Samstag, 16 November 2013 21:16

Abteilungsleiterwechsel - Günter Eisele neuer Abteilungsleiter

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Günter Eisele löst Günther Breier als Leiter der Tennisabteilung ab.

Die Tennisabteilung des Postsportvereins hat einen neuen Abteilungsleiter gewählt. Nach 5 Jahren Abteilungsleitertätigkeit kandidierte Günther Breier nicht mehr. Zu neuen Abteilungsleiter wurde Günter Eisele gewählt.

Als Max Schlögel 2008 nach 10 Jahren seine Arbeit als Tennisabteilungsleiter abgegeben hat, stellte sich Günther Breier für dieses Amt zur Verfügung. Wer jemals eine Tennisabteilung geleitet hat weiß, dass es nicht immer einfach ist, es allen Recht zu machen und die Mitglieder zu vielen ehrenamtlichen Arbeiten zu gewinnen. So werden unter anderem von den Mitgliedern der Tennisabteilung des Postsportvereins im Frühjahr die fünf Plätze in Eigenregie fachgerecht aufbereitet und im Herbst eingewintert. Aber Breier konnte sich auf seine Leute verlassen und ist sich sicher, dass dies auch bei Günter Eisele der Fall sein wird.

Während seiner Zeit als Abteilungsleiter wurden wieder Vereinsmeisterschaften durchgeführt,

haben bis zu drei Mannschaften, die Herren 50, aber auch wieder Schülermannschaften an der Verbandsrunde teilgenommen. Es ist mitunter auch sein Verdienst, das zurzeit 35 Schüler und Jugendliche der Tennisabteilung angehören.

Im Jahr 2010 wurde unter seiner Regie das Tennisvereinsheim verschönert und verschiedene Ausbesserungsarbeiten vorgenommen. Aber es sind noch wichtige Arbeiten anzugehen unter anderem, die Abdichtung der Fenster und des Daches des Vereinsheims. Diese Aufgaben fallen nun dem neuen Abteilungsleiter Günter Eisele zu.

Unter der Leitung von Breier wurde aber nicht nur Tennis gespielt, auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Dank der Mithilfe der stets bereitwillig mitarbeitenden Tennisdamen, unter Führung von Traudl Paul, wurde auch gefeiert. So hat man das jährliche Weinfest zu dem auch Mitglieder anderer Tennisvereine geladen wurden, abgehalten und so manche Geburtstagsfete stand auf dem Programm. Am Mittwoch, dem allgemeinen Trainingstag, fanden sich oft bis zu 35 Mitglieder ein, die nach dem Training auch noch gemeinsam speisten. Jedoch auch andere Veranstaltungen, wie die Saisoneröffnungs- bzw. Abschlussfeier oder das jährliche Schafkopfturnier, belebten das Vereinsleben sehr.

Es gab aber auch negative Ereignisse. So wurde während seiner Zeit als Abteilungsleiter mehrmals ins Tennisvereinsheim eingebrochen, Kupferdachrinnen und Fernsehrgeräte gestohlen, Fenster eingeschlagen und der Zaun aufgeschnitten. Es entstand dabei ein Schaden (Diebstahl, Reparaturen) ca. 10.000 Euro. Die bestehende Versicherung kündigte daraufhin dem Postsportverein und der Geschäftsführer Johann Linseis hatte Mühe eine neue Versicherung zu finden.

Bedauerlicherweise haben einige Mitglieder den Kreis der Tennisgemeinschaft für immer verlassen. Deshalb bat Breier die Anwesenden für die in seiner Zeit als Abteilungsleiter verstorbenen Mitglieder, Victor Mutschka, Adolf Müller, Hans Kappelmeier und Anton Huber, sich für eine Gedenkminute zu erheben.

Zum Abschluss dankte Breier seinem Team und den treuen Helfern namentlich. Ohne ihre Unterstützung hätte er die Tennisabteilung nicht leiten können. Und auch der Vorstandschaft, die ihm immer den Rücken stärkte, dankte er für die Unterstützung.

Seinem Nachfolger Günter Eisele und dessen Team, die die Verantwortung in der Tennisabteilung in den nächsten Jahren zu tragen haben, wünschte er viel Glück und ersuchte die Anwesenden auch dem neuen Abteilungsleiter und seiner Mannschaft eine ebenso gute Unterstützung zukommen zu lassen, wie es bei ihm der Fall war. Er wird natürlich auch weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

Abteilungsleiter: Günter Eisele

Stellvertreter: Dr. Peter Schröter

Kassenführer Nebenkassse Tennis: Hans Gradl

Abteilungssportwart und Oberschiedsrichter: Hans Hunger

Schriftführerin: Monika Breier

Abteilungs-Homepage-Beauftragter: Eric Lateltin

Vergnügungsausschuss: Traudl Paul, Dr. Peter Schröter und Gustl Sieber.

Alle Mitglieder wurden einstimmig gewählt. Einen Jugendwart will man nachträglich bestimmen. Dem bisherigen Platz- und Anlagenwart Horst Kirchermeier, haben die Mitglieder diese Aufgaben, aufgrund guter Leistung, wieder übertragen.

Günter Eisele, der neue Abteilungsleiter Tennis ist seit 2008 stellvertretender Abteilungsleiter Tennis, kennt die Tennisabteilung und -mitglieder und geniest auch ihr Vertrauen, wie die Wahl eindeutig zeigte. Doch dadurch, dass er in den letzten Jahren beruflich während der Woche nicht in Landshut war, muss er sich als verantwortlicher Abteilungsleiter in so manche Aufgabe erst einarbeiten. Er hat aber angekündigt, dass er einiges geplant hat. Wir wünschen ihm dazu eine glückliche Hand und viel Erfolg.

 

v.r.n.l. Günther Breier bisheriger Abt.L, Günter Eisele der neue Abt.L., Dr. Peter Schröter sein Stellvertreter.

Gelesen 1188 mal