Sonntag, 23 November 2014 17:32

Auf Bayerischer Meisterschaft erfolgreich

geschrieben von

Am Wochenende fanden die Bayerischen Meisterschaften für Schüler und Jugendlichen in den Altersklassen U11 - U19 statt. Für diese Meisterschaft haben sich insgesamt 15 junge Postler qualifiziert und haben dabei folgende Plätze erreicht.

U13
- Mix: 5. Platz für Lilli Schröder und Tobias Müller
- Jungeneinzel: 5. Platz für Tobias Müller

U15
- Mädchendoppel: 3. Platz für Mira Bein mit Christina Weigert (PTSV Rosenheim)
- Mädcheneinzel: 5. Platz für Nina Plodzien

U17
- Damendoppel: 3. Platz für Charumon Helbig mit Isabella Mader (TV Dillingen)

U19
- Mixed: 2. Platz für Markus Maierhofer mit Sandra Strassl (SV Lohhof)
- Herreneinzel: 3. Platz für Markus Maierhofer
- Herrendoppel: 3. Platz für Markus Maierhofer und Benjamin Dierks (TSV Neubiberg)

Herzlichen Glückwunsch.

Bericht 

BayrEM HP

 

Montag, 17 November 2014 17:46

Bericht Freizeitspielerturnier

geschrieben von

Am Samstag 15. Nov. richtete der PostSV Landshut sein 5. Freizeitspielerturnier aus. Das Turnier wurde in zwei Leistungsklassen ausgerichtet, und zwar in der Klasse A durften die Spieler mit Spielerpass starten, die im Spielbetrieb in der untersten Spielklasse gemeldet sind. Dies wurde sehr gut angenommen, da diese Spieler bei offiziellen Turnieren immer mit höherklassigen Spielern in einen Topf kommen. In der Klasse B starteten die reinen Freizeitspieler ohne Spielerpass, die diese Sportart nur zum Spaß ausüben, aber ebenfalls mit viel Ehrgeiz.
Mit 80 Teilnehmern aus 20 Vereinen und Betriebssportgruppen war das Turnier leider nicht so gut besetzt wie in den letzten Jahren, da zeitgleich im Münchner Raum ebenfalls ein Turnier stattfand. In beiden Leistungsklassen wurden die Sieger im Damen- und Herreneinzel, Damen- und Herrendoppel und im Mixed ermittelt, wobei man nur in 2 Disziplinen starten durfte.

Dienstag, 11 November 2014 09:44

PostSV I behauptet sich im oberem Drittel

geschrieben von

Auf dem Papier war das Heimspiel gegen den TSV Diedorf 1 eine klare Angelegenheit, sollten sich doch hier Landshut 1 als Tabellendritter und Diedorf 1 als Tabellenvorletzter messen. Doch im Landshuter Lager war man vorgewarnt, hatten die Gäste doch zwei Wochen zuvor die zweite Garde aus Landshut bezwungen. Gleich zu Beginn der Partie ging es voll zur Sache. Andreas Gschwendtner und Heiko Müller gewannen nach permanentem Rückstand den ersten Satz. Parallel machten es ihnen die Postler Damen Regina Bachhuber und Franziska Werther nach und gewannen Durchgang 1 des Damendoppels mit 29:27. Trotz großer Gegenwehr der Diedorfer Damen Christina Lorenz und Elena Karrer ließen sich die Gastgeber das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und sicherten das erste Spiel für Post SV 1. Andi und Heiko hatten ab Satz 2 mehr und mehr mit ihren Gegnern zu kämpfen. Den mutig aufspielenden Aufsteigern aus Diedorf konnten sie ihre Taktik nicht oft genug aufzwingen, so dass die Gäste das 1. Herrendoppel für sich entschieden und damit auf 1:1 ausglichen. Das 2. Herrendoppel verlief ähnlich spannend. Philipp Seising und Michi Nettinger auf Seiten der Gastgeber und Philip Morgott und Daniel Heufelder schenkten sich hier nichts. Es musste einmal mehr der 3. Satz entscheiden. Hier ließen die beiden Postler nie nach und rangen ihre Gegner förmlich nieder. Im nun folgenden Dameneinzel hatte Franziska Werther im 1. Satz keine Probleme mit ihrer Gegnerin Elena Karrer. Doch ihre Kontrahentin kam nochmal zurück und erzwang den Entscheidungssatz. Hier drehte Franziska dann aber nochmal auf, gewann

Dienstag, 11 November 2014 09:37

Spielbericht von der 2. Mannschaft

geschrieben von

Dieses Wochenende hatte die zweite Mannschaft des PostSV Landshut nicht zwei, sondern nur eine Begegnung in der Bayernliga Süd zu bestreiten. Das Samstagsspiel gegen Rosenheim wurde auf den nächsten Sonntag, 16.11. verlegt.
So hatte das Team mit Bärbel, Sophia, Markus, Lukas, Andi und den beiden Ersatzspielern Wolly und Andi am Sonntag den Tabellenführer Augsburg zu Gast. Gegen die in Bestbesetzung angereiste Augsburger Truppe, mit mindestens zwei Herrn aus der letztjährigen Regionalliga, war für die Landshuter von Anfang an klar, dass hier nicht sehr viel zu holen ist. Die Mannschaft gab alles um vielleicht doch den Überraschungscoup zu landen und ein Pünkterl auf ihr Konto zu verbuchen.
Begonnen wurde mit dem 2.Herrendoppel und dem Damendoppel. Andi und Wolly taten sich schwer gegen die beiden Augsburger und verloren nach zwei Sätzen. Das Damendoppel mit Bärbel und Sophia hingegen schien lange offen und ging nach einer Aufholjagd der Landshuterinnen in den dritten Satz. Hier gelang es den beiden zum ersten mal eine langjährige, starke Augsburger Gegnerin und deren Partnerin zu überwinden und so war der Zwischenstand 1:1. Leider konnte das Landshuter Doppel mit Markus und Lukas dann nach einem guten Spiel nicht gewinnen und auch Andi Mikschl im 2 . Herreneinzel konnte dem Gegner nicht den Sieg nehmen. Den zweiten Punkt für Landshut konnte dann Sophia im Dameneinzel nach drei Sätzen zu einem Stand von 2:3 verbuchen. Markus und Lukas kämpften ihn ihren Einzeln um die Punkte, doch bei beiden reichte es diesmal nicht zum Sieg. Auch der letzte Punkt im Mixed (Bärbel und Andi M.)war heute nicht zu holen, und so endete die Begegnung 2:6. Gegen den so stark auftretenden Tabellenführer Augsburg machte das gesamte Landshuter Team gute Spiele und jetzt heißt es von neuem viel trainieren, auf lautstarke Fanunterstützung hoffen und locker bleiben um dann bei den nächsten Spieltagen Punkte zu sammeln!

2 Mannschaft Netz

 

Montag, 10 November 2014 09:17

Nur zwei Unentschieden

geschrieben von

Am vorletzen Doppelspieltag der Vorrunde gab es für die PostSV-Teams folgende Ergebnisse

Bayernliga
PostSV I  --  TSV Diedorf  4:4
PostSV I  --  TV Dillingen III   4:4
PostSV II  --  TSG Augtsburg  2:6

Bezirksoberliga
PostSV III - TSV Regen     3:5
PostSV III  - DJK Regensburg I   1:7

Bezirksliga
PostSV IV  - TSV PLattling II    3:5
PostSV IV  - TSV Vilsbiburg   3:5

A-Klasse
PostSV V - BC Grafenau 4:4
PostSV V - TSV Plattling III    3:5

 

Montag, 10 November 2014 09:11

Badmintonkids bei Bitburger Open

geschrieben von

In den Herbstferien besuchten wir, Christian Olbrich und Nina Plodzien vom PostSV Landshut, für einige Tage die Bitburger Open in Saarbrücken. Die Spieler kamen aus der ganzen Welt angereist, um für 120 000 Dollar Preisgeld zu kämpfen. So war für tolle Spiele garantiert. Voller Spannung und Aufregung erwarteten wir unsere großen Vorbilder, die wir bisher nur von Bildern kannten. Das Turnier hielt sein Versprechen. Wir saßen als Zuschauer fast direkt neben dem Badmintonfeld, inmitten der Spielertribüne, die Spieler rings um uns herum zum Anfassen nah. Die Spiele waren sehr spannend und hochkarätig besetzt, die Stimmung in der Halle super. In den Pausen begaben wir uns erfolgreich auf Autogramm- und T-Shirt Jagd. Natürlich wurden auch Fotos mit unseren Idolen gemacht. Die deutschen Paarungen Schöttler/Fuchs und Fuchs/Michels schieden trotz toller Spiele leider im Halbfinale aus. Die Chinesen waren den Europäern am Ende haushoch überlegen und gewannen alle Disziplinen.

Montag, 10 November 2014 08:58

Freizeitspielerturnier

geschrieben von

Für das Freizeitspielerturnier am kommenden Samstag 15. Nov. haben sich an die 70 Spieler aus 15 bayerischen Vereinen angemeldet.

Das Turnier beginnt am Samstag um 9.00 Uhr mit den Mixed, ab ca. 11.00 Uhr folgend ie Einzeldisziplinen und ab 13.00 Uhr die Doppel.

Hier ist die Meldeliste der einzelnen Disziplinen

Montag, 03 November 2014 19:24

Bayernligaspieltag 8./9. November

geschrieben von

Am kommenden Wochenende sind alle Badmintonteams des PostSV im Einsatz, und zwar

Bayernliga
Die 1. Mannschaft empfängt am Samstag um 16.00 Uhr in der Carossahalle den TSV Diedorf, der erst am letzten Spieltag unserer Zweiten das Leben schwer gemacht hat. Durch den Sieg der Diedorfer gegen die 2.te ist die Mannschaft um Heiko Müller gewarnt und wird die Spiele sehr konzentriert angehen um die nötigen Punkte in Landshut zu lassen.
Am Sonntag geht es nach Dillingen zum letztjährigen Bayernligameister, die derzeit ihrer Form etwas hinterherlaufen. Aufgrund des Heimvorteil dürfen die Donaustädter nicht unterschätzt werden, aber mit konzentriertem Spiel sollte für die Landshuter ein gutes Ergebnis drin sein.

Die zweite Mannschaft hat am Samstag spielfrei, da das Spiel gegen Rosenheim auf So. 16. Nov. verlegt wurde.
Am Sonntag um 10.00 Uhr kommt der Tabellenführer TSG Augsburg in die Carossahalle. Da haben die Landshuter keinen leichten Gegner um sich nach den beiden Niederlagen vom letzten Spieltag wieder Selbstvertrauen zu holen.

Bezirksoberliga
Die 3. Mannschaft muss nach Regen reisen um gegen den TSV und den Tabellenführer DJK Regensburg anzutreten.
Obwohl es schwer wird gegen die Regener in eigener Halle einen Punkt zu holen sollte dies für die Landshuter das Ziel sein. Gegen die DJK als letztjähriger Meister und erneuter Favorit wird es ebenfalls nicht leicht.

Bezirksliga
Die 4. Mannschaft schlägt in Plattling gegen die Zweite und den TSV Vilsbiburg auf. Hier wird es schwer werden, dass die Landshuter einen Punkt holen, wobei dies gegen Plattling schon drin ist.

A-Klasse
Hier läd die 5. Mannschaft zum Gipfeltreffen in der A-KLasse ein. Den um 10.00 Uhr empfangen die Postler den TSV Plattling III und den BC Grafenau. PostSV und Grafenau liegen hinter den Tabellenführer TSV Plattling. Bei guten Verlauf könnten die Postler am Ende die Tabelle anführen.

 

Montag, 27 Oktober 2014 09:31

PostSV verliert Spitzenspiel

geschrieben von

am 3. und 4. Spieltag der Bayernliga-Süd gab es für die PostSV-Teams folgende Ergebnisse

PostSV I   --  OSC München   5:3
PostSV I   --  TuS Geretsried  3:5
Dadurch rutschen die Postler auf den 3. Tabellenplatz

Spielbericht von der 1. Mannschaft
Vergangenes Wochenende bestritt die 1. Badmintonmannschaft des Post SV Landshuts zwei Heimspiele, die von der Zielsetzung nicht unterschiedlicher sein konnten.
Am Samstag ging es gegen den damals noch Vorletzten der Tabelle OSC München. Das Ziel war schnell formuliert: Um der zweiten Mannschaft aus Landshut etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen zu können, muss gegen das Münchner Team gewonnen werden. Hochmotiviert gingen die Postler die einzelnen Spiele an, doch der OSC München wollte sich nicht einfach geschlagen geben. So kam es zu sehr spannenden und hart umkämpften Spielen. In Drei-Satz-Krimis konnte jeweils das erste Herrendoppel, das erste Herreneinzel und das Dameneinzel gewonnen werden. Das Damendoppel von Franziska Werther und Regina Bachhuber war, obwohl in zwei Sätzen gewonnen, nicht weniger spannend. Nach vielen langen Ballwechseln konnten die Landshuter Damen den ersten Satz äußerst knapp mit 30:28 für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz behielten sie die Oberhand. Michael Nettinger setzte mit seinem 3. Herreneinzel den Siegpunkt für die Landshuter, sodass die Postler dieses Spiel mit 5:3 für sich entscheiden konnten.
Am Sonntag hingegen stand mit der TuS Geretsried ein Meisterschaftskandidat vor der Tür. Das Ziel war auch diesmal sofort klar, nämlich den Weg der Geretsrieder in Richtung Tabellenspitze so lange, hart und steinig wie möglich zu gestalten. Man wollte es ihnen keinesfalls zu einfach machen. Und so schlugen die Postler erneut höchst konzentriert, wenn auch ersatzgeschwächt auf. Die Landshuter Herren hatten an diesem Tag ein schweres Los gezogen und mussten sich in all ihren Spielen geschlagen geben. Lediglich die Damen hielten die Landshuter Fahne hoch und gewannen ihre Spiele. So kam es schließlich zum Endergebnis von 3:5. Aufgrund dieser Niederlage haben die beiden Mannschaften in der Tabelle ihre Plätze getauscht. Der Post SV Landshut I ist nun Tabellendritter.

Montag, 20 Oktober 2014 18:50

Super Erfolge bei der Bezirksmeisterschaft

geschrieben von

Tobias Müller (U13) und Nina Plodzien (U15) dreifache Sieger
Am Wochenende fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften für die Schüler und Jugend in Landshut statt, die zugleich das Qualifikationsturnier für die Bayerische Meisterschaft Ende November in Lauf ist. Vom PostSV waren 32 Nachwuchsspieler in den Altersklassen U11/U13/15/17/19 am Start. Die jungen Postler konnten dank der guten Nachwuchsförderung hervorragend aufspielen und sicherten sich TOP-Platzierungen, wie 10 Titel, 11 zweite und 6 dritte Plätze, wobei man in allen Disziplinen aus dem Mädcheneinzel U11 in der Finalrunde vertreten war. Die Sieger wurden in den Disziplinen Dameneinzel, Damendoppel, Herreneinzel, Herrendoppel und Mixed gekürt und wenn sich einer bis in die Finalrunde vorspielte hatten die Spieler bis zu 10 Spiele zu bestreiten. Da waren sie gefordert.