Montag, 10 Oktober 2016 15:25

Heimspiele in der Bayernliga

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Mannschaftsführer der Bayernligateams, Hannes Kirschner (li.) und Alfons bachhuber (re.) Die Mannschaftsführer der Bayernligateams, Hannes Kirschner (li.) und Alfons bachhuber (re.)

PostSV Landshut spielt mit zwei Badmintonteams in der Bayernliga Süd
Nach dem sofortigen Wiederaufstieg der 2. Mannschaft in die Bayernliga-Süd spielen wieder zwei PostSV-Teams in der vierthöchsten Badmintonliga. Um mit den beiden Mannschaften in der Bayernliga bestehen zu können hat man sich mit Spielern vom Regionalligaabsteiger TSV Freystadt verstärkt, und zwar mit Johanna Reinhardt und Stefan Waffler aus Regensburg und dem Eigengewächs Markus Maierhofer, der wieder für seinen Heimatverein aufschlägt. Für die beiden Mannschaftsführer Alfons Bachhuber jun. (1. Mannschaft) und Hannes Kirschner (2. Mannschaft) ist die Zielsetzung für die neue Saison klar. Mit der 2. Mannschaft sich fest in der Bayernliga etablieren um für die 1. Mannschaft einen starken Unterbau zu haben, damit man den Sprung in die Regionalliga mit eigenen Spielern schaffen kann und sich dort auch etablieren kann.


Im Vereinsderby, das unter der Woche stattfand, konnte sich die 1. Mannschaft klar mit 6:2 durchsetzen musste sich dann aber in einem vorgezogenen Spiel gegen DJK Regensburg mit 3:5 geschlagen geben. Leider mussten zwei Spiele wegen Verletzung kampflos abgegeben werden.
So stehen für beide Teams am ersten Doppelspieltag 15./16. Okt. gleich mal richtungsweisende Spiele auf dem Programm. Am Samstag 15. Okt. spielen beide Teams in München und zwar PostSV I gegen den TSV Neubiberg und PostSV II gegen den Mitaufsteiger ESV München. Die Neubiberger als letztjähriger Vizemeister sollten nicht unterschätzt werden und man darf sich auf hart umkämpfte Spiele einstellen. Im Spiel PostSV II gegen ESV München geht es schon mal um wichtige Punkte gegen den Abstieg, da die Münchner nicht mehr ihre Ausländer im Kader haben sollte zumindest ein Punktgewinn drin sein.
In den Sonntagsspielen empfangen beide Teams zuhause um 10.00 Uhr in der Turnhalle des Hans-Carossa-Gymn., Zugang über Loretoweg. Die 1. Mannschaft um Alfons Bachhuber jun. empfängt dabei den Mitfavoriten um die Tabellenspitze den OSC München. Die Münchner konnten die letzte Saison auf Platz 3 beenden und sind vor allem bei den Damen nicht zu unterschätzen. Die 2. Mannschaft spielt gegen die DJK Regensburg, die sich als letztjähriger Vorletzter, durch den Aufstieg des Bayernligameisters TuS Geretsried, den Verbleib in der Bayernliga sichern konnte. Hier sollten für die Zweite ein weiterer Punktgewinn drin sein, um optimal in die Bayernliga zu starten.
Die Teams (3. bis 6. Mannschaft) auf Bezirksebene sind am Wochenende alle auswärts unterwegs und hoffen natürlich auch auf Punkte. So spielt die

  • 3. Mannschaft in der Bezirksoberliga gegen den TV Osterhofen und TSV Wolfstein
    Gegen den Aufsteiger TSV Wolfstein sollte ein doppelter Punktgewinn drin sein. 
  • 4. Mannschaft in der Bezirksliga gegen den TV Zwiesel und TV Regen
    da wird es in beiden Spielen schwierig die Punkte zu holen
  • 5. Mannschaft in der A-Klasse gegen BC Obernzell II und TV Zwiesel II
    werden ausgeglichene und hartumkämpfte Spiele sein
  • 6. Mannschaft in der B-Klasse TB WQeiden II und BSD Neumarkt II
    hier sollte die Tabellenführung verteidigt werden
Gelesen 388 mal Letzte Änderung am Montag, 10 Oktober 2016 15:33