Mittwoch, 18 Januar 2017 17:05

Start in die Rückrunde mit Doppelspieltag

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Andi und Michi sind im 2. Herrendoppel im Einsatz Andi und Michi sind im 2. Herrendoppel im Einsatz

Am Wochenende starten alle Badmintonteams des Post SV Landshut in die Rückrunde 2016/17 mit dem Ziel den derzeitigen Tabellenstand zu halten bzw. noch zu verbessern. In der Bayernliga fand das Auftaktspiel PostSV I gegen PostSV II während der Trainingszeiten statt und die Erste konnte sich klar mit 8:0 durch setzten und bleibt somit stärkster Verfolger des derzeitigen Tabellenführers OSC München.
In der Bayernliga kommt es im Sonntagspiel zum Spitzenspiel, denn die Postler, (16:4 Punkte), müssen um 10.00 Uhr beim OSC München (20:0 Punkte) antreten (München, Berufsschulzentrum Riesstraße). Nur mit einem Sieg hat man noch eine Chance auf die Meisterschaft wobei man natürlich hoffen muss dass die Münchner im Verlauf der Rückrunde noch weitere Punkte abgeben. Das Team um Mannschaftsführer Markus Maierhofer ist sich der Aufgabe an diesem Spieltag bewusst und wird mit Konzentration und optimaler Einstellung die einzelnen Spiele angehen.


Um dieses Spitzenspiel optimal bestreiten zu können ist natürlich im Heimspiel am Samstag um 17.00 Uhr gegen den TSV Neubiberg III ein Sieg erforderlich um dem OSC München noch gefährlich werden zu können. Die Neubiberger liegen derzeit mit 4:16 Punkten auf den letzten Tabellenplatz und sie werden bestimmt im Verlauf der Rückrunde versuchen den Abstieg zu vermeiden. Um die Rückrunde weiter offen zu gestalten werden die Postler am Wochenende die bestmöglichen Mannschaften ins Rennen schicken wobei aber die Sicherung der Bayernliga für die 2. Mannschaft nicht vernachlässigt werden darf. Da Hannes Kirschner nach seiner Verletzung noch nicht fit ist und auch andere Spieler leicht angeschlagen sind wird man sehen wer in der Bayernliga aufschlägt, die Vorrunde hat ja gezeigt dass es verschiedenen Möglichkeiten gibt.
Die Zweite des PostSV, mit 10:10 Punkten auf Platz 4, empfängt am Samstag um 17.00 Uhr im Heimspiel den Mitaufsteiger ESV München, der derzeit mit 6:12 Punkten auf den 8. Tabellenplatz liegt. Um die Bayernliga zu halten haben sich die Münchner wieder mit einen Malayischen Spitzenspieler verstärkt, der auch schon in der Aufstiegsrunde für den ESV München aufgeschlagen hat. Durch diese Verstärkung sind die Münchner nicht zu unterschätzen denn dadurch sind das 1. Herrendoppel und das 1. Herreneinzel schwer zu gewinnen. So gilt es durch eine geschickte Aufstellung und mit etwas Glück die nötigen Punkte für einen Sieg zu holen. Der 5:3 Sieg in der Vorrunde fiel schon äußerst knapp und glücklich für die Postler aus.
Das Sonntagsspiel in Regensburg gegen die DJK Regensburg (7:11 Punkte, Platz 7) ist keine klare Angelegenheit für die Postler. In der Vorrunde konnte man das Heimspiel zwar klar mit 7:1 gewinnen aber die Regensburger haben sich im Verlauf der Saison enorm verbessert. Mit fokussierter Einstellung auf die einzelnen Spiele sollten es die Postler schaffen dass sie mit einigen Punkten, einem Sieg und einem Unentschieden, ihr Punkteverhältnis weiter verbessern und somit das Thema Abstieg endgültig beiseiteschieben können.
Die 3. Mannschaft trifft in der Bezirksoberliga in Freystadt auf den Tabellenzweiten TSV Freystadt und den Tabellendritten TSV Plattling, so dass es für die Postler nicht einfach wird diesen Spieltag erfolgreich zu gestalten. Mit 7:9 Punkten liegt man auf Platz 5 und dieser soll bis zum Saisonende verteidigt werden. Für die 4. Mannschaft heißt es in der Bezirksliga auswärts gegen den Vilshofener BV und dem TV Zwiesel zu punkten um sich von den Abstiegsplätzen fern zu halten.
Die 5. Mannschaft spielt am Sonntag um 10.00 Uhr zuhause in der A-Klasse gegen den BV Obernzell und den BC Grafenau. In beiden Spielen ist es möglich als Sieger vom Platz zu gehen und sich somit im oberen Tabellendrittel zu etablieren. In der B-Klasse spielt die 6. Mannschaft in Freystadt gegen den TSV Freystadt III und dem BC Bodenwöhr IV, wobei es für alle drei Teams spannende Spiele werden den man liegt jeweils nur durch einen Punkt getrennt auf den Plätzen 2 bis 4.

Gelesen 365 mal