Montag, 22 Januar 2018 17:04

Die Rückrunde ist in vollem Gang

geschrieben von
Schiach schaun, dafür hoch gewinnen! Schiach schaun, dafür hoch gewinnen!

 

Während am vergangenen Wochenende viele erste Begegnungen der Rückrunde vereinsintern entschieden wurden, da sich sowohl Landshut 1&2, als auch Team 4&5 jeweils in gleichen Ligen befinden, spielt die dritte Mannschaft in einer extrem engen Bezirksoberliga um den zweiten Platz und gleichzeitig um den Abstieg. Ein Ausblick auf die ersten Heimspiele der Bayernliga am folgenden Wochenende darf auch nicht fehlen!

 

 

Bezirksoberliga 2017/18, so eng war's noch nie

Am ersten Spieltag der Rückrunde war die dritte Mannschaft zu Gast in Regensburg, um gegen die beiden Tabellenschlusslichter DJK Regensburg und BC Obernzell anzutreten. Aufgrund vieler Ausfälle und Absagen ergab sich dieses mal bei den Landshutern eine durchaus ungewöhnliche aber motivierte Aufstellung. Die Ziele für den Spieltag mussten dementsprechend angepasst werden und es galt in erster Linie den BC Obernzell in der Tabelle hinter sich zu halten. Durch geschicktes Taktieren konnte dann auch ein Unentschieden gegen Oberzell errungen worden. Herrausragend war dabei, dass unser eigentlicher Mixed-Spieler Wolfgang aufgrund der speziellen Aufstellungstaktik im zweiten Herreneinzel antreten durfte und in einem harten Dreisatzspiel den Sieg holen konnte. So wurden alle drei Herreneinzel gewonnen, was bisher die Schwachstelle der Landshuter war. Gegen den DJK Regensburg war dann leider nicht mehr als ein 3:5 drin, aber alle Spieler konnten mit ihren individuellen Leistungen zufrieden sein. Sehr stark haben sich auch unsere beiden Ersatzspieler Nora und Sepp verkauft, die ihren Gegnern die Schweißperlen auf die Stirn getrieben haben, obwohl sie üblicherweise zwei Ligen tiefer spielen.

Aufgrund der anderen Ergebnisse in der Bezirksoberliga ergibt sich nun ein besonders enges Bild. Gleich vier Mannschaften haben die gleiche Punktzahl und die Landshuter sind zwar nur einen Punkt vom zweiten Platz entfernt, haben allerdings auch nur zwei Punkte Abstand auf den Vorletzten. Es ist also noch alles offen für die Rückrunde.

Die weiteren Ergebnisse des Rückrundenauftaktes:

Landshut 1 – Landshut 2               5:3

Landshut 5 – TV Zwiesel 2            6:2

Landshut 5 – BC Grafenau           4:4

Landshut 4 – Landshut 5               7:1

Die Bayernliga schlägt wieder in Landshut auf

Am Samstag, 27.01. (16 Uhr) und am Sonntag, 28.01. (10 Uhr)  stehen zum Rückrundenstart gleich VIER Heimspiele für die Bayernligateams des PostSV Landshut an.

Die Erste trifft dabei erst auf den TV Augsburg 1847, die wie die Zweite um den Abstieg kämpfen. Daher darf an diese kein Punkt abgegeben werden, um der Zweiten den Rücken zu stärken. Das Bayernliga Team 1&2 muss hier greifen. Zeitgleich ist bei der Zweiten die DJK aus Regensburg zu Gast. Vor allem deren Doppelstärke machte den Landshutern in der Vergangenheit zu schaffen. Ein knappes Ergebnis ist vorprogrammiert.

Am Sonntag gibt es den Klassiker Landshut 1 gegen BC Fürstenfeldbruck. Seit Jahren existiert diese Begegnung in der oft gleichen Stammbesetzung. So haben sich diverse freundschaftliche Rivalitäten gebildet, die sich am Platz nichts schenken. Dieses Spiel ist wie immer sehr offen, genauso wie der Punktestand der gesamten Liga. Bis auf Diedorf und Dillingen in der Tabellenspitze ist in dieser Saison noch kein Platz in der Tabelle sicher. Landshut 2 trifft auf den Tabellenführer, Dillingen 2. Wer weiß, welche Kräfte ein Tabellenletzter gegen den die beste Mannschaft der Liga mobilisieren kann? Denn eine Weisheit gilt immer: Willst du Landshut oben sehen, musst du die Tabelle drehen.

 

Gelesen 463 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 01 Februar 2018 00:08