Dienstag, 24 April 2018 14:56

Die 45. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaften waren ein voller Erfolg

geschrieben von

 

Patrick Biechl vom ESV München gewinnt das Herreneinzel bei den 45. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaftn

Bei den 45. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaften am 21./22. April kämpften unter der Schirmherrschaft von OB Alexander Putz 170 Spieler aus 50 Vereinen um die Podiumsplätze in zwei Leistungsklassen. Durch die Einteilung in zwei Leistungsklassen (Klasse A mit Bayernliga und Bezirksoberliga; Klasse B mit Bezirksliga und darunter) waren viele spannende hart umkämpfte Spiele garantiert. Nach über 300 Spielen und 18 Stunden Spielzeit auf 9 Feldern standen die Sieger in allen Disziplinen fest, wobei die Spieler des PostSV Landshut sich sehr gut präsentierten. Podiumsplätze gabs für die Postler nur im Mixed mit Mira Bein /Jakob Bachhuber und Regina Graf / Lukas Euringer mit den Plätzen 2 und 3. Die jungen PostSV-Spieler, die erstmals an der Stadtmeisterschaft teilnahmen konnten sich gut in Szene setzten aber für die KO-Runde reicht es noch nicht. Die Vereinswertung ging an den ESV München, die in sieben von 10 Disziplinen auf dem Podium standen.


Im Herreneinzel der Klasse A mit 28 Teilnehmern konnten sich die Münchner Michael Clemens (OSC München) und Patrick Biechl (ESV München) bis ins Finale spielen. Patrick Biechl konnte sich in einem harten 3-Satz Sieg gegen den Titelverteidiger Tom Kläßner (OTG Gera) mit 18:21/21:11/21:19 durchsetzen. Michael Clemens hatte es mit Frank Demmler (Tauchaer SV) etwas leichter den er zog mit einem 21:16/21:9 Sieg ins Finale ein. Das Finale ging über die volle Distanz von 3 Sätzen und über 1 Stunde Spielzeit. Beide zeigten Badminton vom Feinsten und es gab immer wieder volle Anerkennung über die hervorragenden und hart umkämpfen Spielzüge. Am Ende war Patrick Biechl mit 21:18/4:21/21:16 der glücklichere Sieger und er freute sich über den Titel des Landshuter Stadtmeisters.
Im Dameneinzel-A mit 9 Teilnehmerinnen konnten sich überraschend die Bezirksoberligaspielerinnen gegen die Damen aus der Bayernliga durchsetzen. Julia Eisenkolb (TuS Prien) und Marcella Excl (BC GrünWeiß Obernzell) standen sich im Finale gegenüber und lieferten sich hartumkämpfte Ballwechsel. Julia Eisenkolb konnte sich mit 21:15/16:21/21:18 durchsetzen und gewann ebenfalls zum ersten Mal die Stadtmeisterschaft. Rebecca Klier (TuS Prien) konnte sich noch Platz 3 erkämpfen.
Im Herrendoppel-A (19 Paare) starteten die Titelverteidiger Sebastian Keller / Christian Geßner (TuS Geretsried/TSV Oberhaching) und Michael Clemens / Dominik Goller (OSC München) in der Favoritenrolle. Jakob Bachhuber und Lukas Euringer wollten natürlich bei dem Kampf um die Podestplätze ein gehöriges Wörtchen mitreden. Alle drei Paarungen schafften es ohne Probleme ins Halbfinale die durch Wie Han Hauschild / Christian Schlüter (Blau-Weiß Wittdorf/SV Veldhausen) ergänzt wurden. Keller/Geßner konnten sich in zwei Sätzen mit 21:18/21:16 gegen Hauschild/Schlüter durchsetzen. Das 2. Halbfinale Clemens/Goller gegen Bachhuber/Euringer entwickelte sich zu einem sehr spannenden und hart umkämpften Spiel. Am Ende machte sich bemerkbar das Clemens/Goller mit Regionalligaerfahrung doch etwas ruhiger und überlegter die Ballwechsel zu Ende spielten und so zogen die Landshuter mit 22:20/19:21/21:18 sehr knapp den Kürzeren. Im Endspiel zwischen Clemens/Goller und den Keller/Geßner setzten die Regionalspieler Goller und Keller die spielerischen Akzente, aber für die Titelverteidiger Keller/Geßner reichte es am Ende nicht ganz und sie mussten sich mit 22:24/18:21 geschlagen geben. Bachhuber/Euringer mussten sich im Spiel um Platz 3 mit 18:21/14:21 gegen Hauschild/Schlüter geschlagen geben.
Im Mixed-A (19 Paare) war mit Michael Clemens mit seiner Partnerin Mai Nguyen, die in der Regionalliga spielt, die Favoriten. Für die Landshuter Bayernligaspieler Mira Bein / Jakob Bachhuber und Regina Graf / Lukas Euringer war es das Ziel sich einen Platz auf dem Podium zu erspielen. Im Halbfinale mussten die Landshuter gegeneinander spielen wobei sich Bein / Bachhuber mit 21:17/21:19 durchsetzen konnten. Im Finale gegen Clemens / Nguyen, die vorher Bader/Rupprecht (TSV Ebersberg) ausgeschaltet haben mussten sich die Landshuter mit 18:21/16:21 geschlagen geben. Für Michael Clemens war es nach dem Sieg im Doppel der zweite Sieg bei den Landshuter Stadtmeisterschaften. Graf/Euringer konnten sich im Spiel um Platz noch gegen Bader/Rupprecht durchsetzen.
Die Spieler in der Leistungsklasse B waren sehr stark besetzt und die Spieler kämpften mit vollen Einsatz um sich den Platz auf dem Podium zu sichern, wobei fast alle Podiumsplätze nach Oberbayern gingen. Der TSV Kösching konnte sich mit Annika Spilker und Michael Christen die Siege im Damen- und Herreneinzel sichern.

 

Hier die komplette Siegerliste

Unter Turniere.de ist die Stadtmeisterschaft veröffentlicht: https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=F639412F-075D-431B-93C8-A85514766C0A

 

Gelesen 370 mal Letzte Änderung am Dienstag, 24 April 2018 15:09
Mehr in dieser Kategorie: « 45. Landshuter Stadtmeisterschaft