Dienstag, 22 März 2016 09:25

Saisonabschluss in der Bayernliga

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
von vorn: Anna Blomeyer, Regina Bachhuber, Michael Nettinger, Heiko Müller, Alfons Bachhuber und Hannes Kirschner von vorn: Anna Blomeyer, Regina Bachhuber, Michael Nettinger, Heiko Müller, Alfons Bachhuber und Hannes Kirschner

Zwei Punkte für die Erste zum Saisonabschluss in der Bayernliga

Am vergangenen Wochenende ging es für die Bayernliga-Mannschaft des PostSV zum letzten Mal in dieser Saison um Punkte. Die Zielsetzung war klar: mit einem Sieg gegen die befreundete Mannschaft aus Fürstenfeldbruck am Samstag vorlegen, um dann zum Saisonabschluss am Sonntag dem ungeschlagenen Meister TUS Geretsried einen Punkt abzunehmen.
Der Start in die Samstagspartie gegen Fürstenfeldbruck verlief etwas holprig. Lediglich das 1. Herrendoppel konnten Alfons und Michi souverän für die Postler entscheiden, während das Damendoppel und das 2. Herrendoppel an die Gäste ging. Im Anschluss drehten die Postler dann so richtig auf und drehten den Rückstand in einen 5-3 Erfolg um.

Den Start machte Alfons mit einem klaren Zwei-Satz-Sieg gegen John Appoldt im 1. Herreneinzel. Anna und Michi legten nach mit Siegen im Dameneinzel und 3. Herreneinzel, wenngleich in beiden Spielen die Gegner im Laufe der Partie verletzungsbedingt aufgeben mussten. Nie so richtig ins Spiel fand Heiko im 2. Herreneinzel und somit war die Niederlage gegen seinen Kontrahenten Peter Lakemper folgerichtig. Zum Abschluss machte das Mixed mit Regina und Hannes den Sack zu und der 5-3 Erfolg war in trockenen Tüchern.
Mit der gleichen Doppelaufstellung wie am Vortag starteten die Postler gegen den neuen Meister der Bayernliga TUS Geretsried. Aufgrund der viel zu hohen Fehlerquote war für Alfons und Michi im 1. Herrendoppel gegen N. Gnalian/Keller nichts zu holen. Trotz guten Spiels waren auch Anna und Regina im Damendoppel letztendlich ohne Siegchance. Ein spannendes Spiel folgte mit dem 2. Herrendoppel, in dem sich Hannes und Heiko stets auf Augenhöhe mit ihren Gegnern Leinauer/S. Gnalian duellierten. Jeweils mit Netzroller (in beiden Sätzen) beendeten die Postler das Spiel zum 23:21/21:19 für sich. Anna zeigte eine gute Leistung, allerdings konnte sie gegen ihre Freundin Michelle Deschle letztendlich nicht die entscheidenden Akzente setzen. In drei spannenden und hochklassigen Herreneinzeln setzten sich jeweils die Gäste durch, wobei die Entscheidung immer erst im dritten Satz fiel. Das Spiel des Tages war sicherlich das 1. Herreneinzel zwischen Alfons und Noah Gnalian. In einem schier nicht enden wollenden Match hatte der Landshuter mit 22:20/18:21/18:21 denkbar knapp das Nachsehen gegen den jungen Geretsrieder. Auch Heiko und Hannes konnten ihre Gegner in den dritten Satz zwingen, dort aber leider nicht mehr zulegen. Zu guter Letzt verlor auch noch das neu formierte Mixed mit Regina und Michi, die keinesfalls chancenlos waren und sich nur ganz knapp geschlagen geben mussten. Somit stand die 1-7 Niederlage fest.
Am Ende geht der Sieg für Geretsried vollkommen in Ordnung, auch wenn er vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist. Wir waren näher dran, als es das Endergebnis aussagt. Eine Saison ohne Verlustpunkt zeugt einfach von der Dominanz der Geretsrieder in der Bayernliga. Durch die abschließende Niederlage fällt die Erste aufgrund des etwas schlechteren Spielverhältnisses noch auf den vierten Tabellenplatz hinter Neubiberg und den OSC München zurück. Trotzdem war’s eine gelungene Saison mit positiven Überraschungen, aber auch einigen unnötigen Niederlagen, mit starken Herrendoppeln und einem Teamgeist, der uns zu so manchem Sieg getragen hat. Nächste Saison greifen wir wieder an! Ein herzliches Dankeschön an unsere treuen Fans! Wir freuen uns schon darauf, euch in der neuen Saison wieder spannende Spiele zu zeigen!

Gelesen 683 mal Letzte Änderung am Dienstag, 22 März 2016 09:28