Montag, 14 November 2016 19:33

Erfolgreiches Wochenende

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Erfolgreiches Wochenende Das Damendoppel konnte im Spiel gegen TV Dillingen das Doppel für sich entscheiden, dies war für das Ergebnis sehr wichtig.

Am Samstag, den 12.11.2016 spielte die 1. Mannschaft des Post SV Landshut gegen die zweite Mannschaft des TV Dillingen. Nach einem nicht so erfreulichen Saisonbeginn, war es ein äußerst wichtiges Spiel für die gastgebenden Landshuter. Anfangs wurden wie regulär das erste Herrendoppel und das Damendoppel gespielt. Hier nutzten die Landshuter gleich ihren Heimvorteil und siegten zweimal in knappen Dreisatz-Spielen. Auch im zweiten Herrendoppel konnte des Post SV punkten. Danach wurde es trotz aktuellem Punktestand (3:0) nochmal spannend,

da Markus Maierhofer das zweite Herreneinzel gegen Tim Cramer im dritten Satz aufgrund einer Verletzung aufgeben musste und auch das Dameneinzel leider verloren ging. Steffan Waffler siegte im dritten Herreneinzel gegen Markus Steinle. Das erste Herreneinzel, gespielt von Alfons Bachhuber gegen den Dillinger Tobias Schiegg, wurde in zwei Sätzen souverän gewonnen und damit der Sieg des Post SV Landshut gesichert. Das Mixed ging leider an die Gegner. Insgesamt wurde ein 5:3 Sieg der Landshuter erzielt.
Am Sonntag früh traten die Landshuter gegen den BC Fürstenfeldbrück an. Wie immer wurde mit den Doppeln begonnen, die – zur großen Freude des Post SV Landshut – alle drei gewonnen wurden. Das erste Dameneinzel von Johanna Reinhardt und das erste Herreneinzel wurden beide in zwei Sätzen klar gewonnen. Sogar Markus Maierhofer spielte das zweite Herreneinzel trotz seiner Verletzung vom vorherigen Tag und überlag seinem Gegner im dritten Satz. Das dritte Herreneinzel, gespielt von Steffan Waffler ging wieder an die Landshuter und sogar das Mixed von Wolfgang Auer und Anna Blomeyer wurde gewonnen. So kam es zu einem sehr erfreulichen 8:0 Sieg der Landshuter und dadurch einem Aufstieg vom fünften auf den zweiten Tabellenplatz, dicht hinter dem Tabellenführer OSC München. Insgesamt können die Landshuter überaus zufrieden über ihre Leistungen am Wochenende sein und hatten dabei auch noch sehr viel Spaß.
Die Zweite des Post SV hatte es am Samstag mit dem BC Fürstenfeldbruck zu tun und erkämpfte sich durch das Unentschieden einen wichtigen Punkt. Beide Teams spielten auf Augenhöhe wobei den Postlern etwas das Glück fehlte, denn in den knappen Spielen zogen sie immer den Kürzeren. Im 1. Herrendoppel mit Müller/Euringer und im 3. Herreneinzel durch Andi Gschwedtner fiel die Entscheidung erst im 3. Satz zugunsten der Brucker. Im 1. Herreneinzel hatte Heiko Müller kein glückliches Händchen, denn er musste sich mit 20:22 und 23:25 geschlagen geben.
Im Sonntagsspiel gegen den SV Lohhof lief es dagegen wesentlich besser, den von den vier Dreisatzspielen gingen drei an die Postler und dies war bei dem knappen 5:3 Sieg sehr wichtig. Man merkte von Anfang für jedes Team ein Sieg wichtig wäre um sich in der Tabelle vom Tabellenende abzusetzen. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Postler wobei nur die Damen Bachhuber/Weisensee einen klaren Zweisatzsieg einfuhren. Das 1. Herrendoppel Müller/Euringer konnte sich den Sieg im 3. Satz sichern und Nettinger/Gschwendter verloren im 3. Satz. Nach der Niederlage im Dameneinzel durch Sophia Weisensee holte Heiko Müller im 1. Herreneinzel den 3. Punkt für sein Team. Michael Nettinger lieferte das Spiel des Tages ab, nach über einer Stunde Spielzeit hat er seinen Gegner Maxi Walter mit 28:26/15:21/21:17 nieder gekämpft. Mit diesem Sieg sicherte Nettinger schon mal das Unentschieden und einen wichtigen Punkt. Im Mixed durch Regina Bachhuber/Lukas Euringer blieb die Erfolgsserie durch einen Dreisatzsieg bestehen und die Postler feierten einen wichtigen 5:3 Sieg.

Gelesen 424 mal