Montag, 18 Februar 2013 12:38

Bayernliga: Zweite erfolgreich

geschrieben von

Erfolgreiches Wochenende für die Zweite in der Bayernliga

PostSV I  -- SC Fürstenfeldbruck   2:6
PostSV II - TV Dillingen III     6:2
PostSV II - OSC München     7:1

Am vorletzen Spielwochenende in der Bayernliga hatte es die erste Mannschaft mit einem alten Bekannten, dem SC Fürstenfeldbruck zu tun. Aufgrund von Verletzungen konnte leider Philipp Seising als auch Andreas Geschwendtner nicht eingesetzt werden. Sie wurden jedoch gut von Michael Nettinger (PostSV II) und Lukas Euringer (PostSV III) ersetzt.
Begonnen wurde mit allen drei Doppeln. Obwohl alle drei Doppel phasenweise sehr gut spielten, konnte leider keines die entscheidenden Punkte machen, so dass leider gleich zu Beginn 0:3 aus Landshuter Sicht stand.


Es folgten das 1. Und 3. Herreneinzel sowie das Dameneinzel. Michi zeigte eine tolle Leistung und konnte seinen Gegner klar in 2 Sätzen besiegen. Heiko hatte es mit John Appoldt zu tun. Leider fand er heute kein Rezept und musste sich glatt in zwei Sätzen geschlagen geben. Franzi fand nach einem schlechten Start sehr gut in ihr Einzel und konnte ihre Gegnerin in zwei Sätzen besiegen. Neuer Zwischenstand: 2:4. Es begannen nun das 2. Herreneinzel sowie das Mixed von Regina/Lukas. Geschwächt von einer Erkältung konnte Andi nach einem kräftezerrenden Doppel leider keine „Schippe mehr drauf packen" und musste sich Peter Weißenbach leider klar geschlagen geben. Das Mixed zeigte eine wirklich tolle Leistung. Leider fehlte am Ende ein wenig das Glück und man musste sich mit 19:21 im dritten Satz geschlagen geben, jedoch empfahl sich unser Youngster Lukas durch eine engagierte Leistung für weitere Einsätze.

Am vergangenen Samstag ging es für die zweite Mannschaft des PostSV Landshut sprichwörtlich „um die Wurst".
Die mit nur einem Punkt Abstand direkt vor uns platzierte Mannschaft TV Dillingen 3 war unser Gegner im Abstiegskampf. Die Niederlage von der Hinrunde wollten wir nicht auf uns sitzen lassen und so hatten vor allem die Herren etwas gut zu machen. Da sowohl das 1. HD mit Jon Lee und Peter Stöckel als auch das DD mit Carmen Thanei und Bärbel Fischer ihre Spiele gewinnen konnten, stand es nach dem leider verlorenen 2. HD zunächst 2:1 für uns. Jon entschied auch gleich das 1. HE für sich und Sophia Weisensee bezwang ihre Gegnerin im DE ebenfalls, so dass wir beim Zwischenstand von 4:2 schon einen Punkt sicher hatten. Als schließlich Hannes Kirschner sein 2. HE gewann, war der Jubel in der Mannschaft riesig, denn die zwei dringend notwendigen Punkte waren sicher! Stefan Kinauer gewann anschließend noch das 3. HE, das Mixed verlor jedoch leider und so war der Endstand 6:2 für Landshut 2.
Am Sonntag machten wir uns auf den Weg nach München zur Mannschaft des OSC. Die aktuellen Tabellenzweiten hatten Personalprobleme und mussten mit drei Ersatzleuten antreten. Diese Chance wollten wir unbedingt nutzen um weiter Boden gut zu machen im Kampf gegen den Abstieg. So legte die Mannschaft gleich furios los und bereits nach den drei Doppeln stand es 3:0 für Landshut. Während Jon in überlegener Manier das 1. HE gewann, durfte sich Hannes Kirschner im 2. HE erst nach großem Kampf über seinen wohlverdienten Sieg in drei Sätzen freuen. Stefan Kinauer gewann souverän das 3. HE und das Mixed ging verletzungsbedingt kampflos an uns. Lediglich Bärbel Fischer konnte im DE nicht ganz mit der erfahrenen Gegnerin mithalten, so dass der Endstand 7:1 war.
Die vier Punkte dieses Wochenende katapultieren uns um zwei Plätze nach vorne und somit auf einen gesicherten Platz in der Bayernliga. Mit weiteren Punkten an den letzten beiden Spieltagen nächstes Wochenende soll der Klassenerhalt dann perfekt gemacht werden. Beim Heimspiel am Samstag, 23.2. um 17 Uhr würden wir uns daher über zahlreiche Fans freuen

Gelesen 885 mal