Dienstag, 03 März 2015 16:27

Letztes Heimspiel

geschrieben von

Am kommenden Sonntag 8. März bestreitet die 1. Mannschaft ihr letztes Heimspiel in der Bayernliga gegen den TV Dillingen III.

Nachdem die Carossahalle gesperrt ist findet das Spiel in der Isarhalle des SV Wörth, Am Weiher 2, statt.
Ein herzliches Dankeschön nach Wörth.

Spielbeginn ist um 12.30 Uhr

Hier ein kurzver Vorbericht:

Am kommenden Wochenende 7./8. März starten die Bayernligateams des PostSV zu ihren vorletzten Doppelspieltag in der Rückrunde, so dass die Entscheidungen über Meisterschaft und Abstieg bald erfolgen.
Die 1. Mannschaft des PostSV immer noch mit 16:12 Punkten auf den 3.ten Tabellenplatz obwohl man am letzten Spieltag nur einen Punkt holen konnte. Der kommende Spieltag wird für das Team um Heiko Müller auch nicht gerade einfach, denn man muss aus beruflichen Gründen auf den Doppel- und Mixedspezialisten Jörg Schröder verzichten. Im Auswärtsspiel am Samstag gegen den Tabellenvorletzten TSV Diedorf (6:22 Punkten), werden erneut die beiden Jugendlichen Jakob Fleckenstein und Tobias Seeanner im 2.

Dienstag, 24 Februar 2015 09:11

Nur 1 Punkt in der Bayernliga

geschrieben von

Kein so erfolgreiches Bayernliga-Wochenende für die PostSV-Teams

PostSV I  --  OSC München  4:4
PostSV I  --  TuS Geretsried 1:7

PostSV II  - TV Dillingen III  3:5
PostSV II  . TSV Diedorf       2:6

Spielbericht von PostSV I

Nachdem sich der zuletzt in guter Form befindliche Stammspieler Michael Nettinger wegen Krankheit abgemeldet hatte und auch Franziska Werther am Sonntag nicht mitfahren würde, musste die 1. Mannschaft ihr Punkteziel für das Wochenende realistischerweise halbieren. Einen Punkt rechnete man sich aber dennoch aus den zwei anstehenden Partien gegen den Tabellenzweiten aus Geretsried und den im unteren Mittelfeld verweilenden OSC München 1 aus.

Montag, 09 Februar 2015 15:01

Lukas Euringer Bayerischer Meister bei den Junioren

geschrieben von

Am Wochenende fanden in Immenstadt die Bayerischen Meisterschaften der Junioren und der Altersklasse statt. Vom PostSV waren Lukas Euringer bei den Junioren und Heiko MÜller in der AK O32 am Start. Beide konnten sich hervorragend platzieren.

Junioren
1. Platz im Herreneinzel durch Lukas Euringer
3. Platz im Mixed

Altersklasse O32
2. Platz im Herrendoppel durch Heiko Müller mit Kienle (TV Mindelheim)2. Platz im Herreneinzel durhc Heiko Müller

Hier ein ausführlicher Bericht

Lukas Euringer Bayerischer Juniorenmeister!

Montag, 09 Februar 2015 14:57

Beim 1. Bezirks-Ranglistenturnier erfolgreich

geschrieben von

Am Samstag fand das 1. Bezirks-Ranglistenturnier für die Altersklassen U11 - U19 in Neumarkt/Opf statt. Vom PostSV waren insgesamt 25 Nachwuchsspieler am Start und sie präsentierten die Abteilung hervorragend.
Die herausragenden Ergebnisse sind:

Jungeneinzel U13:
1. Platz: Tobias Müller
2. Platz. Clemens Bein

Montag, 02 Februar 2015 09:26

Badmintonnachwuchs in Bayern TOP

geschrieben von

Am Samstag 31. Januar fanden in Mindelheim die Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler- (U15) und der Jugendmannschaften (U19) statt. Der PostSV Landshut war mit seinen beiden Nachwuchsmannschaften am Start, die sich ja als Bezirksmannschaftsmeister (Schüler) und als Vizemeister (U19) für die Bayerische qualifiziert haben.
Es waren jeweils 8 Schüler- und Jugendmannschaften gemeldet, wobei bei den Jugendmannschaften dann vier Teams wegen Verletzungen und Krankheit nicht angetreten sind, so dass der Sieger in einer Vierergruppe ermittelt wurde und die Postler dabei eine sehr starke Konkurrenz hatten und dadurch kein Spiel gewonnen werden konnte. So blieb am Ende Platz 4 bei der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft. Platz 1 ging dabei an den Favoriten TSV Freystadt vor PTSV Roseneheim und dem TSV Neugablonz. Die Postler zeigten zwar sehr gute Spiele und konnten sich vorallem gegen Freystadt und Rosenheim gut in Szene setzen aber in der Summe reichte es in keiner Begegnung zu einem Sieg.
Für die Jugendmannschaft spielten: Charumon Helbig, Anna-Christina Euringer, Bam  Yappee,  Markus Maierhofer, Jakob Fleckenstein, Tobias Seeanner, Felix Sterr und Johannes Olbrich

Dienstag, 27 Januar 2015 08:39

Zweite gibt Lebenszeichen von sich

geschrieben von

Am ersten Doppelspieltag der Bayernliga in der Rückrunde konnte die 2. Mannschaft zwei Unentschieden erkämpfen und hat wieder Anschluss an den Vorletzten TSV Diedorf gefunden.

PostSV I  -- TSV Neubiberg III     5:3
PostSV II -  TSV Neubiberg III     5:3
PostSV II -  SC Fürstenfeldbruck  4:4
PostSV I konnte durch diesen Sieg den 3. Platz festigen.
PostSV II ist zwar immer noch Tabellenletzter aber sie konnte etwas Boden gutmachen. Jetzt heißt es von Spiel zu Spiel denken und einfach weiter punkten, damit die rote Laterne abgegeben werden kann.

Dienstag, 27 Januar 2015 08:33

Bezirksteams erfolgreich

geschrieben von

Zum Rückrundenstart waren die 3. und 5. Mannschaft mit je zwei Siegen erfolgreich und die Vierte musste leider eine Niederlage einstecken.

Bezirksoberliga
PostSV III  - TSV Regen  5:3
PostSV III - SG Post/Süd Regensburg 5:3
Durch diese zwei Siege konnte die 3.te den 5.ten Tabellenplatz festigen und sich einen kleinen Vorsprung für die nächsten Spiele erarbeiten.

Bezirksliga
PostSV IV - TSV Plattling 2:6
Durch diese Niederlage rutschte die Mannschaft auf den 7. Tabellenplatz. Im Laufe der Rückrunde muss versucht werden mindesten diesen Platz zu halten.

A-Klasse
PostSV V  - Vilshofen BV   5:3
PostSV V  -  TV Zwiesel 6:2
Mit diesen zwei Siegen konnte man sich wieder auf den 3. Platz vorkämpfen und man kann den Rest der Rückrunde ruhig entgegensehen.

Montag, 19 Januar 2015 20:15

Erfolgreiche Südostdeutsche Meisterschaft

geschrieben von

Bei der Südostdeutschen Meisterschaft der Altersklassen U13 - U19 in Regensburg konnten die jungen Nachwuchsspieler Lilli Schröder und Tobias Müller in U13, Mira Bein und Nina Plodzien in U15, Charumon Helbig in U17, Markus Maierhofer und Jakob Fleckenstein überzeugen und gute Spiele abliefern, so dass es am Ende vier 5. Plätze für den PostSV gab. Mit sieben Spielern war der PostSV Landshut schon lange nicht mehr auf einer Südostdeutschen Meisterschaft vertreten um sich mit den Besten der Landesverbände Bayern Baden Württemberg und Sachsen zu messen.
In U13 konnten sich Lilli Schröder und Tobias Müller erstmals auf Südostdeutscher Ebene präsentieren und sie machten dies hervorragend. Im Einzel hatte Tobias Müller ein schweres Los und er musste sich trotz starker Gegenwehr klar in 2 Sätzen geschlagen geben. Im Mixed mit Lillie Schröder zeigten beide wieder eine tolle Leistung und es reicht nicht ganz zum Einzug ins Viertelfinale denn man unterlag gegen eine Paarung aus Sachsen mit 17:21 und 22:24.
In U15 schied Nina Plodzien bei ihrem ersten Turnier auf dieser Ebene unglücklich gegen eine Baden Württembergerin aus indem sie den 3. Satz mit 18:21 verlor. Im Doppel startete Nina Plodzien mit Indira Dickhäuser aus Friedrichshafen und gelangten ohne Mühe ins Viertelfinale wo sie dann an der
Nr. 3 scheiterten. Mira Bein erging es mit Christina Weigert vom PTSV Rosenheim ähnlich. Im Viertelfinale kam gegen die Nr. 2 das Aus, wobei es am Ende noch knapp wurde, den der 2. Satz wurde mit 21:23 verloren.

Montag, 19 Januar 2015 20:12

Neue Schiedsrichter für den PostSV

geschrieben von

Die Spielordnung verlangt es, dass jeder Vereine für jede Aktivenmannschaft einen aktiven Schiedsrichter stellen muss. Der PostSV hat nun wieder 6 ausgebildete Schiedsrichter, wobei Markus Maierhofer noch seine praktische Prüfung ablegen muss.

Bei der Südostdeutschen Meisterschaft am Wochenende in Regensburg haben Bärbel Fischer und Alexander künast ihre Lizenz verlängert. Korbinian Kulzer, Tobias Seeanner und Clemens Lippman haben die praktische Prüfung mit Erfolg abgelegt.

Sonntag, 18 Januar 2015 09:14

Bayernligateams starten mit Doppelspieltag

geschrieben von

Auch für die beiden Bayernligateams des PostSV geht es am 24./25. Jan wieder in die Vollen. Nachdem sich zum Rückrundenauftakt im internen Vergleich die Erste mit 6:2 durchgesetzt hat geht es jetzt für beide Teams darum eine erfolgreiche Rückrunde zu starten.

PostSV I, derzeit auf Platz3, hat am Samstag 24.1. noch spielfrei, da ihr auswärtsspiel gegen den SC Fürstenfeldbruck auf den 31.1. verlegt wurde.
Im Sonntagsspiel empfängt man um 10.00 Uhr in der Carossahalle den TSV Neubiberg III, die derzeit hinter dem PostSV auf Platz 4 liegen. Die Neubiberger sind immer schwer auszurechnen, da man nie genau weiß in welcher Aufstellung sie antreten, so dass man die Anspannung bis zum Schluss hoch halten muss. Sie dürfen auf keinen Fall unterschätzt werden, denn sie sind in der Lage gegen jedes Team in der Bayernliga zu gewinnen. Dies dürfte am Samstag 24.1. auch die 2. Mannschaft zu spüren bekommen. Mit einem Sieg kann das Team von Heiko Müller ihren 3. Platz sichern und sich von den Verfolgern etwas absetzen.

Für die 2. Mannschaft wird es ein stressiges Wochenende werden, den derzeit liegt man abgeschlagen auf den letzten Tabellenplatz. Es heißt jetzt einfach nur: Gewinnen und punkten - was anderes ist garnich erlaubt. Das Team um Bärbel Fischer kann auch wieder auf Heimkehrer Hannes Kirschner zurückgreifen, der sein Auslandssemester beendet hat.
Am Samstag 24.1. steht die die 2. Mannschaft vor der gleichen Situation wie die Erste am Sonntag gegen den TSV Neubiberg III. Hier sind vorallem die Herren gefordert konzentriert und konsequent ihre Spiele zu bestreiten um zumindes das Ergebnis der Vorrunde, 4:4 Unentschieden, wieder zu erreichen.
Im Sonntagsspiel um 12.30 Uhr gegen den SC Fürstenfeldbruck sollten mit einem Sieg ein erfolgreicher Rückrundenstart hingelegt werden. Bei den Fürstenfeldbruckern läuft es in dieser Saison nicht so rund, wie in den letzten Jahren, so dass für die Postler ein Sieg drin ist.