"Der Weg ist das Ziel"        

 

Unsere Pilgerwanderung auf dem
 
"Schweizer Jakobsweg"
 

 

        vom 09. bis 16. Juni 2017
 
 
     Die Schweiz ist ein wunderbares Wanderland,
 
    das der Jakobsweg auf sanften Routen,
 
 
               die nicht über allzu steile Alpenpfade führen,  durchquert.  
 
                Grandiose Aussichten und faszinierende Eindrücke können wir geniesen.
 
              Das Geheimnis des Jakobsweges enthüllt sich erst
 
beim persönlichen Aufbruch!

 

 Am 9. Juni  wollen wir Interlaken aufbrechen, wo wir 2016 aufgehört haben.  Zeit für Besinnung, Durchatmen, Abstand gewinnen vom Alltag, Glauben erleben und sich Wohlfühlen in harmonischer Gemeinschaft.  Wir pilgern vom "Berner Oberländerweg" auf den "Freiburg-Weg" mit Pilgermuschel und Pilgerrucksack fürs Tagesgepäck. Unser Weg führt uns durch beschauliche Dörfer mit beeindruckenden Kirchen, Städte mit sehenswerten, historischen Bauten, Naherholungs- und Naturschutzgebiete, Auenlandschaften mit wildromantischen Charakter usw.

 

Wir laden Euch ein, pilgert mit uns mit....
vom 9. bis 16. Juni 2017

Der Preis: für die Busfahrten nach Interlaken, Bustransfers und Gepäcktransport,

                                                                        Stadtführung, 

7x Übernachtung in einem guten Hotel mit HP,

Rückfahrt mit dem Bus von Moudon, Infos usw. 

                           Mitglieder: 939€                        Nichtmitglieder: 989€    

                    Einzelzimmerzuschlag: 210€  

Frühbucherrabatt bei verbindlicher Anmeldung bis 2. Februar 2017 Reisepreis minus 25 €       

 Wir freuen uns aus Euch!

 genauere Infos und Anmeldemöglichkeit bei 

                     Heinz Rehberg Tel. 08707 9309866 oder 0163 1396500                                                        

 

             __________________________

_________________________________________________________________________________________

 

 

"Jubiläumstageswanderung Extra" 

               als Jakobswegswanderung von Landshut in Richtung Moosburg            am 17. 09. 2017

 

( weitere Infos dazu auf einem "Extra- Flyer" ab unserem "Bunten Abend" mit Musik, Tanz, Fahrradverlosung, Programmeröffnung 2017 am 12. November 2017 im Gasthaus "Zollhaus" in Landshut)

 

__________________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________________

"Jubiläumsherbstwandertage"

 in Südtirol mit Törggelen

vom 12. bis 14. Oktober 2017

 

Auf den Spuren des Wassers werden wir entlang der zahlreichen Waalwege im Merander Land wandern.  Die Waalwege führen uns durch die golden gefärbten Weingärten und Mischwälder. Die Wege kommen ohne nennenswerte Steigungen aus und bieten faszinierende Fernblicke ins Tal. Das Meraner Land erwartet uns mit einer Mischung aus mediterranem Flair und einer intakten Berglandschaft. Erntezeit, Herbststimmung - dazu gehört nach dem Sport natürlich auch das Törggelen. Wir übernachten in einem guten Landhotel mit Halbpension, Wellnessbereich usw. 

          Der Preis: für Busfahrten, Transfers, 2x Übernachtung mit Halbpension in einem guten Landhotel mit Wellnessbereich, Törggelen-Abend, Infos usw. 

Mitglieder: 229€                                                                                               Nichtmitglieder: 244€

                                                            Einzelzimmerzuschlag: 30€

Frühbucherrabatt bei verbindlicher Anmeldung bis 2. Mai 2017 Reisepreis minus 10 €

 

 Wir laden Euch herzlich ein mitdabei zu sein und freuen uns auf Euch!

"Nimm Dir Zeit"

Tag für Tag an Dir selbst vorbeizueilen,

kann nicht der Sinn deines Lebens sein.

Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst,

um innerlich nicht zu verarmen -

Zeit für Dich und für inspirierende Begegnungen mit anderen.

 

Unsere große

"Jubiläumsradtour" 

       Die Rheinradtour 2017    

                                        vom 02. bis 08. Juli 2017

      Wir wollen mit Euch von Bad Breisig, an den Metropolen Köln, Düsseldorf und Duisburg vorbei bis zum Niederrhein radeln. Jeder Rhein-Kilometer ein neues Panorama. Natur die das Herz weit macht. Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Kunst und Kultur. Lebendige Orte, die zum Entdecken einladen. Vorbei an Xanten radeln wir zur deutsch-niederländischen Grenze bei Millingen aan de Rijn und dann zu unserem Ziel Arnheim in Holland.Eine Tour mit mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und dazu ein beruhigender Blick auf den Fluss wartet auf uns. Wir übernachten in einem guten Hotel mit Halbpension, Fitnessbereich mit Sauna, Dampfbad

    Treff am Sonntag den 2. Juli um 6 Uhr früh zur Radverladung an der Dieselstraße

Der Preis: für sämtliche Busfahrten (Luxusbus) über 7 Tage, Radtransport, Bus als Begleitfahrzeug mit Fahrradwerkstatt und Zusteigemöglichkeit, 6 x Übernachtung mit Halbpension, Stadtführungen usw.

Mitglieder: 559€                                                                                                     Nichtmitglieder: 599€

                                                       Einzelzimmerzuschlag: 99€

Frühbucherrabatt bei fester Anmeldung bis 2. Februar 2017 Reisepreis minus 20€

 ________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________

                                                                             

  "Jubiläumstagesradtour- Extra"

                                 am 5. August 2017

                    von Landshut zum Vilstalstausee

Unkostenbeitrag:  5 € für Mitglieder

                                 6 € Nichtmitglieder

                   Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre in Begleitung von 2 Erwachsenen zahlen nichts

                                               ___________________________

_____________________________________________________________________________________________

Die große Jubiläums-Herbstradtour 2017                               auf dem Donauradweg                 von Wien nach Budapest vom

                vom 24. September bis 1. Oktober 2017

 

Eine Drei-Ländertour auf dem Donauradweg. Von Wien radeln über Bratislava nach Budapest. Auf unserer Route lernen wir viele Ortschaften mit architektonischen und atmosphärischen Erinnerungen an die Donaumonarchie kennen. Der Radweg taucht unter anderem in das landschaftlich sehr schöne Donauknie ein, das von aufragenden Bergen gesäumt ist. Nicht zu vergessen die zahlreichen Schlösser und Burgen die stolz neben der Donau thronen. Insgesamt eine Fahrradtour der es keinesfalls an Superlativen fehlt und die jeden begeistern wird.  Wir übernachten in 2 guten Landhotels mit Halbpension, Wellnessbereich usw.

          Treff am Sonntag den 24. September um 6 Uhr früh zur Radverladung 

Der Preis: für sämtliche Busfahrten (Luxusbus) über 8 Tage, Radtransport, Bus als Begleitfahrzeug mit Fahrradwerkstatt und Zusteigemöglichkeit, 7 Übernachtungen mit Halbpension, Stadtführungen usw. 

 für Mitglieder:  589€                                   Nichtmitglieder: 629€

                                             Einzelzimmerzuschlag: 105€

Frühbucherrabatt bei verbindlicher Anmeldung bis 4. Mai 2017 Reisepreis minus 20 €

                                     aktuelle Infos zu unseren geplanten Touren

beim Dienstagstreff am 2. Mai 2017  

                         und bei Heinz Rehberg Tel. 08707 9309866

oder 0163 1396500

oder per email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

" Der schönste Sinn unseres Lebens ist,

möglichst viel Glück zu erleben,

es zu geniesen und mit anderen zu teilen,

den geteiltes Glück ist doppeltes Glück."

 

Kommt  mit und entdeckt mit uns schöne

und interessante Regionen Deutschlands und Europas vom Radl aus.

Wir freuen uns darauf!

Information zu unseren Radunternehmungen:

Es wird bei jedem Wetter gefahren, also Regenzeug nicht vergessen. Die Strecken sind leicht zu befahren, fast immer eben, nur wenige Anstiege. Die Radwege sind nicht immer asphaltiert, aber gut befestigt, für Rennräder nur bedingt geeignet. Sie bekommen bei der jeweiligen Tour eine genaue Beschreibung. Bitte bereiten Sie sich, wenn erforderlich, ein wenig auf die jeweilige Radtour vor, damit Sie auch viel Spaß dabei haben. Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie mit „Helm“ fahren. Besonders wichtig aber ist, dass Sie mit einem verkehrssicheren Fahrrad die Fahrt antreten, darunter verstehe ich auch: 2 gut funktionierende Bremsen, Radlager und Kette gepflegt, Bereifung in Ordnung und gut aufgepumpt (leichter Lauf). Wir fahren nicht im Pulk, sondern in frei gewählten Gruppen,  oder evtl. auch einzeln, je nach Gusto.

Sie fahren jeweils auf Ihr eigenes Risiko !!!

Wichtig: Elektrofahrräder bitte extra anmelden! (Mitnahme evtl. begrenzt.) 

 

 

Theaterfahrt

                         

                                                   Die Pfingstorgel

Eines der schönsten und für die Bühne der Luisenburg passendsten Volksstücke ist mit Sicherheit Alois Johannes Lippls Kömödie "Die Pfingstorgel". Immer wieder im Spielplan kann Lippls bayerisches Schelmenstück bis heute begeistern. 

Eine Moritat über Selbstgerechtigkeit und Geiz der Bauern von Maut, die wenn sie so unverfroren und rustikal zum Vorschein kommen wie in diesem Dorf, raffiniert entlarvt und auf die Schippe genommen werden. Eine Truppe von Wandermusikanten wird dieser heuchlerischen Dorfgemeinschaft den Spiegel vorhalten - mit abgründigem Witz, musikalischer Raffinesse und augenzwinkender Schläue!

Eine klingende und singende Geschichte mit viel Musik, inszeniert von Steffi Kammermeier.

                                                                    Am Samstag den 22. Juli 2017 

                                                          Abfahrt in Landshut um 11 Uhr an der Dieselstraße

                                  Der Preis für Mitglieder: 56 €                            Nichtmitglieder: 59 €

                   Über Eure Anmeldung freut sich Heinz Rehberg Tel. 08707 9309866 oder mobil 0163 1396500

 

 

 

 

Am Samstag, den 6. Mai 2006 veranstaltete der PostSV Landshut in Zusammenarbeit mit den Landshuter Gymnasien Seligenthal, Hans-Carossa, Hans-Leinberger und dem Maristengymnasium Furth das Unicef Projekt "Kinder laufer für Kinder"
Mit dieser Veranstaltung unterstützten wir das Unicef Projekt "Wasser für Äthiopien"

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr kann man wohl sagen, dass wir dieses Jahr noch einen drauf setzen konnten und somit einen wunderschönen Samstag Vormittag hatten. Mit der Unterstützung von Unicef (Ortsgruppe: Landshut) und den Landshuter Gymnasien konnte der PostSV ein schönes Programm am 6. Mai durchführen. 380 Läufer gingen an den Start und absolvierten insgesamt 4177 Kilometer.
Mit dieser Strecke konnten Sie eine Spendensumme von ca. 25.500 € für UNICEF Projekt erlaufen.
Am Montag den 8. Mai kommt ein Bericht im RFL (Regional Fernsehen Landshut).

Für das Rahmenprogramm unter der Moderation von Beppo Helmrich war natürlich auch bestens gesorgt.

 - Die Jonglier Gruppe vom Hans-Leinberger-Gymnasium "Halli-Galli",
 - Die Gruppe der Rythmischen Sportgymnastik "Challenge" vom DJK Altdorf,
 - Die Grashüpfer der TG Landshut uvm. sorgten für die gute Laune der Zuschauer und Eltern.

Folgende Gruppen beteiligten sich am Lauf:

    Gymnasium + Wirtschaftsschule Seligenthal
    Hans-Leinberger-Gymnasium
    Hans-Carossa-Gymnasium
    Maristen-Gymnasium Furth
    TSV Auloh
    DJK Altdorf
    TG Landshut
    PostSV
    Vinzenzheim
    und natürlich viele Meldungen vor Ort

Folgende Sponsoren unterstützen den Lauf:

              Brauerei Wittman 
          MLP 
          Bäckerei Mareis 
             Hüpfburgenverleih Roider
             Gärtnerei Schmid-Seyfahrt 
             Obst- und Gemüse Killermann
             Sparkasse Landshut


 
Am Samstag, den 5. Mai 2007 veranstaltete der PostSV Landshut in Zusammenarbeit mit den Landshuter Gymnasien Hans-Carossa, Hans-Leinberger, Maristengymnasium Furth und den Seligenthaler Schulen das Unicef-Projekt "Kinder laufen für Kinder".

Mit dieser Veranstaltung unterstützen wir das UNICEF Projekt "Schulen für Afrika".

Nach den großen Erfolgen in den vergangenen Jahren konnten wir in diesem Jahr noch eins drauf setzen, denn mit 750 Anmeldungen  hatten wir die Teilnehmerzahl von 2006 verdoppelt.
Der Wettergott hatte mit der Veranstaltung ein Einsehen, so dass für alle Beteiligten ideale Bedingungen herrschten.
737 Läufer gingen an den Start und absolvierten 8.775 km (4x Rom und zurück!!!). Mit dieser Strecke konnten die Läufer eine Spendensumme von 48.000 € für das Unicef-Projekt erlaufen.

Für das Rahmenprogramm unter der Moderation von Beppo Helmrich war natürlich auch bestens gesorgt.

 - Die Jongliergruppe vom Hans-Leinberger-Gymnasium "Halli-Galli",
 - Die Gruppe der Rythmischen Sportgymnastik "Challenge" vom DJK Altdorf,
 - Die Grashüpfer der TG Landshut
 - Die Grazy Girls (FC Ergolding)
 - Jongleur Valentin Hofmann (HCG)
 - uvm. sorgten für die gute Laune der Zuschauer und Eltern.

Folgende Gruppen beteiligten sich am Lauf:

Seligenthaler Schulen (Kindergarten, Grundschule, Gymnasium, Wirtschaftschule und Fachakademie
 
  Hans Leinberger Gymnasium Hans Carossa Gymnasium
Maristengymnasium Furth
 
  TSV Auloh DJK Altdorf
PostSV Landshut   ETSV 09 Landshut viele Nachmeldungen

Folgende Sponsoren unterstützen den Lauf:

  • Brauerei Wittmann
  • Hüpfburgenverleih Roider
  • Bäckerei Mareis
  • Bäckerei Wackerl
  • Obst- und Gemüse Killermann
  • Metzgerei Hecker
  • Metzgerei Brunner
  • Sparkasse Landshut
  • Alpenstrand, Grasgasse
  • Musik Kolbeck
  • E.ON

    Ein herzliches Dankeschön an alle Firmen für die Unterstützung


Am Samstag, den 21. Juni 2008 veranstaltete der PostSV Landshut mit den Landshuter Schulen (Hans-Carossa-Gymn, Hans-Leinberger-Gymn, Schulstifung Seligenthal und Maristengymn. Furth) einen Spendenlauf zugunsten der SOS-Kinderdörfer.

Mit dieser Veranstaltung unterstützten wir das Hilfsprojekt von SOS-Kinderdörfer "Hilfe für Swasiland"

Auch im 4. Anlauf war die Veranstaltung ein voller Erfolg.
Bei schönem Sommerwetter starteten 675 Läufer und Läuferinnen auf dem Schulgelände des Hans-Carossa-Gymnasiums. Das Ergebnis ist einfach sagenhaft:
 - insgesamt 9.755km, das sind im Schnitt 14,41 km
 - erlaufene Spendensumme von 41.500€, das sind im Schnitt ca. 61€

An alle Läufer/innne, Sponsoren und Helfer ein herzliches Dankeschön

Am Samstag, den 20. Mai 2017 veranstaltet der PostSV Landshut mit den Landshuter Schulen (Hans-Carossa-Gymn, Hans-Leinberger-Gymn, Schulstiftung Seligenthal, Maristengymn-Furth, Gymnasium Ergolding und Realschule Ergoding) die Aktion "Kinder laufe für Kinder". Mit der erlaufenen Spendensumme wird ein Kinderhaus der BLLV-Projektgruppe in Peru, ein Schulprojekt der Maristen im Kongo und das Kinderheim St. Vincenz in Landshut unterstützt.

Idee des Projektes

Immer mehr Kinder und Jugendliche tragen zu viele Kilos mit sich herum. Jedes zehnte bis fünfte Kind ist zu dick und bereits rund 40 % der Schulkinder leiden unter massiven Haltungsschäden. Diese Tendenz ist leider steigend. Nur wenn ein Kind von klein auf den natürlichen Bewegungsdrang ausleben kann, entwickelt es sich auch geistig, emotional und sozial optimal. Dazu gehört eine gesunde, ausgewogene und vor allem abwechslungsreiche Ernährung.
Diese Tatsachen haben uns bewogen, das soziale Engagement der Aktion „Kinder laufen für Kinder“ mit den Themen Bewegung, Ernährung und Integration unmittelbar zu verbinden.

Prinzip des Projektes

Das Prinzip ist einfach: Der PARCOURS, eine ca. 1 km lange Strecke, kann beliebig oft gelaufen werden (auch gehen ist erlaubt). Im Vorfeld des Laufes suchen die Läufer/innen (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) Sponsoren, die pro gelaufenen Kilometer einen festgelegten Geldbetrag spenden. Nun liegt es an dem Engagement der Läufer, möglichst viele Spender zu finden, um einen hohen Spendenerlös zu erzielen. Sponsoren können Verwandte, Bekannte oder auch Unternehmen sein.
Gleichzeitig wird im Rahmen der Aktion ein Prämierungssystem angeboten, bei dem jede Schule/Verein einen festgelegten Prozentsatz der Spendensumme für individuelle Zwecke oder soziale, regionale Projekte verwenden kann.
Mit einem Teil der Spenden wir das Kinderheim St. Vinzenz untersützt.
Mehr Infos unter  www.kinderheim-landshut.de

Mehr Infos

Hier finden Sie Infos zu dem Kinderhaus des BLLV in Peru

Hier finden Sie Infos zu dem Schulprojekt der Maristen im Kongo

Wie kann man sich am
Landshuter Lauf beteiligen?

Im Vorfeld suchen sich die interessierten Läufer (Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene) ihre Sponsoren (Verwandte, Bekannte, Firmen, etc.) die pro gelaufenen km einen festgelegten Geldbetrag spenden und vermerken dies auf der Sponsorenvereinbarung. Mit der Sponsorenvereinbarung kann man sich dann für den Lauf anmelden.
Am Lauftag können die Laufkarten am Stand des PostSV Landshut abgeholt werden, hier werden die einzelnen Runden vermerkt. Die gelaufenen Runden werden nach dem Lauf auf die Sponsorenvereinbarung übertragen, welche sie anschließende zurückbekommen. Der erlaufene Spendenbetrag ist dann auf das angegebene Konto zu überweisen.
 Hier die erforderlichen Unterlagen:
* Flyer
* Plakat
* kurze Info
* Sponsorenvereinbarung
* Rahmenprogramm
*

Presse

Vorbericht der Landshuter Zeitung vom 14. März 2016
Nachbericht zum Lauf 1 und 2  2015 aus der Landshuter Zeitung

Die Aktion "Kinder laufen für Kinder" möchte euch zeigen, wie man etwas Gutes tut, Sport macht und gesund isst. Außerdem darf jeder mitmachen, ob groß oder klein, ob jung oder alt, oder vielleicht im Rollstuhl. Denn wie ihr wisst, ist jedes Kind gleich.

Der Post SV Landshut und die Landshuter Schulen (Hans-Carossa-Gymnasium, Hans-Leinberger-Gymnasium, Schulstiftung Seligenthal, Maristengymnasium Furth, Gymnasium Ergolding und Realschule Ergolding) organisieren diesen Spendenlauf seit 2005.

Mit den erlaufenen Spenden wurden folgende Hilfsprojekte unterstützt:

  • Unicef - "Schulen für Afrika" (von 2005 - 2007)
  • SOS-Kinderdörfer - "Hilfe für Swasiland" (2008)
  • SOS-Kinderdörfer - Deutschland / Landshuter Tafel (2009)
  • SOS-Kinderdörfer- weltweit / Landshuter Tafel / Hochwasseropfer (2010 - 2013)
  • SOS-Kinderdorf Damaskus und Kinderheim St. Vinzenz (2014)
  • Kinderdorf Casadeni des BLLV in Peru / Colegio Ave Maria in La Paz / Kinderheim St. Vinzenz (2015-2016)

Am 20. Mai 2017 findet die 13. Auflage statt. Dieser Lauf steht unter dem Motto

"Sport in der Familie".

Gemeinsam mit den Kindern sich bewegen und dabei etwas Gutes tun.

Die zehn laufbesten Familien erhalten in der Familienwertung einen Eisgutschein.

Ich bin dabei! - Du auch?


Hier die Sponsorenvereinbarung für den Lauf am 20. Mai 2017

Hier eine allgemeine Info zu dem Lauf am 20. Mai 2017
Hier ist der Flyer für den Lauf zum Downloaden
Hier ist das Plakat für den Lauf zum Downloaden
Hier, das geplante Rahmenprogramm am 20. Mai
Hier, der Vorbericht der Landshuter Zeitung vom 21. März 2017

Welche Projekte werden unterstützt
Das BLLV-Kinderhaus Casadeni in Peru    http://www.bllv.de/BLLV-Kinderhilfe.602.0.html
Ein Schulprojekt der Maristen im Kongo
Das Kinderheim St. Vincenz in Landshut   www.kinderheim-landshut.de

Hier finden sie noch weitere Informationen.

Einen großen Dank an alle Sponsoren, die diese
Veranstaltung in diesem Rahmen überhaupt möglich
machen. Hier eine Übersicht aller Sponsoren.

Zeitungsberichte letzten Jahre :

Am Dienstag, den 28 April um 00:20 Uhr war alles geschafft. Die Halle wurde in dem Zustand zurückgelassen, in dem sie vorgefunden wurde. Keine Anzeichen, das vor wenigen Stunden das Highlight der Vereinsgeschichte zu Ende ging.
Das Badminton Länderspiel zwischen Deutschland und Polen, welches das deutsche Team mit 4:1 gewinnen konnte war vorrüber.
Diese Veranstaltung war eine riesige Werbung für den Badmintonsport, nicht nur wegen der großartigen Spiele, sondern auch wegen der einzigartigen Kulisse von über 1000 Zuschauern, die sich von Spiel zu Spiel mehr begeistern ließen.
Den kompletten Bericht finden sie unter den Presseberichten.

Bilder:
Wegen der Vielzahl sind die Bilder zweigeteilt. Erste Gallerie und zweite Gallerie.

Wir, von der Badmintonabteilung waren mehr als überrascht als von Herrn Bußmann (Advantage Sportmarketing) der Anruf kam ob der PostSV Landshut das Länderspiel Deutschland - Polen ausrichten möchte.
Nach mehreren Gesprächen in der Abteilung, dem Hauptverein und dem Sportamt der Stadt Landshut waren wir uns einig, dass wir diese einmalige Gelegenheit ein Länderspiel auszurichten nutzen werden. Herr Heilmeier vom Sportamt klärte mit der Turngemeinde Landshut (TGL) die Nutzung des Sportzentrum West ab, so dass wir für die Durchführung eine super Halle haben. Ein Dankeschön an Herrn Heilmeier und der TGL.

Auf dem Programm stehen 5 Spiele, je 1 Herren- und Dameneinzel, Herren- und Damendoppel sowie ein gemischtes Doppel. Dauer ca. 3 Std.
Unterstützt werden wir bei der Ausrichtung von der Advantage Sportmarketing (Delmenhorst) - der Partnerausrichter dieses Länderspiels.

Hier kommen Sie zur Deutschen {ln: Mannschaftsaufstellung 'Mannschaftsaufstellung}.

Wir freuen uns auf ein erstklassiges Spiel in der europäischen Badminton-Spitzenklasse!
Alfons Bachhuber


 - Vielen Dank an die {ln: Sponsoren Länderspiel 'Sponsoren} aus der Region, die uns unterstützen.
 - {ln: Parkmöglichkeiten}
 - Länderspielplakat (pdf)

Pressemitteilungen:
  • Landshuter Zeitung am 27.März (pdf)
  • LandshutAktuell und Wochenblatt am 01.April (pdf)
  • Wochenblatt am 08.April (pdf)
  • Landshuter Zeitung am 10.April (pdf)
  • Wochenblatt am 14.April (pdf)
  • Landshuter Zeitung am 17.April (pdf)
  • Landshuter Zeitung am 23.April (pdf)
  • Landshuter Zeitung am 27.April (pdf)
  • Landshuter Zeitung am 29.April
    • Abschied von Xu Huaiwen (pdf)
    • Bericht des Länderspiels mit Foto (pdf)

Montag, 26 Januar 2009 12:33

Unauthorisierter Zugriff

geschrieben von

Es tut uns leid, aber die Seite auf diese Sie zugreifen wollen ist gesperrt.
Sie benötigen darüf besondere Berechtigung.

Falls Sie denken, dass sie diesen Artikel fälschlicherweiße angezeigt bekommen, kontaktieren Sie uns bitte.
Danke für Ihr Verständnis.