Montag, 14 April 2014 18:30

Stadtmeisterschaft erfolgreich beendet

geschrieben von

Bei den 41. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaften am 12./13. April kämpften unter der Schirmherrschaft von OB Hans Rampf 165 Spieler aus 44 Vereinen um die Podiumsplätze in zwei Leistungsklassen. Durch die Einteilung in zwei leistungsklassen (Klasse I mit Bayernliga und Bezirksoberliga; Klasse II mit Bezirksliga und darunter) waren viele spannende hart umkämpfte Spiele garantiert. Nach 380 Spielen und über 20 Spielzeit auf 9 Feldern standen die Sieger in allen Disziplinen fest, wobei die Spieler aus Oberbayern einmal wieder ihre Spielstärke im Vergleich zu den anderen Bezirken unter beweis stellen konnten. Alle Sieger, sowohl in der Klasse I als auch in der Klasse II gingen nach Oberbayern. Verena Krug vom TSV Neubiberg und Sebastian Keller vom SV Lohhof konnten dabei jeweils 2 Titel in der Leistungsklasse I erringen; in der Leistungsklasse II gelang dies Willy Chen vom TSV Ungterpfaffenhofen-Germering.
Die Spieler des gastgebenden PostSV konnten in diesem Jahr keinen Titel erringen, obwohl sie hervorragende Spiele ablieferten, sondern mussten sich mit fünf Podiumsplätzen zufrieden geben, wobei Franziska Werther und Markus Maierhofer gleich zweimal auf dem Podium standen.


Im Herreneinzel der Klasse I mit 25 Teilnehmern konnte sich Sebastian Keller ohne größere Mühe bis ins Halbfinale vorspielen bis er von Ajeet Phatak (SV Allianz München) so richtig gefordert wurde und sich in 3 Sätzen durchsetzten konnte. Sein Finalgegner Manuel Massari wurde ebenfalls erst im Halbfinale von Markus Maierhofer gefordert und konnte sich dabei erfolgreich durchsetzen. Im Finale kämpften die beiden Kontrahenten um jeden Ball und am Ende konnte sich Sebastian Keller im 3. Satz mit 21:19 durchsetzen.
Das Dameneinzel (14 Teilnehmer) wurden von den Youngstern bestimmt, denn mit Pia Becher, Paula Kick (beide PTSV Rosenheim) und Anna Blomeyer (TSV Freystadt) konnten sich drei jungen Spielerinnen durchsetzen, die in den letzten Jahren bei den Deutschen Ranglistenturnieren der Schüler sehr erfolgreich waren.
Im Damendoppel (10 Paarungen) konnten sich dagegen die erfahrenen Spielerinnen durchsetzen und ließen die Youngsters hinter sich. Platz 1 ging an Verena Kruga und Verena Beil vom TSV Neubiberg vor Franziska Werther/Regina Bachhuber und Bärbel Fischer/Sophia Weisensee vom PostSV Landshut.
Die Halbfinales und Finales im Herrendoppel (13 Paarungen) waren an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten, den die Spieler begeisterten die Zuschauer mit tollen Ballwechseln. Im Finale standen sich dann Maxi Walter/ Sebastian Keller (SV Lohhof) und Manuel Massari/Joachim Lenhart (ESV Flügelrad Nürnberg) gegenüber, dass dann Walter/Keller in drei Sätzen für sich entscheiden konnten. Im Spiel um Platz 3 konnten sich Markus Maierhofer/Hannes Kirschner gegen Jakob Bachhuber/Roman Okine (PostSV Landshut/SV Lohhof) durchsetzen.
Im Mixed wurden Philipp Rocholl und Verena Krug (TSV Neubiberg) ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten sich dann im Finale gegen Mario Schmit/Franziska Werther (SV Lohhof/PostSV Landshut) durchsetzen. Platz 3 ging an Manuel Massari/Tatjana Friedrich (SV Flügelrad Nürnberg).
Die Spieler in der Leistungsklasse II, die vor allem im Herreneinzel mit 38 Teilnehmern und im Herrendoppel mit 28 Paarungen sehr stark besetzt war, kämpften mit vollen Einsatz um sich den Platz auf dem Podium zu sichern. Hier gingen alle Plätze an Spieler aus den Oberbayerischen Vereinen.

Hier die Platzierungen im Einzelnen

Gelesen 1846 mal