Mittwoch, 25 Juli 2018 11:16

"Kinder laufen für Kinder" spendet 14.000 €

geschrieben von

Spendenübergabe HP

Die Organisatoren von "Kinder laufen für Kinder" konnten bei der Realschule Ergolding 14.000 € an die einzelnen Projekte spenden, die beim Lauf am 5. Mai erlaufen wurden. Jedes einzelne Projekt konnte dabei einen Scheck in der Höhe von 3.500 € entgegennehmen. 2018 wurden folgende Projekte unterstützt:

Dienstag, 24 Juli 2018 13:46

Tennis: Herren 40 Meister

geschrieben von

Herren 40 der Tennisabteilung des Postsportvereins wurden Meister.

In der 5.Saison schafften es die Herren 40 des Postsportvereins erstmals die Meisterschaft in ihrer Gruppe der Kreisklasse 2 zu erringen. Der Saisonverlauf war bis zum Schluss spannend. Neben souveränen Siegen gegen den TSV Sandelzhausen (6:0 zu Hause) sowie auswärts beim Lokalrivalen TC Weiß-Blau Landshut II (ebenfalls 6:0), gab es zu Hause einen etwas unglücklichen Punktverlust gegen den TC Blau-Weiß Mühlhausen (3:3) sowie einen hart erkämpften und vorentscheidenden 4:2  Sieg im vorletzten Saisonspiel beim TSV Rottenburg II.

Am letzten Spieltag beim TC Abensberg hätte somit ein Unentschieden zur Meisterschaft gereicht. Nachdem es nach den Einzeln bereits 3:1 stand, war das Ziel schon geschafft. Am Ende siegte die Mannschaft des Postsportvereins mit 5:1. Somit stand mit 9:1 Punkten der 1. Platz fest.

Durch eine ausgeglichene Mannschaftsleistung, war der Erfolg möglich. Die Mannschaft war auf allen Positionen, sowohl in den Einzel, als auch bei den Doppel gut besetzt. Großen Anteil am Erfolg, hatten auch die Neuzugänge, Robert Jeretzky, Wolfgang Heckner sowie Teodor Floares. Getrübt wurde die Freude allerdings von der traurigen Nachricht vom Tod unseres geschätzten Mannschaftskameraden Horst Kirchermeier.

Ganz wichtig ist zu erwähnen, dass in dieser Spielgruppe unter den Mannschaften eine gute Atmosphäre herrschte. Die Gastmannschaften stets freundlich empfangen, die Spiele sehr fair waren und man immer gut bewirtet wurde.

In dieser Saison kamen die Spieler Markus Drahtschmid, Hans Geier, Robert Jeretzky, Ralf Aigner, Bernhard Hirtreiter, Wolfgang Heckner, Teodor Floares und Horst Labermeier, zum Einsatz.

Bedauerlicherweise kann man nicht in die nächste Liga aufsteigen, weil dazu pro Spiel immer sechs Spieler gemeldet werden müssen. Dazu ist aber der Spielkater zu klein.

Der Abschluss der Saison und die Meisterschaft wurden mit einem gemeinsamen Essen im Vereinsheim der Tennisabteilung des Postsportvereins gefeiert.

Tennis Herren40 Meister 2018 07 15

Photo v.Ln.R: Horst Labermeier, Ralf Aigner, Hans Geier, Teodor Floares, Markus Drahtschmid, Bernhard Hirtreiter

Dienstag, 24 Juli 2018 01:29

Badmintonnachwuchs des PostSV im Bezirk erfolgreich

geschrieben von

 

Kim Schmid zweifacher Sieger in der Altersklasse U17




Die 14. Auflage der Aktion „Kinder laufen für Kinder“, die von den Landshuter Schulen (Hans-Carossa-Gymn., Hans-Leinberger-Gymn., Schulstiftung Seligenthal, Maristen Gymn. Furth, Gymnasium Ergolding, Realschule Ergolding und dem PostSV Landshut organsiert wurde, war erneut ein voller Erfolg. Mehr als 800 Teilnehmer legten an diesem Tag 9.650 Km zurück und erliefen eine Spendensumme von ca. 16.000 €, die den einzelnen Projekten zugute kommen.
Bei diesem Lauf dürfen nicht nur Kinder an den Start gehen sondern alle begeisterten Hobbyläufer, die auch zahlreich am Start waren. Die Familenwertung ist für die sportbegeisterten Familien noch ein besonderes Schmankerl, den die Familien, die am Ende die meisten Km zurückgelegt haben, bekommen noch einen Eisgutschein.

Dienstag, 24 April 2018 15:25

Anmeldeendspurt für Kinder laufen für Kinder

geschrieben von

 

Bereits 600 Anmeldungen für die 14. Auflage von Kinder laufen für Kinder am 5. Mai

Dieser Lauf steht unter dem Motto "Sport in der Familie".

Von den Landshuter Schulen ( Hans-Carossa-Gymn., Hans-Leinberger-Gymn, Schulstiftung Seligenthal, Maristengymn. Furth und Realschule und Gymnasium Ergolding) und den PostSV Landshut die den Lauf organisieren haben sich bereits über 400 Läufer angemeldet.
Um an der Tombola, die von der Landshuter Zeitung unterstütz wird, teilnehmen zu können ist eine Anmeldung bis Donnerstag 26. April unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich.

Natürlich kann man sich am Lauftag noch anmelden, dies ist ganz einfach indem Sie sich am Infostand des PostSV Landshut melden und die Sponsorenvereinbarung ausfüllen. Die Sponsorenvereinbarung gibt´s auch hier

 

 

Patrick Biechl vom ESV München gewinnt das Herreneinzel bei den 45. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaftn

Bei den 45. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaften am 21./22. April kämpften unter der Schirmherrschaft von OB Alexander Putz 170 Spieler aus 50 Vereinen um die Podiumsplätze in zwei Leistungsklassen. Durch die Einteilung in zwei Leistungsklassen (Klasse A mit Bayernliga und Bezirksoberliga; Klasse B mit Bezirksliga und darunter) waren viele spannende hart umkämpfte Spiele garantiert. Nach über 300 Spielen und 18 Stunden Spielzeit auf 9 Feldern standen die Sieger in allen Disziplinen fest, wobei die Spieler des PostSV Landshut sich sehr gut präsentierten. Podiumsplätze gabs für die Postler nur im Mixed mit Mira Bein /Jakob Bachhuber und Regina Graf / Lukas Euringer mit den Plätzen 2 und 3. Die jungen PostSV-Spieler, die erstmals an der Stadtmeisterschaft teilnahmen konnten sich gut in Szene setzten aber für die KO-Runde reicht es noch nicht. Die Vereinswertung ging an den ESV München, die in sieben von 10 Disziplinen auf dem Podium standen.

Der Postsportverein ehrte Mitglieder für Treue, Leistung und Verdienst

Vereinsbeste Jugendliche 2017 wurde Alicja Szyszka von der Badmintonabteilung.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Postsportvereins im Saal des Gasthauses Zollhaus wurden zahlreiche Mitglieder für langjährige, hervorragende Verdienste im Sport, besonders sportliche Leistungen und langjährige, treue Mitgliedschaft geehrt und mit dem Deutschen Sportabzeichen ausgezeichnet.

Der Vertreter der Jugendleitung, Tobias Seeanner und der 2. Vorsitzende Walter Hörmann nahmen die Jugendehrungen vor.

 

Der Postsportverein Landshut blickte auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr zurück

 

Der Verein wird solide geführt

Der 1. Vorsitzende des Postsportvereins, Helmut Brummer, begrüßte im Saal des Gasthauses Zollhaus die Mitglieder sehr herzlich zur Jahreshauptversammlung. Sein besonderer Gruß  galt der Vereinsjugend, den Mitgliedern, die wegen sportlicher Leistung, langjähriger Mitgliedschaft und besonderer Verdienste im Verein an diesem Abend zu ehren waren und allen Sportlern die das Sportabzeichen überreicht bekamen. Gleich zu Beginn seiner Rede wies er darauf hin, dass an diesem Abend auch Neuwahlen durchzuführen sind. 

 

Zu den Höhepunkten des abgelaufenen Vereinsjahres zählten: Die 44. Folge der Offenen Stadtmeisterschaften im Badminton mit 150 Teilnehmern, der Lauf „Kinder laufen für Kinder“, die Bladenight-Veranstaltungen, die Teilnahme am Radltag, der neue Europarekord von Günter Ciesielski über 5000m-Bahnengehen, die Fortsetzung der Wanderung auf dem Schweizer Jakobsweg, der positive Trend bei den erfolgreichen Sportabzeichenteilnehmern, die Feier 50-Jahre Badminton , dass verschiedene Abteilungen des Postsportvereins sich am Ferienprogramm der Stadt Landshut beteiligt haben und die Großveranstaltung zum 50-jährigen Vereinsjubiläum des Postsportvereins.

 

Das Hauptaugenmerk im Jahresbericht des 1.Vorsitzenden galt dem 50-jährigen Vereinsjubiläum. Am 16. September wurde in der „Alten Kaserne“ das Jubiläum gebührend gefeiert. Die Organisation unter Führung von Sportleiterin Bärbel Grieser war hervorragend. Dies bestätigten nicht nur die etwa 250 Teilnehmer am Festabend, sondern auch die geladenen Vertreter der Stadt Landshut, Alt-Oberbürgermeister Hans Rampf, Oberbürgermeistert Alexander Putz, der Leiter vom Sachgebiet Sport, Thomas Heilmeier, der damalige BLSV-Vorsitzende Hans Pongratz und die wichtigsten Sponsoren des Postsportverein. Aber auch alle Zusatzveranstaltung im Laufe des Jubiläumsjahres brachten des Postsportvereins Ruhm und Ehre ein.  Erfreulich zu berichten war für Brummer, dass bei dem, seit 2005 von der Badmintonabteilung des Postsportvereins und den Landshuter Schulen durchgeführte Lauf „Kinder laufen für Kinder“, rund 235.000 € an verschiedene Einrichtungen gespendet werden konnten.

 

Montag, 16 April 2018 22:58

45. Landshuter Stadtmeisterschaft

geschrieben von

  1. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaften im Badminton

Am kommenden Wochenende, 21./22. April, richtet die Badmintonabteilung des PostSV Landshut die 45. Offenen Stadtmeisterschaften in Folge aus, für die OB Alexander Putz die Schirmherrschaft übernommen hat. Die Stadtmeisterschaften sind in Bayern das einzige Einladungsturnier das seit  über 40 Jahren ohne Unterbrechung ausgerichtet wird und dabei immer TOP besetzt ist, denn in diesem Jahr haben wieder 170 Spielern aus 50 Vereinen (Bayern , Sachsen, Thüringen, Niedersachsen, Schleswig Holstein und Österreich) von der B-Klasse bis zur Bayernliga gemeldet.

 

Günter Ciesielski vom Postsportverein Landshut erneut Europameister. 
Der neue Europameister verbesserte zweimal den Weltrekord.

 

Günter Ciesielski vom  Postsportverein Landshut wurde bei den diesjährigen Senioren-Hallen-Europameisterschaften in Madrid (Spanien) über die 3000-Meter-Distanz im Bahnengehen und über die 5000-Meter-Distanz im Straßengehen in der Altersgruppe 90+ Europameister mit neuer Weltrekordzeit. Durch seine Leistung konnten die DLV-Senioren in der Mannschaft noch eine dritte Goldmedaille gewinnen.

 

Es war eine schwierige Vorbereitungszeit. Die Senioren-Europameisterschaften wurden schon sehr früh im Jahr angesetzt und das Wintertraining lag schon wieder einige Zeit zurück lag. Trotzdem wurden die Europameisterschaften für Günter Ciesielski ein Sportfest mit großem Erfolg und großer Freude nach den erbrachten guten Leistungen.
Die Hallenbahn für die männlichen Geher am dritten Wettkampftag der Europameisterschaften, war ab Mittag reserviert. Am Ende dieser Veranstaltung konnten die DLV-Athleten vier Siege zu verzeichnen. Den Auftakt dieser erfolgreichen Disziplin machte Günter Ciesielski (M 90) vom Postsportverein Landshut. Sein  Ansporn war, die bestehende Weltrekordzeit zu verbessern. Und tatsächlich, mit einer neuen Weltrekordzeit über die 3000-Meter-Dizstanz von 25:49,51 Minuten gewann Ciesielski und pulverisierte regelrecht den alten Weltrekord des Finnen Ilmari Koppinen (27:28,80 Min.) aus dem Jahre 2008.