Kinderlaufinfo

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Samstag, den 20. Mai 2017 veranstaltet der PostSV Landshut mit den Landshuter Schulen (Hans-Carossa-Gymn, Hans-Leinberger-Gymn, Schulstiftung Seligenthal, Maristengymn-Furth, Gymnasium Ergolding und Realschule Ergoding) die Aktion "Kinder laufe für Kinder". Mit der erlaufenen Spendensumme wird ein Kinderhaus der BLLV-Projektgruppe in Peru, ein Schulprojekt der Maristen im Kongo und das Kinderheim St. Vincenz in Landshut unterstützt.

Idee des Projektes

Immer mehr Kinder und Jugendliche tragen zu viele Kilos mit sich herum. Jedes zehnte bis fünfte Kind ist zu dick und bereits rund 40 % der Schulkinder leiden unter massiven Haltungsschäden. Diese Tendenz ist leider steigend. Nur wenn ein Kind von klein auf den natürlichen Bewegungsdrang ausleben kann, entwickelt es sich auch geistig, emotional und sozial optimal. Dazu gehört eine gesunde, ausgewogene und vor allem abwechslungsreiche Ernährung.
Diese Tatsachen haben uns bewogen, das soziale Engagement der Aktion „Kinder laufen für Kinder“ mit den Themen Bewegung, Ernährung und Integration unmittelbar zu verbinden.

Prinzip des Projektes

Das Prinzip ist einfach: Der PARCOURS, eine ca. 1 km lange Strecke, kann beliebig oft gelaufen werden (auch gehen ist erlaubt). Im Vorfeld des Laufes suchen die Läufer/innen (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) Sponsoren, die pro gelaufenen Kilometer einen festgelegten Geldbetrag spenden. Nun liegt es an dem Engagement der Läufer, möglichst viele Spender zu finden, um einen hohen Spendenerlös zu erzielen. Sponsoren können Verwandte, Bekannte oder auch Unternehmen sein.
Gleichzeitig wird im Rahmen der Aktion ein Prämierungssystem angeboten, bei dem jede Schule/Verein einen festgelegten Prozentsatz der Spendensumme für individuelle Zwecke oder soziale, regionale Projekte verwenden kann.
Mit einem Teil der Spenden wir das Kinderheim St. Vinzenz untersützt.
Mehr Infos unter  www.kinderheim-landshut.de

Mehr Infos

Hier finden Sie Infos zu dem Kinderhaus des BLLV in Peru

Hier finden Sie Infos zu dem Schulprojekt der Maristen im Kongo

Wie kann man sich am
Landshuter Lauf beteiligen?

Im Vorfeld suchen sich die interessierten Läufer (Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene) ihre Sponsoren (Verwandte, Bekannte, Firmen, etc.) die pro gelaufenen km einen festgelegten Geldbetrag spenden und vermerken dies auf der Sponsorenvereinbarung. Mit der Sponsorenvereinbarung kann man sich dann für den Lauf anmelden.
Am Lauftag können die Laufkarten am Stand des PostSV Landshut abgeholt werden, hier werden die einzelnen Runden vermerkt. Die gelaufenen Runden werden nach dem Lauf auf die Sponsorenvereinbarung übertragen, welche sie anschließende zurückbekommen. Der erlaufene Spendenbetrag ist dann auf das angegebene Konto zu überweisen.
 Hier die erforderlichen Unterlagen:
* Flyer
* Plakat
* kurze Info
* Sponsorenvereinbarung
* Rahmenprogramm
*

Presse

Vorbericht der Landshuter Zeitung vom 14. März 2016
Nachbericht zum Lauf 1 und 2  2015 aus der Landshuter Zeitung

Gelesen 11739 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 22 März 2017 14:32