Einradgruppe des Postsportvereins sucht Verstärkung

Der Postsportverein hat vor fünf Jahren sein Angebot erweitert und das Einradfahren ins Leben gerufen. Mittlerweile ist die Gruppe etwas geschrumpft, weil die Älteren ausgeschieden sind. Zurzeit nehmen sieben Nachwuchssportlerinnen im Alter von sieben bis 12 Jahren an den Trainingseinheiten teil.

Geleitet wird die Gruppe jetzt von Theresia Eggl und Nicole Filipp. Zwei nette Trainerinnen die sich freuen, wenn sich weitere am Einradfahren interessierte Kinder/Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren der Gruppe anschließen würden. Nachdem zurzeit nur Mädchen in der Gruppe sind, wäre es sehr schön, wenn sich auch Jungs zur Truppe gesellen würden, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene.

Die Einradgruppe trainiert jeden Freitag, außer in den Ferien, von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr in der unteren Turnhalle der Nikolaschule. Die Kinder/Jugendlichen lernen auf sicherem Wege verschiedene Kunststücke mit dem Einrad. Dabei kommt der Spaß nicht zu kurz.

Einradgruppe des Postsportvereins sucht Verstärkung

Der Postsportverein hat vor fünf Jahren sein Angebot erweitert und das Einradfahren ins Leben gerufen. Mittlerweile ist die Gruppe etwas geschrumpft, weil die Älteren ausgeschieden sind. Zurzeit nehmen sieben Nachwuchssportlerinnen im Alter von sieben bis 12 Jahren an den Trainingseinheiten teil.

Geleitet wird die Gruppe jetzt von Theresia Eggl und Nicole Filipp. Zwei nette Trainerinnen die sich freuen, wenn sich weitere am Einradfahren interessierte Kinder/Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren der Gruppe anschließen würden. Nachdem zurzeit nur Mädchen in der Gruppe sind, wäre es sehr schön, wenn sich auch Jungs zur Truppe gesellen würden, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene.

Die Einradgruppe trainiert jeden Freitag, außer in den Ferien, von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr in der unteren Turnhalle der Nikolaschule. Die Kinder/Jugendlichen lernen auf sicherem Wege verschiedene Kunststücke mit dem Einrad. Dabei kommt der Spaß nicht zu kurz.

Beim Einradfahren wird das Balancegefühl und der Gleichgewichtssinn trainiert. Aber auch Geduld sollten Interessierte mitbringen, denn es dauert eine Zeit, bis man den Bogen raus hat. Jüngere tun sich erfahrungsgemäß leichter als Erwachsene. Trainingseifer benötigen aber auch die Kinder. Tricks lernt man nur durch intensives Üben. Der Aufwand lohnt sich jedoch, denn Einradfahren ist sehr vielfältig und kann mit zahlreichen Sportarten kombiniert werden. Zudem kann man Mannschaftssportarten auf dem Einrad ausüben. Hockey oder Basketball, alles geht, wenn man erst einmal das Gleichgewicht halten kann. Es ist besonders schwierig sich auf dem Rad zu halten, wenn man langsam unterwegs ist. Aus diesem Grund gibt es bei der Gruppe auch Wettbewerbe im Langsamfahren.

Damit man sich ein Bild machen kann, was an den Trainingsnachmittagen so geübt wird, tritt die Truppe der Einradfahrer unter anderem bei der Weihnachtsfeier des Postsportvereins, aber auch beim nächsten Lauf „Kinder laufen für Kinder“, am 24 Mai auf dem Sportgelände des Hans-Carossa-Gymnasiums auf. Hier könnt ihr die Einradgruppe gleich persönlich kennen lernen, den sportlichen Unterhaltungswert sehen und euch mit den Übungsleiterinnen Theresia Eggl und Nicole Filipp in Verbindung setzen, falls ihr Interesse an dieser schönen Sportart habt.

Weitere Informationen unter www.postsportverein-landshut.de Abteilungen / Freizeitsport / Einrad

 

Einradfahrer2014

Einradgruppe mit Übungsleiterin Theresia Eggl und Nicole Filipp (links und rechts außen).

 

 

 

 

 

 

Vereinsbeste Jugendliche 2013 Sandra Forndran

Der Postsportverein ehrt Mitglieder für Treue, Leistung und Verdienst im Verein

 

  

Der Postsportverein hat im Gasthaus Zollhaus Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft im Verein, für geleistete ehrenamtliche Aufgaben, für besondere sportliche Leistungen und die, die das Sportabzeichen erfolgreich abgelegt hatten, geehrt.

 

Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurden 27 Personen mit der goldenen Ehrennadel und einer Ehrenurkunde vom 1. Vorsitzenden Helmut Brummer ausgezeichnet. Im Einzelnen waren dies:

Barbara Auer, Maria Auer, Wolfgang Auer sen., Wolfgang Auer jun., Jakob Bachhuber, Paul Böhm, Astrid Degenhart, Christian Degenhart, Helga Degenhart, Johann Degenhart, Gisela Ecker, Georg Fischer, Maria Fischer, Maria Forstner, Ruth Forstner, Andrea Graf, Thomas Haderer, Dagmar Hofbauer, Johann Huber, Erhard Platiel, Christian Rösler, Dr. Peter Schröter, Brigitte Spieß, Werner Spieß, Wolfgang Stark, Ingrid Trappehl und Michael Vesic.

 

Vom 1. Vorsitzenden Helmut Brummer und Übungsleiter Manfred Winner wurden dann die Sportabzeichen an die Erwachsenen verliehen. Die Kinder und Jugendlichen erhielten das „Deutsches Sportabzeichen Jugend“ (insgesamt 31) bereits im Dezember 2013 bei der Jugendjahresabschlussfeier.

 

Das Deutsche Sportabzeichen für Erwachsene in Gold bekamen:

Dienstag, 13 Mai 2014 23:00

Mitgliederversammlung des Postsportvereins 2014

geschrieben von

                         Harmonisch verlaufende Mitgliederversammlung des Postsportvereins

2014 mit Neuwahlen

 

Walter Hörmann neuer zweiter Vorsitzender

 

 

2013 war sportlich gesehen ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr sagte Helmut Brummer der

1. Vorsitzende des Postsportvereins bei der Mitgliederversammlung im Gasthaus Zollhaus. Er begrüßte auf besonders charmante Art alle anwesenden Mitglieder, insbesondere den ehemaligen 1. Vorsitzenden Dr. Wilhelm Seitz, die zu ehrenden Jugendlichen und die, die aufgrund langjähriger Vereinstreue und besonderer Leistungen geehrt wurden sowie die Sportler denen das Sportabzeichen überreicht wurde.

 

Dienstag, 13 Mai 2014 13:11

Bei den Südbayerischen erfolgreich

geschrieben von

Bei den beiden Südbayerischen Ranglistenturnieren in München, Erdweg und Neubiberg waren die Nachwuchsspieler erneut erfolgreich und nutzten dabei die Chance sich für die Bayerischen Turniere zu qualifizieren. Bei den Südbayerischen Ranglistenturnieren treffen sich die besten Nachwuchsspieler aus den Bezirken Oberbayern, Schwaben und Niederbayern/Oberpfalz. Vom PostSV hatten sich 17 Spieler von der Altersklasse U11 – U19 über die Bezirksrangliste für die Südbayerische qualifiziert.
Für einige junge Nachwuchsspieler, des PostSV waren dies die ersten Turniere auf Südbayersicher Ebene und konnten dabei wichtige Spielerfahrungen sammeln. In jeder Disziplin, Einzel, Doppel und Mixed, wurden dabei zweimal die besten Spieler Südbayerns ermittelt und im Einzel qualifizieren sich die besten acht und im Doppel und Mixed die besten vier Paarungen für die Bayerischen Ranglistenturniere.

Dienstag, 13 Mai 2014 13:07

2. Mannschaft bleibt in der Bayernliga

geschrieben von

Nachdem in allen Badmintonligen die Saison zu Ende werde weiß man nun wie sich die Auf- und Abstiege auf die einzelnen Ligen auswirken.

Die Bayernliga-Süd kommt dabei sehr gut weg, den es gibt nur einen Absteiger und zwar den TSG Augsburg II, aber hier hat sich ja die Mannschaft schon während der Rückrunde zurückgezogen. Die 2. Mannschaft des PostSV hat daher mit Platz 7 in der bayernliga ihr Saisonziel erreicht und spielt weiterhin in der Bayernliga, d.h. nächste Saison ist der PostSV wieder mit 2 Teams in der Bayernliga vertreten.
Glückwunsch an die Zweite für den Klassenerhalt

Dienstag, 13 Mai 2014 10:31

1. Bladenight wetterbedingt abgesagt !

geschrieben von

Die erste Bladenight 2014 am Dienstag 13.Mai ist wetterbedingt abgesagt und verschoben auf den folgenden Dienstag 20.Mai !!!

 

Mittwoch, 07 Mai 2014 21:26

Tennissaison Eröffnung

geschrieben von

Saisoneröffnung mit Engagement und Spaß

Auf dem Tennisplatz des Postsportvereins sind wieder die Uhren gestellt.


Die Tennisabteilung des Postsportvereins startete in die neue Saison, nachdem Platzwart Horst Kirchermeier und die Mitglieder der Tennisabteilung die Plätze im April sorgfältig aufbereitet haben.
Die Mitglieder, aber auch tennisinteressierte Gäste, jeden Alters, verbrachten schon am Nachmittag ein paar abwechslungsreiche Stunden bei Spiel und Geselligkeit in entspannter Atmosphäre auf einer der schönsten Tennisanlagen Landshuts.
Gegen 19.00 Uhr eröffnete der Abteilungsleiter Günter Eisele offiziell die Tennissaison 2014. Das Tennisvereinsheim war bis auf den letzten Platz gefüllt. Eisele berichtete von einer leicht steigenden Mitgliederzahl und der Aufwärtsentwicklung im Jugendbereich. Er bedankte sich bei allen Helfern für die geleistete Arbeit und erhofft sich von jedem das gleiche Engagement beim Tennisspiel und wünschte allen Freude und Spaß für die Saison 2014.

Nachdem mit Hans Geier wieder ein Jugendtrainer zur Verfügung steht und Claudia Stefan weiterhin die Schüler trainiert, würde man sich in der Tennisabteilung freuen, wenn im nächsten Jahr auch wieder im Nachwuchsbereich Mannschaften für die Verbandsrunde gestellt werden könnten. Das Training für die Schüler und Jugendliche ist jeweils dienstags und freitags. Nähere Information siehe Aushang und auf der Homepage der Tennisabteilung.

Die Tennisabteilung ist sehr stolz, dass über 1/3 der Mitglieder, Schüler bzw. Jugendliche sind. Traudl Paul und die Tennisdamen können sich dadurch, dass für 2014 mit den Herren 40 eine zweite Mannschaft für die Verbandsrunde gemeldet wurde, vermehrt mit ihrer guten Küche auszeichnen.

Die Vereinsleitung hofft, dass man nach vier Einbrüchen in den letzten Jahren, von weiteren Einbrüchen im Vereinsheim verschont bleibt. Mit der Verblendung des Daches an der Südseite des Vereinsheims, hier regnet es rein, wurde mit einer Landshuter Firma zwecks Behebung des Schadens Kontakt aufgenommen.

Ein weiteres Ziel der Abteilung soll sein, neue Mitglieder zu gewinnen, führte Eisele weiterhin aus. Um diesem Ziel näher zu kommen sind für dieses Jahr mehrere Aktionen geplant, die sowohl durch Aushang sowie auf der Homepage des Postsportvereins www.postsportverein.de unter Tennis, rechtzeitig angekündigt werden. Zum Saisonbeginn gab es erstmals eine Tombola. Wenn die Saison so gut verläuft, wie die Eröffnungsfeier, denn die dauerte bis in die frühen Morgenstunden, dann kann man noch so manches erwarten.

2014 04 30 saisonopen 2

Dienstag, 06 Mai 2014 10:18

Erfolgreich in Meran

geschrieben von

 

Am Wochenende gingen erneut Nachwuchsspieler des PostSV von U11 – U19 bei dem Internationalen Jugendturnier „Meraner Frühling“ in Meran an den Start. Dieses Turnier wurde in diesem Jahr zum 22.ten Male durchgeführt und es waren 230 junge Sportler aus acht Nationen (Italien, Österreich, Slowenien, Kroatien, Tschechien, Malta, Katar und Deutschland) am Start. Damit sich der PostSV Nachwuchs für die Zukunft gut entwickeln hat man sich zu dieser Teilnahme entschlossen und so fuhr man auch in diesem Jahr ohne große Ambitionen nach Südtirol. Das vereinsinterne Kriterium für die Teilnahme waren gute Ergebnis bei den Bezirksranglistenturnieren, um somit die besseren Spieler noch mehr zu fördern. Die Sieger wurden in jeder Altersklasse im Einzel und im Doppel ermittelt wobei aber zuerst im Gruppensystem und dann im KO-System weitergespielt wurde. Dadurch war gewährleistet, dass jeder Spieler an diesem Wochenende mehrere Spiele bestreiten konnte.
Da das Turnier mit sehr vielen guten Spielern aus den einzelnen Nationen besetzt war rechnete man sich im Vorfeld nicht allzu viele Chancen auf Platzierungen aus. Es sollte aber anders kommen, denn mit vier Finalteilnahmen, leider konnte keins gewonnen werden und zwei dritten Plätzen sowie einigen Viertelfinalteilnahmen fuhr man am Sonntag äußerst zufrieden wieder heim.

Dienstag, 06 Mai 2014 10:14

Training fällt aus

geschrieben von

Wegen Vorbereitungen fürs Abitur fällt an folgenden Tagen das Training aus:

* Donnerstag 8. Mai um 17.00 Uhr
   betroffen sind Badminton und Kinderturnen

* Montag 12. Mai von 17.30 - 22.00 Uhr
   betroffen sind alle Gruppen in Badminton