Montag, 20 Oktober 2014 10:25

Bayernligaspieltag 25./26. Oktober

geschrieben von

An alle begeisterten Badmintonspieler

die beiden Bayernliga-Teams des PostSV bestreiten am 25./26. Oktober ihre nächsten Heimspiele in der Carossahalle.
Wer sind die Gegner:

Samstag 25. Oktober
- PostSV I um 15.00 Uhr gegen den OSC München
- PostSV II um 17.30 Uhr gegen TV Dillingen III
Sonntag 26. Oktober
- PostSV I um 10.00 Uhr gegen den TuS Geretsried
- PostSV II um 12.30 Uhr gegen den TSV Diedorf

Es ist wieder mit spannenden und nervenaufreibenden Spielen zu rechnen, den es sind für jede Mannschaft, nicht nur für die PostSV-Teams, richtungsweisende Spiele für den Saisonverlauf.

Wie ist die Situation der PostSV-Teams

PostSV I
- liegt z.Z. mit 6:0 Punkten auf den 2. Tabellenplatz und möchte diesen Platz auch solange wie möglich für sich in Anspruch nehmen.
- gegen OSC München sollte nicht nur im eigenen Interesse gewonnen werden, sondern auch im Interesse der 2. Mannschaften, den beide Teams sind mit 1:5 Punkten
im unteren Teil der Tabelle
- gegen den TuS Geretsried geht es um den 2. Tabellenplatz, die Geretsrieder haben als Ziel Regionalliga ausgegeben und wollen natürlich ganz vorne mitspielen, aber wer will das nicht.
PostSV II
- liegt mit Dillingen, Diedorf und OSC mit 1:5 Punkten im unteren Teil der Tabellen
- jeder Punkt ist daher an diesem Wochenende wichtig und notwendig

Mehr Spannung geht eigentlich nicht.
Lasst euch diesen Nervenkitzel nicht entgehen und unterstützt unsere Bayernliga-Teams, damit wir auch weiterhin mit 2 Mannschaften in der Bayernliga vertreten sind.

Auf eure Unterstützung freuen sich

die beiden Teams

Montag, 13 Oktober 2014 13:06

Bayernligateams starten erfreulich

geschrieben von

Am ersten Doppelspieltag der Bayernliga starteten die beiden Bayernligateams des PostSV erfreulich in die Saison

PostSV I - SC Fürstenfeldbruck 5:3

PostSV 1 - TSV Neubiberg III    5:3

PostSV 2 - TSV Neubiberg III   4:4

PostSV 2 - SC Fürstenfeldbruck   3:5

Montag, 15 September 2014 17:04

Freizeitspielerturnier in Badminton

geschrieben von

Am Samstag, den 15. Nov. richtet die Badmintonabteilung des PostSV Landshut sein 5. Freizeitspielerturnier aus.

Hier in Kürze die wichtigsten Daten:

Sa. 15. Nov. 2014
jeder kann in 2 Disziplinen starten   -----   Einzel - Doppel - Mix
2 Leistungsklassen
- Leistungsklasse 1: Spieler mit Spielerpass, die in der Saison 2014/15 in der B-Klasse gemeldet sind und alle gemeldeten Ersatzspieler, Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr
- Leistungsklasse 2: Spieler ohne Spielerpass; Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr
Meldeschluß
- spätestens bis 9. Nov.
- per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
- mit dem beil. Meldeformular
Alle weiteren Infos bitte der beil. Ausschreibung entnehmen.

Wir freuen uns auf Euer kommen.

Turnierausschreibung

Für die Anmeldung diese Meldeformular verwenden

Montag, 15 September 2014 14:23

Badminton:Trainingsbeginn

geschrieben von

Nach der Sommerpause beginnt ab Dienstag 16. Sept. wieder das Training.

Trainingszeiten und -orte haben sich nicht geändert.

Wer Lust hat die Sportart Badminton auszuprobieren und sich mit Gleichgesinnten dem Federball nach zu jagen ist beim PostSV Landshut genau richtig. Bei uns sind nicht nur leistungsorientierte Spieler willkommen, sondern auch Hobbyspieler und natürlich auch die Schüler und Jugendliche.
Unsere Trainingszeiten in der Carossaturnhalle sind auf der Homepage des PostSV Landshut unter www.postsportverein-landshut.de/Badminton/ zu finden;
weitere Informationen gibt es per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 15 September 2014 14:21

Besuch der Badminton-WM

geschrieben von

Eine achtköpfige Gruppe der Badmintonabteilung entschloss sich, einen Teil des Sommerurlaubs in einem Strandhaus in der Nähe von Kopenhagen zu verbringen. Neben kalten Schwimm- und Surfversuchen stand der Besuch der dänischen Hauptstadt und vor allem der Badminton-Weltmeisterschaft auf dem Programm, mit dem Ziel, sich den einen oder anderen Kniff bei den Profis abzuschauen.
Dänen und Bayern sind sich in vielem ähnlich. Ein Beispiel ist die Melodie der Sprache. „Du ser rigtig sod ud" lässt sich mit ein wenig Phantasie einfach übersetzen. Sod heißt übrigens süß/attraktiv. Nur in einem unterscheiden sich beide Kulturen deutlich, nämlich im Sport. In Dänemark genießt Badminton einen hohen Stellenwert. Nicht umsonst standen deutlich mehr dänische als deutsche Paarungen auf dem Green Court in der Superarena Ballerup. Jedoch stellte sich heraus, dass wir Landshuter den vielen tausenden Dänen ernstzunehmende Konkurrenz zumindest beim Anfeuern boten. Das Spiel der Deutschen Schöttler/Fuchs gegen die dänischen Stars Boe/Mogensen war eines der vielen Highlights der Weltmeisterschaft, auch wenn dieses in einer Niederlage der Deutschen endete. Desweiteren steigerte sich Carolina Marin (Spanien) von Spiel zu Spiel zum Publikumsliebling, die sich später auch den Titel der Weltbesten sicherte. Fleißig wurden auch Erinnerungsstücke gesammelt wie beispielsweise ein gemeinsames Foto mit dem dänischen Youngster Victor Axelsen und dem späteren Weltmeister Chen Long aus China.

Samstag, 16 August 2014 14:01

erfolgreiches Badmintoncamp

geschrieben von

Seit über 20 Jahren richtet die Badmintonabteilung Badmintoncamps für alle Altersklassen in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Deutschen und Österreichischen Nationaltrainer Hans Werner Niesner aus.
Beim Nachwuchs wird ein sehr großer Wert auf ein altersgerechtes und strukturiertes Training, d.h. richtiges Techniktraining im Bereich der Schlag- und Lauf- und Sprungtechnik, sowie Taktikschulung gelegt. Nach dem Motto "spielend lernen, erfolgreich spielen". Bei den Aktiven steht leistungsorientiertes Training im Vordergrund, wobei in den einzelnen Leistungsstufen die richtigen und notwendigen Akzente gesetzt werden.
Für den Nachwuchs und auch für die Aktiven ist dieses Camp immer eine gute Saisonvorbereitung. Im Jahr 2014 nahmen insgesamt 60 Spieler an den Camps der Aktiven, von Freitag bis Samstag (Aktive, Freizeitspieler und Jugendliche) von Montag bis Donnerstag (Nachwuchsspieler) teil.

Dienstag, 15 Juli 2014 09:56

Filmisches Portrait von Markus Maierhofer

geschrieben von

Im Rahmen eines Studiumprojekts hat Hannes Kirschner eine filmisches Portrait über Markus Maierhofer und Badminton in Landshut gedreht.

Zu sehen ist das Video unter Youtube

Dienstag, 03 Juni 2014 08:18

Heiko Müller in Berlin

geschrieben von

Heiko Müller präsentiert sich im Doppel bei der Deutschen Altersklassenmeisterschaft O 35 hervorragend

Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Altersklassen wurden vom EBT Berlin ausgerichtet. Der Hauptstadtclub bot ein hervorragend organisiertes Turnier. Aus niederbayerischer Sicht hielt Heiko Müller mit einer Teilnahme im Einzel und Doppel die Landshuter Fahnen hoch.
Gestartet wurde am vergangenen Freitag mit der Herreneinzelkonkurrenz. Hier kam es zum Nord-Süd Duell zwischen Heiko Müller, der für den Postsportverein Landshut am Start war, und Alexander Schulz vom SSW Hamburg. Wie im Vorbericht angekündigt hatte Heiko hier ein hartes Brett zu bohren. Denn sein Kontrahent belegte bei den Weltmeisterschaften der Altersklassen 2011 in Kanada den 3. Platz. Insbesondere im 1. Satz merkte man Heiko die Nervosität deutlich an, was sich in einer hohen Fehlerquote niederschlug. Somit konnte der Hamburger den 1. Satz dann auch deutlich für sich entscheiden. Nach dem Seitenwechsel lief es für den Wahllandshuter besser, doch sein Gegner beherrschte mit enorm ballsicherem Spiel das Geschehen und ließ Heiko keine echte Chance. Insofern musste Heiko leider nach der 1. Runde die Segel streichen. 

Dienstag, 03 Juni 2014 08:14

PostSV Nachwuchs bei Bayr. Ranglistenturnier

geschrieben von

Am letzten Wochenende starteten 8 junge Postler beim 1. Bayr. Ranglistenturnier in Nördlingen, wo die besten Nachwuchsspieler Bayerns in allen Altersklassen U11 - U 19 und die TOP-Plätze kämpften.
In der der Altersklasse U11 konnten Lilli Schröder im Doppel und Tobias Müller im Mixed Spielerfahrung sammeln. Beide präsentierten sich hervorragend und Lilli belegte Platz 8 und Tobias Platz 7.
In der Altersklasse U15 war es vorallem für die Jungs Florian Goderbauer und Suthichai Helbig schwierig sich nach vorne zu spielen, trotz toller Spiele blieben sie ohne Sieg. Bei den Mädels Mira Bein und Nina Plodzien lief es dagegen etwas besser, den Mira belegt im Einzel Platz 7 und Nina kam auf Platz 9. Im Mixed erreichte Nina noch Platz 6 mit Patrick Scheiel vom PTSV Rosenheim.
In U17 war nur Charumon Helbig in allen 3 Disziplinen am Start und sie konnte sich gut in Szene setzten. So reichtes es im Einzel zu Platz 7 und im Mixed kam sie mit Kevin Feibicke (SV Lohhof) auf Platz 4. Im Doppel konnte sie mit Isabella Mader (TV Dillingen) den guten 3. Platz erringen.
In der Altersklasse U19 konnte sich Markus Maierhofer in allen 3 Disziplinen einen Podestplatz erkämpften. Im Doppel mit Benni Dierks (TSV Neubiberg) konnten Beide einen ungefährdeten Sieg einfahren. Im Einzel und im Mixed mit Sonja Karl (OSC München) gab es noch einen 3. Platz.

Mittwoch, 28 Mai 2014 08:39

Heiko Müller bei der Deutschen

geschrieben von

Für den Teamcaptain der 1. Mannschaft, Heiko Müller, ist es eine Premiere. Denn am kommenden Wochenende wird sich der Bayernligaspieler des Postsportverein Landshut zum ersten Mal auf nationaler Ebene mit Spielern seiner Altersklasse messen. Bei den über 35 jährigen konnte der gebürtige Rheinländer auf den diesjährigen Bayerischen Altersklassenmeisterschaften bereits einen Treppchenplatz erreichen. Doch auf den Deutschen Altersklassenmeisterschaften wird das Teilnehmerfeld noch eine gehörige Portion stärker sein. So bekommt es der 36 jährige Postler in der 1. Runde der Herreneinzelkonkurrenz mit Alexander Schulz zu tun. Der Hamburger tritt im hohen Norden in der Oberliga für den SSW Hamburg an und ging vergangene Saison nur einmal als Verlierer vom Platz. In der Saison davor verlor er in der Regionalliga, also eine Liga darüber, lediglich 3 Spiele. Zudem belegte Alex Schulz 2011 bei den Weltmeisterschaften in der Altersklasse O35 den 3. Platz. Auf dem Papier spricht also einiges für einen Hamburger Sieg. Doch der Wahllandshuter Heiko Müller hat vergangene Saison schon für die ein oder andere Überraschung gesorgt. Insofern hofft man im Landshuter Lager auf die kleine Sensation.
Im Herrendoppel geht Heiko Müller mit dem Mindelheimer Tobias Kienle an den Start. Zusammen bringt die Paarung etliche Jahre Erfahrung bis hin zur Regionalliga auf den Platz. Dennoch ist die Konkurrenz sehr stark.
Viel Glück und schöne spannende Spiele.
Heiko