Montag, 22 Februar 2016 08:49

PostSV auf Platz 3 in der Bayernliga-Süd

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Alfons und Hannes konnten im Sonntagsspiel das 1. Herrendoppel souverän gewinnen Alfons und Hannes konnten im Sonntagsspiel das 1. Herrendoppel souverän gewinnen

Am Heimspielwochenende hat die erste Mannschaft des Post SV Landshuts den dritten Platz in der Tabelle übernommen. Die in die Gänge gekommene Truppe konnte am Samstag mit Bärbel Fischer und am Sonntag mit Sophia Weisensee jeweils als Ersatzdamen für Anna Blomeyer sowohl gegen den direkten Kontrahenten aus Dillingen (5:3) und gegen den Abstiegskandidaten Regensburg (6:2) gewinnen.


Nach einem Doppelsieg sah es jedoch am Samstag zu Beginn gegen den TV Dillingen nicht aus. Mit 0:3 lag man bereits nach dem 1. Herrendoppel, dem Damendoppel und dem Dameneinzel zurück. Die beiden Herren Hannes Kirschner und Alfons Bachhuber fanden während des gesamten Spiels nicht zu ihrem gewohnten aggressiven und variablen Spiel, sodass immer nur zwei, drei Pünktchen den Unterschied machten. Am Schluss hatten die Dillinger das Glück auf ihrer Seite und konnten erst zum zweiten Mal in dieser Saison ein 1. Herrendoppel der Landshuter bezwingen. Bärbel Fischer musste ihr Einzel leider verletzungsbedingt aufgeben, da sie bei einem ihrer Ausfallsschritte wegrutschte und sich den Oberschenkel gezerrt hat. In ihrem gewohnt kämpferischen Spiel war es dieses Mal leider ein Spagat als Ausfallschritt zu viel.
Mit dem Druck, das Heimspiel unbedingt gewinnen zu wollen und an den Dillingern in der Liga vorbeizuziehen, legten die Postler allesamt noch eine Schippe drauf. Das zweite Herrendoppel mit Michael Nettinger und Jakob Bachhuber, sowie die Herreneinzel von Alfons, Heiko Müller und Hannes wurden souverän gewonnen. Das Spielentscheidende Mixed der Geschwister Regina und Jakob war alleine wegen den langen drei Sätzen schon das spannendste des Spieltages. Dem eigentlich sicher geglaubten Zweisatzsieg hatte die Dillinger Paarung doch noch etwas entgegenzusetzen und nutzen die nachlassende Konzentration der Landshuter zur Verbuchung des zweiten Satzes aus. Im entscheidenden dritten Satz zahlte sich das harte Training der letzten Wochen aus, denn wo die Kondition der Dillinger immer ein Stückchen nachließ konnten Regina und Jakob gefühlt immer noch eine kleine Schippe zulegen und gewannen den dritten Satz dann doch recht deutlich zum 5:3 Endstand.
Am Sonntagmorgen um 10 Uhr stand dann schon die nächste Partie auf dem Programm. Noch erschöpft von der kurzen Nacht war es dieses Mal das zweite Doppel um Jakob und Michael, die schwer in die Partie fanden und erst nach schwachen ersten Satz das Ruder übernahmen und den Sieg einfuhren. Weniger Probleme hatten Alfons und Hannes sowie Sophia und Regina in ihren Doppeln, sodass man mit 3:0 komfortabel in Führung ging. Auch das Mixed von Regina und Alfons sowie das Einzel von Hannes Kirschner untermauerten den Anspruch der Postler sich vorne in der Tabelle festzusetzen. Lediglich die beiden Herreneinzel von Heiko und Michi gegen wirklich sehr stark aufspielende Gegner mussten im weiteren Spielverlauf noch abgegeben werden, sodass man mit einem 6:2 Endstand glücklich die Halle verlassen konnte.
Das nächste Heimspiel findet am 5. März gegen den Abstiegskandidaten aus Diedorf statt. Da die zweite Mannschaft von Diedorf schon frühzeitig abgestiegen ist, findet am Sonntag, den 6. März kein Spiel statt ehe es am 19./20. März nochmal hochkarätige Spiele gegen die befreundete Mannschaft aus Fürstenfeldbruck und den Tabellenersten aus Geretsried kommt.

Gelesen 897 mal Letzte Änderung am Montag, 22 Februar 2016 08:53