Freitag, 24 November 2017 23:37

Bayerische Meisterschaften der Jugend

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Landshuter Burschen in Lauf Die Landshuter Burschen in Lauf

Am vergangenen Wochenende standen die Bayerischen Meisterschaften der Schüler und Jugend in Lauf an, bei denen der PostSV mit drei Kindern vertreten war. In U11 startete Florian Leitner, in U15 Kim Schmidt und Clemens Bein.

Im Jungeneinzel U11 präsentierte sich Florian prächtig. Bei seiner 2. Bayerischen Meisterschaft musste er sich leider in seinem Erstrundenmatch nach hartem Kampf geschlagen geben. Das anschließende Platzierungsspiel konnte er für sich entscheiden, sodass ein super 9. Platz heraussprang.

Im Jungeneinzel U15 konnten Clemens und Kim durch sehr gute Leistung ihr Erstrundenmatch für sich entscheiden. In der zweiten Runde ging es dann gegen die gesetzten Spieler aus anderen Bezirken, wo leider keine Überraschungen möglich waren und die Spiele, teilweise auch nach hartem Kampf, verloren gingen.
In Mixed U15 schieden Kim und Clemens mit Ihren Partnerinnen von anderen Vereinen leider in der ersten Runde aus.

Für Doppel, das am Sonntag ausgetragen wurde, waren Kim und Clemens qualifiziert, aber leider konnten sie nicht rechtzeitig zum Turnierbeginn anwesend sein. Auf der Fahrt nach Lauf standen sie stundenlang im Stau, weil sich auf der Autobahn ein Lastwagen quer gestellt hat. Nach über drei Stunden Wartezeit konnte das Landshuter Team unversehrt die Rückreise antreten.

Fazit:
Leider ist es uns in diesem Jahr nicht gelungen vordere Platzierungen, bzw. das Viertel- oder Halbfinale zu erreichen. Teilweise fehlte das Quäntchen Glück, teilweise sind die Topspieler auf Bayerischer Ebene aber auch handlungsschneller und haben etwas mehr Spielwitz.
Gerade deshalb sind diese Turniere und Spiele aber auch für die individuelle Weiterentwicklung unserer Spieler notwendig, da Sie bei höherem Spieltempo gegen bessere Spieler sofort Rückmeldung über die Qualität ihrer Schläge bekommen.

Gelesen 87 mal