstützung freuen sich

die beiden Teams

Montag, 13 Oktober 2014 13:06

Bayernligateams starten erfreulich

geschrieben von

Am ersten Doppelspieltag der Bayernliga starteten die beiden Bayernligateams des PostSV erfreulich in die Saison

PostSV I - SC Fürstenfeldbruck 5:3

PostSV 1 - TSV Neubiberg III    5:3

PostSV 2 - TSV Neubiberg III   4:4

PostSV 2 - SC Fürstenfeldbruck   3:5

Freitag, 03 Oktober 2014 22:15

Vereinsmeisterschaft der Tennisjugend

geschrieben von

 

Vereinsmeisterschaft der Tennisjugend

 Judith Lustig und Andre Aigner neue Juniorenvereinsmeister

 

Während die Schüler der Tennisabteilung des Postsportvereins dieses Jahr ihr Pokalturnier auf einen späteren Zeitpunkt verschieben müssen, spielten die Junioren um die Vereinsmeister-schaft. Obwohl sich 23 Jugendliche zur Meisterschaft hätten melden können, gab es durch verschieden Umstände nicht unerhebliche Ausfälle. Einige Spieler traten dann auch noch spät ihre Urlaubsreise an, sodass es auch zu größeren Verschiebungen bei den Spielen kam. Die letzten Spiele konnten erst Ende September gespielt werden.

Sowohl die weibliche als auch die männliche Jugend zeigten, bei manchmal schlechten Witterungsbedingungen, sehr ansehnliche Spiele. Den Eltern, die zum Teil die Spiele verfolgten, wurde einiges geboten. Man konnte trotz der Wichtigkeit der Spiele, weder bei den Burschen noch bei den Mädels keine große Nervosität erkennen. Sogar die Aufschläge haben gut geklappt. Man konnte deutlich erkennen, dass das Training unter neuen Tennis-jugendtrainer, Hans Geier, Früchte getragen hat.

Es gab verschiedentlich knappe Ergebnisse und auch Überraschungen. So konnte zum Beispiel der Jüngste unserer Gruppe, Andre` Aigner, der sich im letzten Jahr überraschend bis ins Endspiel vorkämpfte, dieses Jahr gegen den Vorjahressieger, Markus Lustig, im Tie-Break gewinnen. Die Meisterschaft bei den Juniorinnen gewann wie im letzten Jahr Judith Lustig. Beim gemischten Doppel zeigte aber dann Markus Lustig mit seiner Schwester Judith alte Qualitäten. Sie gewannen souverän gegen Patrycja Greif und David Glas.

Die Meisterschaft wurde mit der Ehrung der Spieler/innen durch Hans Geier und einem Essen mit gegrillten Spezialitäten, zubereitet von Horst Kirchermeier, abgeschlossen.

Die Ergebnisse:

 Bei den Juniorinnen

1. Platz Judith Lustig,

2. Platz Patrycja Greif,

3. Platz Vanessa Hermann

 bei den Junioren

1. Platz Andre` Aigner,

2. Platz Markus Lustig,

3. Platz Filip Jovic,

 gemischtes Doppel

1. Platz Judith und Markus Lustig

 2. Platz Patrycja Greif und David Glas

3. Platz Filip Jovic und Florian Michalik

 

Tennistrainer Hans Geier,  Judith Lustig (links), Platz Patrycja Greif (Mitte), vannessa Hermann ( rechts)

 

Tennistrainer Hans Geier,  Andre Aigner (Mitte), Markus Lustig (links), Filip Jovic (rechts)

 

 

 

 

Freitag, 03 Oktober 2014 21:49

Vereinsmeisterschaft der Tennisabteilung

geschrieben von

 

Vereinsmeisterschaft der Tennisabteilung des Postsportvereins mit Abschluss- und Geburtstagsfeier

 

Hans Geier wurde Vereinsmeister

 

 

 

 

 

Unter der souveränen Leitung von Sportwart Tennis Johann Hunger, führt die Tennisabteilung des Postsportvereins seit nun sechs Jahren wieder regelmäßig eine Vereinsmeisterschaft durch. Markus Drahtschmid konnte seinen Titel dieses Jahr nicht verteidigen, da er im Halbfinale verletzungsbedingt aufgeben musste. Der neue Jugendtrainer der Tennisabteilung des Postsportvereins, Hans Geier, wurde neuer Vereinsmeister. Das Herrendoppel gewannen wiederholt Max Fischer und Emil Hörl, Hannelore Dost und Günther Breier holten sich den Titel im Mixed.

 

 

 

Nachdem der Wettergott es sehr gut mit den Teilnehmern meinte, konnten die Spiele zur Vereinsmeisterschaft zügig durchgeführt werden. Der Zuspruch war groß, es hatten sich an die 40 Teilnehmer angemeldet. Die Organisatoren, Abteilungsleiter Günter Eisele und Sportwart Tennis,. Johann Hunger, waren mit der Beteiligung und dem Ablauf des Turniers äußerst zufrieden. Es wurde auf zwei Gewinnsätze gespielt. Ein eventueller dritter Satz musste im Matchtiebreak bis 10, mit zwei Punkten Abstand, gewonnen werden. Wie man wieder einmal feststellen konnte, belebt so ein Turnier das Vereinsleben gewaltig, denn es kam auch eine stattliche Zahl von Zuschauer. Sie mussten aber ihr Kommen bei so manchen Spielen nicht bereuen.

 

Dieses Jahr kam Hans Geier, zur kleinen Überraschung, ins Finale und setzte sich gegen Max Fischer mit 6:1 und 6:4 durch. Das Ergebnis sagt nicht immer alles über den Spielverlauf aus, denn es waren zwei hart umkämpfte Sätze, die mit ein wenig Glück auch für den Unterlegenen ausgehen hätten können.

 

Im Herrendoppel gewannen, wie in den letzen Jahren, die Routiniers Max Fischer und Emil Hörl gegen die letztjährigen Finalgegner Ralf Aigner und Hans Geier mit 6:3 und 6:1. Das Mixed gewannen erstmalig Hannelore Dost und Günther Breier gegen Monika Breier und Dr. Peter Schröter mit 6:2 und 6:2.

 

Abteilungsleiter Günther Eisele leitete mit einer lustigen Erzählung die Abschlussfeier im Tennisvereinsheim, das bis auf den letzten Platz gefüllt war, ein Er nahm dann auch mit Hans Hunger die Siegerehrung vor. Anschließend wurde Traudl Paul, die die Verantwortung für das Essen der Tennismannschaften und das an jedem Mittwoch übernommen hatte, für ihre Kochkünste entsprechend geehrt. Traudl Paul bedankte sich wiederum bei Peter Weindl, ihrem stets tatkräftigen Helfer, mit einem Geschenk. Ohne seine und der Mithilfe mancher Tennisspielerin könnte diese Leistung die ganze Saison über, nicht erbracht werden.

 

Die Meisterschaftsfeier bot auch gerade den richtigen Rahmen für einen runden Geburtstag, So ließ man den früheren Tennisabteilungsleiter und Gründer der Tennisabteilung des Postsportvereins, Max Schlögel, zu seinem 80. Geburtstag hoch leben. Schon vor Beginn der Veranstaltung gratulierten seine Tennisfreunde, wünschten ihm alles Gute vor allem aber noch viele Jahre Gesundheit. Rückschauend waren es für Schlögel schöne Jahre die er mit seinen Sportfreunden verbrachte, wenn auch die Abteilungsleitung viele, oft schwierige Aufgaben für ihn brachte. Schlögel übernahm für diesem Abend die Kosten für sämtlich ausgeschenkte Getränke vom Bier bis zum Sekt.

 

Das reichlich angerichtete Büfett mit ausgewählten Zutaten, fand ebenso großen Anklang wie zu vorgerückter Stunde das Kuchenbüfett.

 

Zum gemütlichen Teil gaben erst Horst Kirchermeier mit netten Musikparodien und danach Diskjockey Dr. Peter Schröter mit einem Musikpotpourri ihre Visitenkarte ab. Die Tanzfläche wurde fleißig besucht und bei der Unterhaltung wurde so mancher Ball nochmals gespielt.

 


 

Die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft 2014 im Einzelnen:

Herren-Einzel:

Platz 1 Hans Geier,

Platz 2 Max Fischer,

Platz 3 teilten sich Markus Drathschmid und Jan Dusznicki

 Herren-Doppel:

Platz 1 Max Fischer / Emil Hörl,

Platz 2 Ralf Aigner / Hans Geier

Platz 3 teilten sich Markus Drathschmid / Franz Gallmaier und Dr. Peter Schröter/ Richard Meier

Mixed:

Platz 1 Hannelore Dost / Günther Breier Platz 2 Monika Breier / Dr. Peter Schröter

Platz 3 teilten sich Saskia Aigner / Ralf Aigner und Traudl Paul / Markus Drathschmid

 

Montag, 15 September 2014 17:38

Kinderturnen beginnt

geschrieben von

Die Trainingsstunden sind für die 6 - 10 jährigen ab kommenden Donnerstag 18. Sept. um 17.00 Uhr in der Turnhalle des Carossa-Gymn., Eingang Loretoweg.
Ab kommenden Montag 22. Sept. beginnen um 16.00 Uhr die 2 - 4 jährigen und um 16.45 Uhr die 4- 6 jährigen in der Turnhalle der GS Peter und Paul, Eingang über Marschallstr.