Dienstag, 02 Mai 2017 09:05

Kinderlauf

geschrieben von





Die Anmeldung läuft für die Aktion"Kinder laufen für Kinder" am Samstag 20. Mai ab 9.00 Uhr

Der Post SV Landshut und die Landshuter Schulen (Hans-Carossa-Gymnasium, Hans-Leinberger-Gymnasium, Schulstiftung Seligenthal, Maristengymnasium Furth, Gymnasium Ergolding und Realschule Ergolding) laden alle begeisterten Läufer zu diesem Lauf auf dem Schulgelände des Hans-Carossa-Gymn. ein. Es darf jeder mitlaufen, egal ob jung oder alt, der dabei Kinder in den verschiedensten Projekten unterstützen möchte.

Mit den erlaufenen Spenden werden folgende Projekte unterstützt

     Der Postsportverein feiert in diesem Jahr sein

                     50-jähriges Vereinsjubiläum    

Der 1.Vorsitzende Helmut Brummer begrüßte zur Jahreshauptversammlung im Saal des Gasthauses Zollhaus die anwesenden Mitglieder und Funktionäre. Besondere Themen des Abends waren, dass der Postsportverein dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert, die Ehrungen und die Änderung der Ehrenordnung.

Der 1.Vorsitzende erwähnte in seinem Jahresbericht, dass es im abgelaufenen Jahr für den Postsportverein keine unerwartenden Ereignisse gab. Es konnten nur drei Bladenights durchgeführt werden, weil die Veranstaltung im August witterungsbedingt ausgefallen ist. Für 2017 sind auch nur drei Bladenights angesagt, weil die Veranstaltung im Juli wegen der Landshuter Hochzeit ausfällt. Der THW-OV Ergolding wird wieder die Bladenights begleiten. Der Abriss der Nikolaschulturnhalle, die unter anderem vom Postsportverein belegt ist, wird mit Beginn der Sommerferien starten. Mitte September beginnt man mit dem Neubau, der bis Ende 2018 fertig gestellt werden soll. Beim Nordic Walking schien das Freitagstraining mangels Übungsleiter (ÜL) wegzubrechen. Als neue ÜL`n konnte Gabi Rimat gewonnen werden. Sie wird gemeinsam mit Andrea Fartaczek jetzt das Freitagstraining betreuen.

In seiner Vorschau für 2017 war der wichtigste Punkt, die Planung für das Vereinsjubiläum. Der Postsportverein Landshut feiert mit seinen Mitgliedern sein 50-jähriges Vereinsjubiläum. Der Jubiläumsausschuss dem auch Helmut Brummer angehört kann zu Recht sagen, dass die Planungen schon gut fortgeschritten sind. Der Ablauf steht in groben Zügen fest. Oberbürgermeister Alexander Putz wird die Schirmherrschaft übernehmen und hat auch bereits für den Jubiläumsabend sein Kommen zugesagt.    

Die Jubiläumsfeier findet am 16. September in der „Alten Kaserne“ statt. Am Nachmittag gegen 14 Uhr wird am Nebenplatz der „Alten Kaserne“ ein buntes Mitmachprogramm angeboten. Ab 18 Uhr beginnt der festliche Abend mit musikalischem Rahmenprogramm. Detaillierte Infos können die Mitglieder ab Ende April der Homepage des Postsportvereins entnehmen. In diesem Zusammenhang bedankte sich der 1. Vorsitzende bei Sportleiterin Bärbel Fischer, die die Koordination der Jubiläumsveranstaltung übernommen hat.

Nachdem der Verein das Jubiläum nur mit den Mitgliedern feiert, würde man sich freuen, viele Mitglieder begrüßen zu können.

Montag, 01 Mai 2017 16:38

Postsportverein ehrte verdiente Mitglieder

geschrieben von

Postsportverein ehrte verdiente Mitglieder

Mira Bein von der Badmintonabteilung Vereinsbeste Jugendliche 2016

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Postsportvereins im Saal des Gasthauses Zollhaus wurden zahlreiche Mitglieder für langjährige, hervorragende Verdienste im Sport, besonders sportliche Leistungen, treue Mitgliedschaft geehrt und mit dem Deutschen Sportabzeichen ausgezeichnet.

Der Vertreter der Jugendleitung, Tobias Seeanner und der 2. Vorsitzende Walter Hörmann nahmen die Jugendehrungen vor.

Kim Schmid

Am vergangenen Wochenende fand das 2. Südbayerische Ranglistenturnier der Altersklassen U11-U19 statt. Hierbei konnten sich die Postler toll in Szene setzen und so der Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft ein Stück näher rücken.

In U11 konnte Florian Leitner in der ersten Runde einen knappen Sieg in drei Sätzen erringen. Im Viertelfinale war dann aber gegen einen späteren Finalteilnehmer Schluss. Dennoch war es wichtig sich durch den Sieg zu Beginn in die vordere Tabellenhälfte zu spielen.

Die Landshuter Jungs in U15 kämpften in einem ausgeglichenen und damit hart umkämpften Teilnehmerfeld um die vorderen Plätze. Tobi Müller und Kim Schmid spielten sich Im Doppel bis ins Halbfinale vor. Dort mussten sie sich einer stark aufspielenden Augsburger Paarung geschlagen geben. Den dritten Platz sicherten sie sich allerdings klar. Clemens Bein und Niels Spitzer verloren leider das erste Spiel, wodurch sie in die zweite Tabellenhälfte rutschten und somit um die vorderen Plätze nicht mehr mitreden durften.

Tobi und Kim waren beide für das Einzel qualifiziert. Während für Tobi im Viertelfinale knapp das Aus kam, er sich insgesamt aber noch den siebten Platz sichern konnte, zeigte Kim von Anfang an eine solide Leistung. Ein harter Brocken vom OSC München, Jannis Durst, wartete im Halbfinale. Hier konnte Kim aber beide Sätze hauchdünn für sich entscheiden. Im Finale wartete Johannes Lautner, gegen den er im vorigen Turnier noch verloren hatte. Doch die gute Form des Tages hat abgezeichnet, dass heute Kims Chancen größer waren. Und so kam es dann auch. In zwei souveränen Sätzen gewann er das Finale 21:15/21:15. Glückwunsch zum Turniersieg!

Die U17er Gregor Schad und Matthias Krimmel hatten harte Konkurrenz in einem großen Teilnehmerfeld. Im Einzel gingen mehr als nur ein Spiel im dritten Satz aus. Leider nicht immer zu Gunsten der Postler Jungs. So mussten sie sich mit der zweiten Tabellenhälfte, aber auch mit tollen Spielen zufriedengeben. Ähnlich lief es für die Mädels Lillian Schröder und Mira Bein. Mira konnte sich sogar trotz langer Verletzungspause bis ins Viertelfinale spielen. Dann war allerdings Schluss. Das lässt hoffen auf mehr. Im Doppel gewann Lillian mit ihrer Partnerin aus Freystadt Chiara Brendel den dritten Platz.

Donnerstag, 27 April 2017 10:17

Badmintontraining fällt aus

geschrieben von

Von Dienstag 2. Mai bis einschließlich Freitag 12. Mai fällt das Badmintontraining in der Turnhalle des Hans-Carossa-Gymn. wegen Abitur aus.

Wir gehen raus auf das Schulgelände/Hartplatz. Auch hier können wir vereinzelten Übungen mit Schläger und Ball machen und zwar an folgenden Tagen:
* Dienstags (2. und 9. Mai) um 19.00 Uhr
* Freitags (5. und 12. Mai) um 18.00 Uhr für den Nachwuchs und ab 19.00 Uhr für Aktive und Freizeitspieler

Bitte Turnschuhe für den Außenbereich mitnehmen.

Bei strömenden Regen fällt das Training aus.

Freitag, 21 April 2017 18:21

Landshuter Umwelt- und Pilgermesse

geschrieben von

Abteilung Radwandern/Wandern des Postsportvereins auf der Umweltmesse

Die Abteilung Skilanglauf, Radwandern, Wandern und Fahrten des Postsportvereins Landshut unter Führung von Heinz Rehberg, war in diesem Jahr erstmals  auf der Landshuter Umwelt- und Pilgermesse mit einem eigenen Stand vertreten. Die Besucher der Messe konnten sich über die Fortsetzung der Pilgerwanderung auf dem „Schweizer Jakobsweg“ von 9. bis 16. Juni 2017 und die Pilgertageswanderung am 17. September 2017 der Abteilung  informieren. Pilgern heißt, unterwegs sein in der Natur, mit einer inneren Offenheit für Lebensfragen, aber auch für die Erfahrung: „Gott geht mit“! Auch das abwechslungsreiche Jahresprogramm der Abteilung war einzusehen.

 

 

 

Zur Einstimmung auf die weitere Folge des Schweizer Jakobsweges wurden von Heinz Rehberg und Alfred Popp, Fotos und ein Fotobuch von den Pilgerwanderungen der vergangenen vier Jahre gezeigt. In diesem Jahr beginnt die Pilgerreise in Interlaken, dem Etappenziel vom letzten Jahr. Unter dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ wird in mehreren Etappen durch das Land der Eidgenossen gepilgert. Die Pilgerwanderung verläuft von Interlaken über den Thunersee nach Amsoldingen, vom Berner Oberländer Weg zum Freiburg Weg. Die Wanderung führt durch Landschaften mit Hügeln und Wälder und durch Dörfer die immer noch von der bäuerlichen Lebensweise geprägt sind. Man erlebt die Schöpfung Gottes auf ganz besondere Weise und findet immer wieder Orte der Ruhe zur Meditation.

Sie sind auf dieser Wanderung, zu Pilgertagen mit Entspannung pur eingeladen. Heinz Rehberg freut sich darauf, mit Ihnen ein Stück des Lebensweges gemeinsam zu gehen.

Zum 1. Mai startet die Abteilung mit einer Tagesradtour auf dem Mangfallradweg in die Radsaison. Darauf folgen, die große Jubiläumsradtour auf dem Rhein-Radweg von Bad Breisig nach Holland von 2. bis 8. Juli. Sie können mit der Abteilung Skilanglauf, Radwandern, Wandern und Fahrten des Postsportverein die Landschaft geniesen und Europa per Rad kennen lernen, aber auch die wohltuende Stille und Entschleunigung auf dem Schweizer Jakobsweg genießen. Auch eine Theaterfahrt zur Luisenburg, am 22. Juli, mit dem Stück „Die Pfingsorgel“, bietet angenehme Abwechslung zum Altagsleben.

Anläßlich des 50-sten Geburtstages des Postsportvereins veranstaltet die Abteilung eine Jubiläumstagesradtour am 5. August von Landshut an den Vilstalstausee  eine Tageswanderung am 17 September als Jakobswanderung mit Start um 09:00 Uhr an der Martinskirche  Richtung Moosburg,  die Jubiläumsherbstradtour auf dem Donau-Radweg von Wien nach Budapest  von 

24. September bis  1. Oktober.  und abwechslungsreiche Herbstwandertage mit Törggelen in Südtirol von 12. bis 14. Oktober.

Infos und Anmeldung bei Heinz Rehberg Tel. 08707 9309866         

                 

Montag, 03 April 2017 23:47

Landshuter dominieren Stadtmeisterschaft

geschrieben von

150 SpielerInnen aus 40 Vereinen kämpften das gesamte Wochenende in der Carossahalle um den Titel des 44. Stadtmeisters. SpielerInnen der Bezirksoberliga, Bayernliga und im Doppel bis zur Regionalliga waren in der Leistungsklasse A startberechtigt. Dort zeigten vor allem die Landshuter Damen den Gästen, wer die Chefinnen im Hause sind. Insbesondere Sophia Weisensee ist hervorzuheben, die mit zwei Titeln erfolgreichste Landshuter Teilnehmerin war. Im Dameneinzel setzte sie sich im Finale gegen ihre Konkurrentin aus der Bayernliga Patricia Schütz (ESV München) knapp im dritten Satz durch. Auch im Damendoppel dominierte die Landshuter Paarung Bachhuber/Weisensee souverän. Hier stand im Finale abermals Schütz mit ihrer Partnerin Monika Maier gegenüber. Nach zwei deutlichen Sätzen war den Postlerinnen der Titel sicher.

Doch vor allem das Mixed stand unter dem Stern der Hausherren. Die gute Mixedquote der gerade beendeten Saison hat abgezeichnet, das den Landshutern diese Disziplin liegt. Bärbel Fischer und Jakob Bachhuber sicherten sich den Titel nach einem knappen dritten Satz (25:23) vor Lukas Euringer und Regina Bachhuber. Neben den ersten beiden Plätzen ging auch der dritte an den Post SV durch Nachwuchsspielerin Lillian Schröder und Alfons Bachhuber. Im Herrendoppel scheiterten Lukas Euringer und Hannes Kirschner an den Gästen Keller/Gessner im Finale. Auch Jakob Bachhuber musste sich im Einzel mit Platz zwei zufriedengeben. Hier wurde der letzte Punkt in einem Dreisatzkrimi erst um 23:30 Uhr entschieden. Stadtmeister wurde Tom Käßner.

Die Leistungsklasse B umfasste alle Ligen bis zur Bezirksliga. Hier hatten die auswertigen Vereine die Nase klar vorn. Die Landshuter verpassten hier leider einen Platz auf dem Trepperl.

 

HIER findest du den Bericht von ISAR TV zur Stadtmeisterschaft.

 

IMG 2415 2

Das gemeinsame Siegerfoto aller Leistungsklassen und Disziplinen.

 

Dienstag, 28 März 2017 10:27

Platz zwei für Tobias Müller und Kim Schmid

geschrieben von

Post SV hat das 1. Südbayerische Ranglistenturnier ausgerichtet
Der Badminton-Nachwuchs aus den Bezirken Niederbayern/Oberpfalz, Schwaben und Oberbayern war vergangenes Wochenende beim Post SV Landshut zu Gast. In insgesamt 230 Begegnungen wurden die Sieger der Altersklassen U11-U19 in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed ermittelt. Auch die Landshuter Talente waren erfolgreich mit dabei.
Bei den jüngsten Spielerinnen setzte sich Maja Summer toll in Szene. Obwohl sie erst seit wenigen Monaten trainiert, konnte sie mit Platz sechs einen ersten tollen Erfolg auf einem höherklassigen Turnier verzeichnen. Gleiches gilt für Florian Leitner, der sich bis auf Platz neun vorspielen konnte.

Gerl-Schindler Sicherheitsdienste (gss) sponsern die 44. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaft in Badminton
Am 1./2. April richtet die Badmintonabteilung des PostSV Landshut unter der Schirmherrschaft von OB Alexander Putz ihre 44. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaften in Folge aus. Für diese Meisterschaft haben bereits 150 SpielerInnen aus 40 Vereinen aus Bayern, Sachsen und Österreich gemeldet, um die Sieger in den Einzel- und Doppeldisziplinen sowie im Mixed zu ermitteln. Die Sieger werden in 2 Leistungsklassen ermittelt, und zwar der Klasse A (Bayernliga und Bezirksoberliga) und der Klasse B (Bezirksliga und darunter).

Montag, 27 März 2017 14:25

44. Landshuter Stadtmeisterschaft am 1./2. April

geschrieben von

Für die 45. offenen Landshuter Stadtmeisterschaften hat sich wieder ein tolles Teilnehmerfeld mit 165 Teilnehmern aus 45 Vereinen ergeben, siehe beil. Teilnehmerliste.

Nun zum Turnierablauf