Montag, 26 Juni 2017 11:16

50 Jahre PostSV -- große Feier am 16.09.2017

geschrieben von

Der Postsportverein Landshut wird 50 Jahre alt                              

Am 16. September große Feier mit den Mitgliedern in der Alten Kaserne                        

Am 7. Juli 1967 gründeten 50 sportbegeisterte Post- und Fernmeldebedienstete den Postsportverein Landshut. Der PostSV feiert deshalb am 16. September in der Alten Kaserne mit seinen Mitgliedern unter dem Motto „50 Jahre Postsportverein“ unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Alexander Putz, das 50-jährige Vereinsjubiläum. Der runde Geburtstag gibt dem Verein zudem die Möglichkeit, seine Aktivitäten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Deshalb werden auch während des Jubiläumsjahres von Abteilungen des Vereins interessante Veranstaltungen angeboten.

1967, im Gründungsjahr des Postsportvereins, wurde Georg Eisenhut, damals Chef des Fernmeldeamtes, zum 1. Vorsitzenden und Otto Kirschner, damals Chef des Postamtes zum 2. Vorsitzenden gewählt. Bei der Post war im Dienstplan schon Dienstsport angesagt. Aus dienstlichen Gründen konnten jedoch viele Bedienstete daran nicht teilnehmen. Deshalb war man seitens der Post sehr froh, dass der Postsportverein ins Leben gerufen wurde.

Im ersten Jahr wurde den Mitgliedern Badminton, Tischtennis und Turnspiele angeboten. Im Jahr darauf kamen dann die Abteilungen Wandern/Wintersport, Schach, Fußball und Schießsport dazu. Die Postkegler, die schon seit 1964 aktiv waren, traten1969 dem PostSV bei. 1971 wurde unter Max Schlögel in der Freyung ein Tennisplatz errichtet und im folgenden Jahr eine Abteilung gegründet. Im Jahr 1981 übernahm man die Tennisanlage von Weiß-Blau an der Harlanderstraße. Nachdem der Verein kein eigenes Vereinsgebäude hat, ist das Tennisheim Treff für verschiedene Veranstaltungen. Im Laufe der Jahre bildete sich dann die Abteilungen Skisport, Volleyball, Streethockey und 2006 wurde Nordic-Walking als 11. Abteilung im Verein installiert.

Es fanden immer mehr Mitglieder den Weg zum Postsportverein. Im Jahr 1994 konnte man die stattliche Zahl von 1994 Mitglieder aufweisen. Zu dieser Zeit war sogar darauf zu achten, dass die Zahl der Nichtpostler nicht überhandnahm, denn es musste die Parität gewahrt sein, damit der Verein Zuschüsse von der Post bekam.

Mittlerweile hat sich durch die Gründung der Post AG alles geändert. Es ist nur noch der Name Postsportverein geblieben. Aber den Mitgliedern des Vereins wird mittlerweile mit Badminton, Einradfahren, Fahrten, Fußball, Freizeitsport in 10 unterschiedlichen Gruppen, Kegeln, Mountainbike, Nordic-Walking, Radfahren, Ski alpin, Ski-Langlauf, Skitouren, Speedskaten, Tennis mit kostenlosen Jugendtraining, Tischtennis und Wandern, abwechslungsreicher Breitensport geboten,

Ein Vereinsjubiläum ist nur möglich, wenn sich viele Menschen während langer Zeit für den Verein und seine Ziele engagieren. Zum Jubiläum besteht für den Postsportverein die Möglichkeit diese Personen wertzuschätzen und ihnen zu danken.

Freitag, 23 Juni 2017 16:53

Jubiläums-Radtour 2017

geschrieben von
Unsere große Jubilums-Radtour 2017 auf dem "Rheinradweg" vom 2. bis 8. Juli 2017 Durch romantische Landschaften und rheinische Metropolen wollen wir mit Euch auf dem Rheinradweg den Strom begleiten. Die Abfahrtszeit am Sonntag ist um 7 Uhr früh an der Dieselstraße in Landshut
Dienstag, 13 Juni 2017 14:01

Augsburger Open

geschrieben von

Alicia und Kim machten sich am vergangenen Wochenende auf zu den Augsburger Open, um weiter Spielerfahrung zu sammeln. Doch auch um einen Platz auf dem Podest wollten sie ein Wörtchen mitreden. So kam es dann auch:

Alicia konnte im Einzel zwar nach knappen Entscheidungen kein Spiel für sich entscheiden, doch im Doppel machte sie das wieder wett. Am Ende schaffte sie es auf Platz 3. Für Kim lief es noch besser. Er dominierte die Konkurrenz und gewann das Turnier in den Disziplinen Einzel und Doppel. Mit diesen Spielen als Rückenwind kann man nun mit breiter Brust auf den folgenden Jugendturnieren aufschlagen.

Dienstag, 13 Juni 2017 12:56

4. Moonlight-Cup in Erdweg

geschrieben von

Georg und ich machten uns schon zum 3. Mal auf, uns die Nacht buchstäblich um die Ohren zu haun. Das Turnier mit 96 Teilnehmern hat den besonderen Charme, dass keiner der Teilnehmer ausscheidet, sondern jeder alle 12 (!) Runden mitspielt (von 19:30 Uhr bis 6:00 Uhr). Man rutscht entsprechend den Ergebnissen nach unten oder oben in der Tabelle. Jedes Spiel geht entweder bis 40 Punkte oder dauert 20 Minuten. Der Heimverein hatte W-LAN für das Turnier eingerichtet und man konnte übers Smartphone (ohne aufstehen zu müssen!) nachschauen, wann man wieder dran war. Das war schon eine echte Erleichterung J. Der Modus ist perfekt auf den Biorhythmus zugeschnitten. Man hat fast jedes Mal 30 Minuten Pause und kann sich erholen. Um Mitternacht gibt’s Buffet und eine Stunde später das Nachspeisenbuffet. Da jeder durch das ständige Spielen und den Schlafmangel ausgehungert ist, schmeckt das Essen, das von den Veranstaltern liebevoll und wohlschmeckend angerichtet wird, besonders lecker (und da darf man ein bisschen über die Stränge schlagen…). Die Stimmung war dieses Jahr wieder total gut und jeder bemühte sich in jedem Spiel sein Bestes zu geben. Da man im Regelfall in jedem Spiel neue / andere Gegner und Mitspieler hat, muss man sich jedes Mal neu auf die Spielweisen einstellen. Besonders ab 2:00 - 4:00 Uhr sieht man schon viele unter Schlafmangel leidende Gesichter und die Konzentration beim Zählen bzw. die Reaktion beim Spielen fällt schon sehr grenzwertig aus. Nach der letzten Spielrunde (oder auch schon während der Nacht J, wenn es im Sommer sehr heiß ist) gehen alle duschen und finden sich dann zum abschließenden Frühstück und der Siegerehrung / Verlosung ein.

Das Turnier ist besonders für Badminton-Verrückte geeignet, die sich mal die volle Dröhnung geben wollen. Viele Teilnehmer kennen sich schon aus den Vorjahren und es ist immer ein fröhliches Wiedersehen. Zitat eines Teilnehmers: „Einmal Erdweg, immer Erdweg“. Dem lässt sich eigentlich nichts hinzufügen.

Fritzi und Georg

Montag, 05 Juni 2017 11:32

Postler Buam auf der Bayerischen erfolgreich

geschrieben von

2017 Kim und Tobi Bayerische

Tobi Müller und Kim Schmid hatten sich beide durch ihre Erfolge auf den Südbayerischen Ranglisten für die Bayerische Rangliste qualifiziert. Dass sie hier noch einmal mehr Konkurrenz spüren würden, war ihnen bewusst. Doch dafür schlugen sie sich äußerst gut.

Kim gewann im Einzel das so wichtige Auftaktspiel knapp im dritten Satz, verlor aber leider genauso eng die zweite Begegnung. Insgesamt konnte er zwei Siege verbuchen und belegte damit einen Platz in der vorderen Tabellenhälfte. Tobi musste sich bereits in der ersten Runde geschlagen geben, womit er um die vorderen Plätze nicht mehr mitspielen konnte.

Besser lief es im Doppel, in dem die zwei Landshuter gemeinsam antraten. Hier sicherten sie sich in einem souveränen Spiel um Platz drei ein Platz auf dem Treppchen.

Montag, 05 Juni 2017 16:38

50 Jahre Postsportverein Landshut

geschrieben von
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, das 50jährige Jubiläum des Postsportvereins Landshut am 16. September in der Alten Kaserne zu feiern!
Alle Informationen finden sie hier.

Bei Fragen dürfen Sie sich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an das Organisationskomitee wenden

Sonntag, 28 Mai 2017 20:16

Kinder laufen für Kinder -- Bilder online

geschrieben von

Hier ein paar Bilder Online vom Kinderlauf.

Hier sehen sie den kurzen Bericht von Isar-TV zum Kinderlauf

Bei der Aktion Kinder laufen für Kinder 2017 am 20. Mai waren 632 Läufer am Start, die 7.270 km zurück gelegt haben und dabei eine Spendensumme von ca. 14.000 € erlaufen haben.

Die Familienwertung konnte sich erneut die Familie Keil mit 121 km vor der Familie Engmann mit 95 km sichern.

Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Sponsoren, die uns für diese Veranstaltung unterstützt haben.

Mehr Infos dazu aus den Berichten der Landshuter Zeitung am 22. Mai.

Montag, 08 Mai 2017 11:28

Mai - Blade-Night verschoben

geschrieben von

Liebe Blader,
die für Dienstag 09. Mai angesetzte Blade-Night
wird um eine Woche verschoben und findet damit am Di, 16. Mai statt!

Dienstag, 02 Mai 2017 09:05

Kinderlauf

geschrieben von





Die Anmeldung läuft für die Aktion"Kinder laufen für Kinder" am Samstag 20. Mai ab 9.00 Uhr

Der Post SV Landshut und die Landshuter Schulen (Hans-Carossa-Gymnasium, Hans-Leinberger-Gymnasium, Schulstiftung Seligenthal, Maristengymnasium Furth, Gymnasium Ergolding und Realschule Ergolding) laden alle begeisterten Läufer zu diesem Lauf auf dem Schulgelände des Hans-Carossa-Gymn. ein. Es darf jeder mitlaufen, egal ob jung oder alt, der dabei Kinder in den verschiedensten Projekten unterstützen möchte.

Mit den erlaufenen Spenden werden folgende Projekte unterstützt